Super Tipps zum alte Dübel entfernen und festsitzende Dübel lösen. So sollte das eine Kinderspiel mit den Dübeln werden. Mit Anleitung zum Löcher füllen.

Rechtliches zum alten Dübel entfernen

Es gibt zunehmend Klauseln im Mietvertrag zum Thema Schönheitsreparaturen. Im Bad wird eine angemessene Anzahl Dübellöcher geduldet. Aber nur solche, die für Handtuchhalter oder Spiegel angebracht werden müssen. Falls man aus dem Mietvertrag aber auch hier zu Schönheitsreparaturen verpflichtet wurde, muss man die Löcher zumindest schließen.

Alte Dübel mit Korkenzieher entfernen

Alte Dübel entfernen ganz leicht gemacht: Wenn Sie einen alten Dübel in der Wand haben, kann man den Dübel sehr gut und leicht mit einem Korkenzieher entfernen. Einfach dazu den Korkenzieher in den alten Dübel in der Wand drehen. Und dann Zusammen mit dem Dübel herausziehen.

Bei festsitzende Dübel eine alte Schraube nehmen

Wenn der Dübel zu fest in der Wand sitzt, sollten Sie lieber eine alte Schraube in den Dübel schrauben. So können Sie bequem eine Zange nehmen und den Dübel zusammen mit der Schraube wie einen Nagel aus der Wand hebeln. Aber vorsichtig vorgehen, um die Wand nicht zu sehr zu beschädigen. Und auch das Entfernen festsitzender Schrauben sollte erledigt werden.

Dübellöcher füllen mit Spachtelmasse

Nach dem Dübel entfernen, können Sie alle Löcher in der Wand oder bewegliche Risse im Estrich schließen. Dazu eignet sich Spachtelmasse aus dem Baumarkt. Die Spachtelmasse kann man gebrauchsfertig im Baumarkt in Tuben für ca. 3 EUR kaufen. Zusammen mit einem Spachtel kann man dann die Dübellöcher bequem zuspachteln.

Die Spachtelmasse anmischen oder direkt mit dem Spachtel auf bzw. in die Löcher tragen. Mit dem Spachtel dann die Masse gleichmäßig um das Dübelloch verteilen. Nach dem Trocknen der Spachtelmasse kann man mit Schleifpapier alles schön glätten.