Bei brennenden und juckenden Augen helfen viele verschiedene Hausmittel. Doch zuvor solltest du die Ursachen deiner Augenschmerzen kennen. Daher lies über mögliche Gründe und natürliche Behandlungsweisen bei schmerzenden Augen.

Juckende und brennende Augen sind eine Qual. Damit du das Leiden beenden kannst, solltest du die Ursachen brennender Augen mit einen Arzt abklären. Anschließend kannst du gezielt Hausmittel, wie Kamillenumschlag, Entspannungsübungen für deine Augen und Co. ausprobieren.

Hausmittel brennende Augen© depositphotos.com
Hausmittel helfen bei brennenden Augen. Mit Tipps gegen Augenbrennen.

Was sind die Ursachen für brennende und juckende Augen?

Die Gründe für brennende Augen sind sehr verschieden. Wenn man den ganzen Tag auf den Rechner schauen muss, können die Augen brennen und jucken. Aber auch bei Allergien brennen und tränen sie häufig. Sie jucken, weil sie trocken sind oder wegen dem Chlor im Schwimmbad. Auch eine Erkältung oder die Umgewöhnung auf Kontaktlinsen kann für juckenden Augen verantwortlich sein. Außerdem kann eine Bindehautentzündung ursächlich für Augenbrennen sein. Diese holt man sich schneller, als man denkt. Insgesamt kann man zwischen okularen und orbitalen Augenschmerzen unterscheiden. Im Folgenden haben wir die Unterschiede für dich zusammengestellt:

Okulare AugenschmerzenOrbitale Augenschmerzen
Kratzendes, brennendes und/oder juckendes Gefühl auf. Die Hauptursachen sind:Ziehendes, bohrendes oder pochendes Gefühl, welches besonders unangenehm sein kann. Die häufigsten Ursachen sind:
-Fremdkörper im Auge/ ReizungenVerletzungen im oder am Auge
Diverse HornhauterkrankungenNasennebenhöhlenentzündung
Infektion der TalgdrüsenRegenbogenhautentzündung
BindehautentzündungSehnerventzündung
GerstenkornGrüner Star oder Migräne
Unterschiede und Ursachen okularer und orbitaler Augenschmerzen.

Was für Hausmittel helfen gegen das Augenleiden?

Wenn die Augen jucken und brennen, muss man nicht gleich zum Arzt. Vor allem dann nicht, wenn man weiß, was der Grund dafür ist. Ob es nun die Erkältung ist, der Heuschnupfen oder andere Ursachen das Problem ausgelöst haben. Zwar bietet die Schulmedizin tolle Produkte, doch noch besser sind Hausmittel. Natürlich gehört das chronische Augenbrennen und -jucken auf jeden Fall in Behandlung des Augenarztes. Aber erst einmal kannst du deine Augenschmerzen mit natürlichen Hausmitteln versuchen zu behandeln. Denn können schmerzende und brennende Augen lindern. Falls du Brillenträger bist, achte auch auf eine saubere Brille und das richtige Brillen putzen.

1) Augen schließen und entspannen

In vielen Fällen haben schmerzende Augen schlicht etwas mit einer Überanstrengung, beispielsweise durch Bildschirmarbeit, Fernsehen oder sogar durch Lesen, zu tun. Dann solltest du für eine Erholung deine Augen für wenige Minuten schließen und zusätzlich zu verdecken. Somit sorgst du für eine größtmögliche Entspannung und Ruhe. Darüber hinaus beachte unsere Tipps gegen geschwollene Augen.

Augen schließen, entspannen und Augenschmerzen lindern.

2) Kamillenumschlag

Wenn die Augen brennen und geschwollen sind, dann ist der kühle Umschlag eine gute Hilfe. Dafür wird ein Waschlappen in Eiswasser getränkt und auf die Augen gelegt. Wenn der Waschlappen nicht mehr kühlt, wird die Prozedur wiederholt. Dabei solltest du den Vorgang so oft wie möglich wiederholen. Zudem kannst du einen Kamillenumschlag machen. Das Wundermittel Kamille ist sehr gut. Und sie kann so manche Entzündung vertreiben. Ebenso das Brennen und Jucken der Augen. Anstatt des Wassers nutzt du abgekühlten Kamillentee für deinen Waschlappen. Auch dieser Vorgang sollte oft wiederholt werden.

3) Auflage mit Schwarztee

Auch eine Auflage mit heilenden Schwarztee kann deine Augenschmerzen effektiv lindern. Hierfür koche Schwarztee-Beutel auf und lasse sie abkühlen. Dann presse sie aus und lege sie auf die geschlossenen Augen. Dabei fördern die Gerbstoffe des Tees das Abheilen, zum Beispiel eines Gerstenkorns. Ebenfalls sind diese Auflagen eine gutes Mittel gegen Periorale Dermatitis an den Augen.

4) Gurken bei brennenden Augen

Gurken sind der Klassiker bei müden Augen. Denn sie wirken kühlend und entzündungshemmend. Dafür wasche eine gekühlte Gurke und schneide sie in Scheiben. Anschließend legst du diese auf deine Augen. Ebenso sehr interessant, aber nicht jedermanns Sache, ist die Verwendung von Gurkensaft. Dafür pürierst du die Gurke. Danach wird der Saft im Waschlappen aufgenommen. Und dieser wird auf die juckenden Augen gelegt. Gleichfalls kannst du den Gurkensaft auf ein Wattepad geben. Dadurch liegt er direkt auf den Augen auf. Dies ist ebenfalls ein gutes Hausmittel gegen gestresste Augen.

