Startseite » Rezepte » Deutsche Küche » Allgäuer Filettopf mit Käsespätzle

Allgäuer Filettopf mit Käsespätzle

Filettopf Rezept
leckeres Filettopf Rezept aus dem Allgäu.

Der traditionelle Allgäuer Filettopf mit Käsespätzle ist besonders in der Winterzeit ein beliebtes Gericht. Ferner eignet sich das Filettopf Rezept sehr gut für besondere Anlässen wie beispielsweise Weihnachten.

Beliebtheit von Filettopf Rezepten

Filettopf Rezepte sind beliebt und es gibt sie in den verschiedensten Variationen. Denn sie schmecken köstlich und sind im Prinzip einfach zuzubereiten. Dabei sind regionale Besonderheiten der Deutschen Küche keine Seltenheit. So gibt es den badischen, schwäbischen und allgäuer Filettopf, sogar eine toskanische Variante ist vorhanden. Aus dem Topf oder dem Backofen, mit Schweine- oder Rinderfleisch, die Variationen sind sehr vielfältig. Im folgenden Rezept findest du die Zutaten und eine Anleitung für den Allgäuer Filettopf mit leckeren Käsespätzle. Ferne beachte weitere Klassiker der Deutschen Küche, wie ein leckeren Linseneintopf oder die schwäbische Flädlesuppe.

Zutaten für 4 Personen

Wenn du deine Familie, Freunde oder Bekannte mit einem traditionellen Rezept nach Hausfrauenart überraschen möchtest, dann ist ein Topf mit zarten Filetstückchen und leckeren Käsespätzle genau das Richtige. Folglich brauchst du diese Zutaten. Außerdem beachte das traditionelle Rezept für badische Kalbsvögel für ein perfektes Dinner.

  • 500 g Schweinefilet
  • 500 g Champignon (halb weiß, halb braun)
  • 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Fleischfond
  • 1 Becher Sahne
  • Weißwein- 500 g Mehl + etwas Mehl für die Sauce
  • 5 Eier
  • ca. 150 – 200 ml Wasser
  • 500 g Emmentaler (gerieben)
  • 50 – 100 g würziger Käse (z.B. Weißlacker, Romadur, alter Bergkäse)
  • Etwas Salz, Pfeffer

Zubereitung Allgäuer Filettopf mit Kässpätzle

Wenn du dich an de Zubereitung von Filet im Topf mit Käsespätzle ran wagst, dann kannst du die Spätzle selber machen oder nutze Gekaufte. Demnach überlege dir, wie viel Aufwand du haben möchtest. Hier findest du eine Anleitung mit selbstgemachten Käsespätzle, wenn du Spätzle kaufst, dann kannst du die jeweiligen Schritte zum Teig selber machen überspringen. Außerdem kannst du auch auf andere Pasta Arten zurückgreifen, Bandnudeln schmecken z.B. super dazu.

Käsespätzle selber machen

  1. Zuerst musst du die traditionellen Käsespätzle zubereiten. Hierfür siebe das Mehl in eine Schüssel und füge die Eier, etwa die Hälfte des Wassers, sowie eine Prise Salz hinzu.
  2. Danach verrühre den Teig mit einem großen Kochlöffel. Dabei füge immer wieder einen Schuss Wasser hinzu, bis ein klebriger, zähflüssiger Teig entsteht.
  3. Als Nächstes bringe in einem großen Topf Wasser zum Kochen. Währenddessen würfle den würzigen Käse und stelle eine große, hitzebeständige Schüssel bereit.
  4. Dann fülle etwas Teig in einen Spätzlehobel und hoble die Spätzle mit schnellen Bewegungen in das kochende Wasser. Warte nun, bis das Wasser wieder aufkocht. Anschließend schichte abwechselnd, die mit einer Schaumkelle abgeschöpften, heißen Spätzle mit dem Käse in die Schüssel. Wiederhole diesen Schritt, bis der Teig aufgebraucht ist.
  5. Danach rühre die Spätzle durch, damit sie sich mit dem Käse verbinden. Als Nächstes stelle die Schüssel bei 80°C in den Ofen, um die Kässpätzle warm zu halten.

Spätzle vom Brett zubereiten

Natürlich kannst du die Spätzle genauso gut vom Brett schaben. Jedoch verwende hierzu etwas weniger Wasser, damit der Teig fester ist. Denn dadurch haftet er besser am Brett.

Filettopf zubereiten

  1. Jetzt schneide das Filet in etwa Fingerdicke Scheiben, die du beidseitig Salzen und Pfeffern musst. Ebenfalls du die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Die Champignons schneide in dünne Scheiben.
  2. Im nächsten Schritt brate das Fleisch Portionsweise in einer beschichteten Pfanne an, bis dieses eine dunkle Bräune aufweist. Danach dünste die Zwiebelwürfel glasig und füge Knoblauch sowie Champignons hinzu. Gleichzeitig erhitze die Pilze, bis sie einen Großteil ihres Volumens verloren haben.
  3. Danach bestäube das Gemüse mit Mehl, bis alles leicht bedeckt ist und verrühre alles gut in der Pfanne. Dann warte kurz, bis das Mehl leicht gebräunt ist.
  4. Anschließend füge den Fleischfond hinzu, während du weiter rührst. Sobald die Soße eindickt, kannst du sie vom Herd nehmen. Woraufhin der Becher Sahne hinein gegeben wird. (Doch nicht mehr aufkochen!) Dann schmecke die Soße mit Salz, Pfeffer und Weißwein ab.
  5. Zum Schluss lege die Fleischstücke inklusive dem eventuell ausgetretenen Bratensaft wieder zurück in die Pfanne und lasse dieses ein wenig ziehen.

Allgäuer Filettopf Spezial

Im folgenden Video findest du eine schöne anschauliche Anleitung für den Filettopf. Dabei besteht hier die Besonderheit der Nutzung von weich Grieß sowie verschiedene Käsesorten. Dabei kannst du dieses Rezept nutzen, wenn es etwas spezieller werden soll. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Wie bereitest du deine Käsespätzle zu und welches Filettopf Rezept ist dein Liebstes? Teile deine Meinung gerne mit uns in den Kommentaren. Darüber hinaus beachte Tipps zum Käse richtig lagern oder unsere cleveren Tipps zum Nudeln selber machen.

1 Kommentar

Zum Kommentieren klicken

  • Ein herzliches Hallo an alle,
    ich bin echt begesitert darüber, auf was man alles im Internet stösst beim surfen nach Rezepten.
    Mit dieser Website habe ich wieder ein kleines Juwel für mich gefunden, zmindest mal was die leckeren Rezepte angeht,wobei ich mir sicher bin das auch alle anderen Themen hier interessant sind.
    Wie auch immer, ich liebe neue Rezepte,die ich ausprobieren kann,den Allgäuer Filettopf kenne ich noch nicht, das Rezept wird aber zügig ausprobiert.
    Werde nochmal ein Statement nach erfolgreichem kochen und geniessen hier veröffentlichen, ja und wer weiss,vielleicht finde ich ja dann wieder ein weiteres leckeres Rezept.
    In diesem Sinne…

    Seid gegrüßt
    Thomas Hakelberg