Skip to main content

Anleitung & Tipps zum Fenster putzen

Um die Fenster schnell und effektiv wieder sauber und strahlend zu bekommen, sollen Sie folgende Regeln beim Fenster putzen beachten.

Fenster putzen ist scheinbar eine Wissenschaft für sich. Man investiert viel Zeit und Mühe in die Reinigung der Fenster, doch sobald die Sonne auf die Scheiben scheint, sieht man auf den frisch geputzten und sauberen Fenstern unschöne Streifen.

Für diese Schlieren oder Streifen auf den Scheiben ist jedoch zumeist gar kein Schmutz, sondern der im Putzwasser enthaltene Kalk verantwortlich.

Fenster putzen leicht gemacht

Sind Sie es auch Leid, ständig mühsam Fenster putzen zu müssen? Und eh man sich versieht sind neue Flecke auf der Scheibe? Gerade bei schlechtem Wetter ist dies oft nicht zu vermeiden. Trotz teurer Mittel und speziellen Geräten zum Fenster putzen, sind immer noch Streifen auf dem Glas. Wenn dann die Sonne scheint, sieht man diese noch viel mehr!

Fenster schnell & einfach putzen

© depositphotos.com

Tipps und Tricks zum Fenster schnell putzen und einfach putzen.

Fügen Sie dem Putzwasser etwas Essig-oder Zitronenessenz, etwa 1 Tasse Essenz pro Liter Wasser, hinzu und reinigen Sie die Fensterscheiben mit dieser Lösung wie gewohnt. Danach das Fenster gut trockenwischen. Mit diesem Trick sind auch Ihre Fensterscheiben nach dem Putzen wirklich streifenfrei sauber.

Anleitung schnell Fenster putzen

  1. Man beginnt an dem Rahmen. Einfach warmes Wasser nehmen und 1- 2 Spritzer Geschirrspülmittel zugeben. Mit einem weichen Lappen den Rahmen wischen, dabei paar mal den Lappen spülen. Zum Schluss mit einem Mikrofasertuch trockenwischen.
  2. Für das Putzen der Fensterscheiben bitte das frische Wasser und Lappen nehmen, so bleiben die Schlieren weg. Am besten auch warmes.
  3. Um den groben Schmutz zu entfernen braucht man nur klares Wasser. Dabei soll man beachten: erst die Scheibe nur von oben nach unten wischen,den Lappen spülen, dann von links nach rechts und wieder den Lappen sauber spülen. Mit dieser Wischweise erreicht man am besten alle Stellen.

Einfach Fenster putzen

  1. Damit die Fensterscheiben einen schönen Glanz bekommen, wischt man sie zum Schluss nochmal mit Spirituswasser ( 3- 5 Tropfen pro 1 Liter Wasser). Spiritus kann man auch mit dem Obstwasser oder Wodka ersetzen. Die Scheiben werden rein und glänzend, dabei trocknen sehr schnell.
  2. Die Fensterscheiben, die unklar wirken, bekommt man mit einem Tuch und paar Tropfen Tafelessig wieder sauber.
  3. Die Fensterscheiben werden länger sauber bleiben, wenn man sie nach dem Putzen mit einer Mischung aus 30 ml Wasser, 70 ml Glyzerin und 3- 4 Tropfen Salmiakgeist nachwischt.
  4. Bei der Renovierungsarbeiten kommt es oft dazu, dass auch auf die Fensterscheiben einige Spritzer von der Wandfarben kommen. Sie soll man am besten noch frisch entfernen und die schmutzige Stellen mit Tafelessig reinigen. Ein weiches Tuch und paar Tropfen Pflanzenöl werden auch für die Sauberkeit sorgen. In beiden Fällen ist ein Nachpolieren notwendig.
  5. Man kann die Fenster auch für den Winter vorbereiten. 10 ml denaturierter Spiritus mit 1 ml Glyzerin vermischen und auf die Scheiben auftragen. So bleibt der Glanz langhältig bei jedem Wetter.

Streifenfrei putzen mit Spiritus

Geben Sie einen Schuss Spiritus in lauwarmes Wasser und Sie werden überrascht sein. Sie befeuchten und putzen die Scheiben ganz normal mit einem Lappen und flitschen die Scheibe anschließend wieder trocken.

Diese Methode ist nicht nur schnell, sondern auch wirklich gründlich und sauber. Der Spiritus im Wasser erspart Ihnen lästiges Polieren und teure Zusatzmittel oder sogar spezielle Geräte. Das lauwarme Wasser löst den Schmutz besser.

Fenster polieren

Streifen auf frisch geputzten und auf den ersten Blick sauberen Fenstern sind ein echtes Ärgernis. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, die unerwünschte Streifenbildung zu verhindern.

  • Omas alter Trick ist Zeitungspapier fürs Fenster polieren. Für eine genaue Anleitung zum Fenster polieren mit Zeitungspapier können Sie diesen Beitrag lesen. Die restliche Feuchtigkeit können Sie dann mit Zeitungspapier entfernen. Das Zeitungspapier saugt das Wasser gut auf und es bleiben keine Streifen zurück. Um die Hände vor Druckerschwärze zu schützen tragen Sie dabei am besten Handschuhe.
  • Zum Fenster polieren wird das Nacharbeiten mit einem Mikrofasertuch empfohlen. Mit einem Mikrofastertuch können Sie einfach nach dem Fenster waschen am Ende die Fester einfach streifenfrei polieren.
  • Um das Fenster polieren zu vermeiden, geben Sie einen Schuss Tafelessig zum Putzwasser dazu, denn oftmals handelt es sich bei den Streifen nicht um Schmutzreste oder Wasserflecken, sondern um Kalkrückstände auf der Scheibe. Nach der feuchten Reinigung sollten Sie das Wasser auf der Scheibe zunächst mit einem Küchentuch oder einem Microfasertuch aufnehmen.

Der Tipp für Dachfenster

Wenn Sie schräge Dachfenster oder Velux Fenster putzen möchten, kennen Sie die Schwierigkeiten bei großen Fenstern ohne Hilfe in alle Ecken zu kommen. Zudem fangen schräge Dachfenster viel Dreck auf, so dass man eigentlich jeden Tag kurz drüber putzen kann. Geben Sie beim nächsten Regenschauer einfach mal etwas Spülmittel oben auf die Scheibe. Durch den Regen wird das Spülmittel aufgeschäumt und läuft das Fenster runter. Die natürliche Dusche (der Regen) spült Ihr Fenster wieder sauber. Lassen Sie Ihre Fenster doch einfach reinigen!

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Anleitung & Tipps zum Fenster putzen
4.3 (86.67%) 3 Votes
Kategorie: Putzen
Thema:

 

 


Kommentare

Fensterputzen 19. September 2016 um 12:52

Das sind Alles wirklich sehr nützliche Tipps. Einen kleinen Tip würde ich gerne noch hinzufügen: Meine Frau und ich haben uns vor einiger Zeit für einen sogenannten Fenstersauger entschieden, als wir auf der Suche nach einem neuem Abzieher waren. Das Putzen wird leichter, man ist schneller fertig und man hat nicht mehr das Wasser auf dem gerade geputzem Fensterrahmen. Wir hatten bei unserem Fenstersauger auch noch eine Sprühflasche mit einem Wischer dabei. Somit braucht man das Wasser im Eimer nicht so oft wechseln.

Antworten

Sandra Müller 28. November 2017 um 8:47

Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Die Reinigung von Fenstern ist ja in manchen Berufen eine never ending Story und sie ernährt viele Familien. Trotzdem ist es schön, immer noch ein paar Tipps dazu zu lernen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com