Eine Anleitung zum Küche putzen. Mit vielen nützlichen Tipps für ein einfaches Küche reinigen und schnelles Saubermachen der Küche. Denn eine oft benutzte Küche verschmutzt schnell. Daher nutze unsere Checkliste zum cleveren Putzen mit System.

Beim Eindicken der Tomatensoße gibt es rote Spritzer an der Wand. Und ein undichter Joghurt sorgt für eine große Schweinerei im Kühlschrank? Doch am hartnäckigsten setzt sich Fett, das sich mit dem Essensdampf verteilt, in der ganzen Küche fest. Was kannst du gegen diese Verunreinigungen tun?

Checkliste zum Küche putzen

Wenn du deine Küche von vorne bis hinten putzen möchtest, lohnt sich eine Checkliste. Ansonsten kann es passieren, dass du irgendwo anfängst und später erneut an dieser Stelle nachputzen muss. Dadurch putzt du länger als es nötig ist. Deshalb haben wir dir folglich eine Schritt für Schritt Anleitung erstellt. Zudem solltest du bei der Reinigung effektiv Keimherde beseitigen. Somit wird die gemütliche Familienküche wieder sauber.

ArbeitsschritteWas muss ich tun?
Schritt 1 Zuerst solltest du Küchenregale ausräumen und säubern.
Schritt 2 Danach putze den Gefrier- und Kühlschrank.
Schritt 3 Arbeitsflächen und Küchenfronten reinigen.
Schritt 4Die Bodenreinigung erfolgt zum Schluss.
Einfache Schritt für Schritt Anleitung zum Küche putzen.

1) Küchenregale säubern

Al erstes räume die Küchenregale aus. Danach kannst du mit einen feuchten Lappen die Regale auswischen. Eventuell kannst du etwas Spülmittel hinzu geben. Wenn die Regale muffig riechen, kannst du das Hausmittel Essig verwenden. Hierfür mische Essig und Wasser zu gleichen Teilen. Damit kannst du dann deine Schränke von innen reinigen. Falls du beim Putzen verkeilte Gläser entdeckst, keine Panik! Wir haben clevere Tricks zum verkeilte Gläser trennen für dich gesammelt.

2) Eisfächer und Gefrierschränke abtauen

Eisfächer oder Gefrierschränke sollten 1 – 2 Mal im Jahr abgetaut werden. Denn eine dicke Eisschicht isoliert und das Gerät muss stärker kühlen. Wenn du einen Topf mit heißem Wasser in den leeren Schrank stellt, geht das Abtauen schneller. Gibt es keinen integrierten Auffangbehälter für das entstehende Tauwasser, solltest du einen Putzlappen hinein legen. Im Anschluss kannst du diesen über einem Eimer auswringen.

3) Kühlschrank putzen

Du solltest von Zeit zu Zeit deinen Kühlschrank abtauen und reinigen, bevor dieser einen unangenehmen Geruch annimmt. Falls dein Kühlschrank bereits unangenehm riecht, gibt es einige Hausmittel zum Gestank im Kühlschrank entfernen. Für die Reinigung nehme alle beweglichen Fächer und Platten heraus. Dann reinige diese in der Spüle. Anschließend kannst du den Innenraum des Kühlschranks mit einem weichen Tuch und einer Essig-Wasser-Mischung auswischen. Zum Schluss kannst du ein Kaffeepad in den Kühlschrank legen. Denn das beugt Geruchsentwicklung vor.

Bakterien und Schimmelbildung vermeiden

Beim Kühlschrank putzen, solltest du darauf achten keine Kratzer im Innenraum zu verursachen. Denn hier können sich schnell Bakterien sammeln. Und auch die Gefahr der Schimmelbildung wird hierdurch erhöht. Demnach benutze lieber ein weiches Tuch zum auswischen.

