Skip to main content

Abwehrstrategie & Verhalten bei Abmahnungen im Internet

Eine gute Abwehrstrategie gegen Abmahnungen im Internet ist immer wichtig. Tipps und Tricks für das Verhalten bei Abmahnungen im Internet. Wem eine Abmahnung ins Haus flattert, der sieht sich erheblichen Ängsten und Stress ausgesetzt, da die geforderten Summen meist hoch sind. Dennoch gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich von den Drohgebärden im Brief nicht einschüchtern zu lassen. Wer sich von der Panikmache nicht anstecken lässt, hat sogar gute Chancen, die Sache zu klären.

Die Abmahnungen für angebliches Fehlverhalten im Internet häufen sich. Eingegangene Abonnements werden zur Zahlung gemahnt, unabsichtlich geladene Dateien rufen plötzlich hohe Kosten hervor: Die Abmahnwelle schwappt seit Jahren über viele Internetbenutzer und nicht jeder ist sich bewusst, wie er sich dabei zu verhalten hat.

Die Hintergründe der Abmahnwelle

Zunächst muss sich jeder klar werden, was Abmahnungen bewirken. Sicher, wird eine Datei unrechtmäßig vervielfältigt oder benutzt jemand Bilder, Texte, Filme, Songs etc. anderer Personen ohne deren Einverständnis, so macht er sich haftbar. Dies jedoch nur in gewissen Grenzen, die vom Einzelfall abhängen. Bei der Abmahnwelle wird jedoch standardisiert eine Pauschalsumme erhoben, die meist unverhältnismäßig hoch ist und der abgemahnten Tat nicht gerecht wird.

Der Grund liegt darin, dass sich einige Firmen und Kanzleien mittlerweile ausschließlich über solche Abmahnungen finanzieren. Etwa der Hersteller von PC-Spielen, dessen Spiele im Regal der Läden vergammelt: Er verdient nicht am Verkauf der Spiele, sondern dadurch, dass er jene abmahnt, die das Spiel widerrechtlich heruntergeladen haben sollen. Die Abmahnwelle wird also ein Industriezweig, mit dem sich gutes Geld verdienen lässt, indem Angst und Unwissenheit der Menschen ausgenutzt werden.

Wie verhält man sich bei Abmahnungen?

Wer eine Abmahnung erhält, wird in der Regel zunächst erschrecken: Die geforderten Summen bewegen sich meist bei einigen hundert Euro. Dennoch ist Ruhe zu bewahren. Gerade weil viele dieser Briefe standardisiert sind und die Beweislage meist unsicher ist. Vielen Abmahnern geht es zudem darum, vom Abgemahnten ohne viel Gegenwehr die Summen einzutreiben. Erst wenn dieser sich dagegen wehrt, sind plötzlich auch andere Lösungswege möglich – was übrigens bereits zeigt, wie unsicher sich viele Abmahner bei der Sache sind.

Abwehrstrategie bei Abmahnungen im Internet

Die beste Abwehrstrategie gegen Abmahnungen ist ganz einfach: Kontaktieren Sie ab Erhalt einer Abmahnung sofort Ihren Anwalt. Meist sind gerade bei der geforderten Unterlassungserklärung Fristen einzuhalten. Zudem sollte die Abmahnung fachkundig zurückgewiesen werden. Geschieht das, hat man zumeist gute Chancen, ohne Zahlung der Forderung die Sache endgültig bereinigen zu können. Gehen Sie somit unter keinen Umständen auf die Forderung des Abmahners ein, ohne mit einem Anwalt gesprochen zu haben.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Allgemein
Thema: , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com