4) Arbeitsflächen und Küchenfronten reinigen

Am besten du wischst verschüttete Getränke sofort auf. Aber neben regelmäßigen Abwischen musst du gelegentlich eine gründliche Reinigung der Arbeitsflächen und Küchenfronten durchführen. Mit einfachem Spülmittel musst du schon sehr lange schrubben, um Fett beseitigen zu können. Deshalb solltest du lieber spezielle Küchenreinigern benutzen. Ebenso kannst du das Hausmittel Waschsoda verwenden oder die altbewährte flüssige Gallseife. Zudem benötigst du einen rauen Schwamm oder eine Bürste. Die abgewischten Metalloberflächen kannst du noch mit einer Zitronenhälfte einreiben. Anschließend den Saft nach kurzem Einwirken mit klarem Wasser abspülen. Dann glänzen Armaturen und Spülbecken wieder schön.

5) Schmutz vorbeugen

Beim Schnippeln von Gemüse und Obst, Panieren von Schnitzeln oder Fisch usw. kannst du alte Zeitungen unterlegen. Dann gelangt kein Schmutz auf die Arbeitsplatte. Und die Abfälle kannst du einfach samt der Zeitung zum Biomüll transportieren. Ebenso solltest du stets einen kleinen Besen und eine Schaufel in Reichweite haben, die nur auf der Arbeitsplatte zum Einsatz kommen.

6) Hausmittel zum Küche putzen

Zum Küche putzen, brauchst du nicht immer teure, chemische Putzmittel. Ebenso gut kannst du auf altbewährte Hausmittel zurückgreifen. Denn diese sind oftmals genauso effektiv. Zudem sind sie meistens griffbereit und günstig. Also nehme für deine nächste Küchenreinigung folgende Hausmittel:

Chemische Reinigung vermeiden und natürliche Hausmittel verwenden.

Mit Backpulver die Küche reinigen

Die Verwendung von Backpulver ist gut für Reinigungsarbeiten jeglicher Art. Du kannst damit verstopfte Abflüsse reinigen. Außerdem kannst du damit Fettflecken von Oberflächen, sowie angebranntes Essen in Pfannen und Töpfen gut entfernen.

Natron als Reiniger

Ebenso gut lässt sich deine Küche mit Natron reinigen. Egal ob du dein Backofen oder das Backblech reinigen möchtest, Natron eignet sich dafür wunderbar. Demnach solltest du immer genügend von dem Wundermittel zuhause haben. Im Internet lassen sich nützliche Vorteilpacks finden:

21%
Natron Pulver Baking Soda 2000g + 200g extra XXL Vorteilspack Hochreine deutsche Lebensmittelqualität
660 Bewertungen
Natron Pulver Baking Soda 2000g + 200g extra XXL Vorteilspack Hochreine deutsche Lebensmittelqualität
  • 😃 Absolut reines Natron in Lebensmittelqualität, 100% Vegan, Backsoda, Baking Soda, Natrium, Natriumbicarbonat, Sodium Bicarbonate
  • ❗️ Natriumhydrogencarbonat hergestellt und verpackt in Deutschland in umweltfreundlicher Verpackung

Küche putzen mit Zitrone

Putzen ohne Chemie wird immer beliebter. Hierfür eignet sich die wirksame Kraft der Zitrone besonders gut. Denn damit kannst du die Arbeitsflächen deiner Küche schonend reinigen. Demnach schneide eine Zitrone in zwei Hälften. Anschließend gebe ein wenig Backpulver auf diese. Nun hast du ein wirksames Reinigungsmittel mit dem du glatte Oberflächen putzen kannst.

Häufige Fragen und Antworten

Wie reinige ich meine Küche?

Am besten du reinigst deine Küche in einer bestimmten Reihenfolge. Ebenso ist es ratsam natürliche und schonende Hausmittel zur Reinigung zu benutzen.

In welcher Reihenfolge putze ich die Küche?

Am besten du fängst damit an Küchenregale und Schränke auszuräumen und zu putzen. Anschließend widme dich der Reinigung des Gefrier- und Kühlschranks. Auch Backofen und Geschirrspüler sollten ab und zu gereinigt werden. Danach kannst du die Arbeitsflächen und Küchenfronten reinigen. Zum Schluss kannst du den Boden putzen.

Welche Hausmittel kann ich zum Küche putzen verwenden?

Mit Backpulver, Natron, Essig und Zitrone kannst du so gut wie alles in deiner Küche reinigen.