Tipp: Erste Hilfe beim Optiker

Auch beim Optiker kannst du Erste Hilfe bei Augenschmerzen bekommen. Denn auch dieser kann feststellen, ob deine Augen zu trocken sind oder ob sich deine Sehstärke verschlechtert hat und du eine neu Brille benötigst.

5) Grüner Tee gegen Augenbrennen

Das Heilmittel Grüner Tee wird immer häufiger zur Beruhigung der Augen eingesetzt. Daher kannst du grünen Tee in destillierten Wasser aufkochen. Anschließend lasse den Tee abkühlen. Mit dieser Flüssigkeit kannst du nun deine Augen mehrmals am Tag ausspülen. Oder tränke einen Waschlappen damit und lege ihn auf deine Augen. Wenn du es einmal besonders eilig hast, kannst du die Beutel von Kamillentee und grünen Tee direkt auf die Augen legen. Denn das entspannt die Augen. Aber achte darauf, dass die Teebeutel gut ausgedrückt wurden und nicht vor Nässe triefen.

6) Juckreiz bekämpfen mit Milch

Auch Milch als Hausmittel hilft gegen das Augenbrennen. Denn kalte Milch ist in der Lage, den Juckreiz zu stoppen. Dafür die Milch einfach auf einen Wattebausch geben, die Augen damit abtupfen. Oder lege einen mit warmer Milch getränkten Wattepad für eine Weile auf die Augen. In beiden Fällen wirkt die Milch lindernd.

7) Linderung durch Aloe Vera

Die heilende Aloe Vera Pflanze wird als Hausmittel immer beliebter. Somit ist Aloe Vera Gel auch ein gutes Hilfsmittel bei brennenden Augen. Denn es wirkt beruhigend und spendet viel Feuchtigkeit. Folglich trägst du es auf die Augen auf und spülst es nach ca. 15 Minuten wieder ab. Die kühlende Wirkung lindert die Schmerzen.

8) Augenbrennen mit Ernährung lindern

Wenn dein Augenbrennen durch zu trockene Augen verursacht wird, können dir gewisse Lebensmittel Linderung verschaffen. Dabei ist eine Aufnahme von Nahrungsmitteln mit Omega-3-Fettsäuren empfehlenswert. Diese findest du in Fischsorten wie Lachs, Makrele oder Hering. Außerdem sind sie in Walnüssen, Haselnüssen und Leinsamen enthalten. Ebenso solltest du Speiseöle wie Raps-, Walnuss-, Lein- oder Fischöl bevorzugen. Aber verzichte auf Nahrungsergänzungsmittel, da diese meist nicht die erwünschten Effekte bringen.

9) Schlechte Gewohnheiten ablegen

Wenn du wenig trinkst, ist das schlecht für deine Augen. Außerdem solltest du nicht zu viel Zeit am Bildschirm verbringen. Falls es nicht anders geht, versuche öfters zu blinzeln und eine Pause einzulegen. Gleiches gilt beim Autofahren. Ebenso kann dir eine sanfte Lidmassage zwischendurch helfen das Brennen zu bekämpfen. Generell gilt: wer unter einer Allergie leidet, tut schon viel Gutes, wenn er sich die Augen öfter am Tage ausspült. Am besten immer dann, wenn man mit den Allergenen in Kontakt kam. Das lindert auch schon so manche Beschwerden. Beachte auch unsere Tipps gegen Pollenallergie.

10) Erholsame Übungen für die Augen

Bei viel Zeit vor dem Bildschirm werden die Augen müde und trocken. Dabei sind nicht nur die Leute betroffen die Videospiele spielen. Auch wer viel vorm Bildschirm arbeiten muss kennt dieses Problem. Die Techniker Krankenkasse hat vier Übungen im folgenden Video vorgestellt. Schaut es dir an und probiere es selber aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einfache Übungen für deine brennende Augen.

11) Augenspülung vornehmen

Gleichfalls kann ein Fremdkörper ins Auge gelangt sein. Dann kannst du versuchen, diesen durch eine Augenspülung mit warmem Wasser oder einer Kochsalzlösung wieder herauszubekommen. Jedoch ist hier Vorsicht geboten. Denn im schlimmsten Fall könntest du die Situation verschlimmern. Daher kann ein Arztbesuch hier sehr empfehlenswert sein.

12) Rotlichtlampe gegen Gerstenkorn

Falls du eine Rotlichtlampe zu Hause hast, kannst du diese zur Gerstenkorn Behandlung verwenden. Demnach setze dich fünf Minuten mit geschlossenen Augen vor die Lampe. Dabei öffnet sich das Gerstenkorn durch die Wärme schneller. Folglich kann es so in kürzerer Zeit abheilen.

13) Antibiotische Augentropen verwenden

Bei Schmerzen, die durch Bindehautentzündungen oder Hornhautläsionen ausgelöst werden, kommen in der Regel antibiotische Augentropfen zum Einsatz, die die Infektion dank ihrer antibakteriellen Wirkung stoppen. Dabei bekommst du diese meist vom Arzt verschrieben, der dir die genaue Anwendungsweise und Dauer der Behandlung erklärt. Folglich kannst du den Augenschmerzen bestmöglich entgegenwirken und schlimmere Beschwerden vermeiden.

Wann zum Arzt?

Am besten ist es die Ursachen deiner Augenschmerzen zu ermitteln. Dabei können dir Hausärzte oder Augenärzte helfen. Dann kannst du mit diesen Besprechen, welche Behandlung vorteilhaft ist. Zudem kannst du anschließend mit guter Gewissheit das richtige Hausmittel wählen.

Häufige Fragen und Antworten

Warum brennen und jucken die Augen?

Die Ursache von brennenden und juckenden Augen sind häufig Überanstrengung und Allergien. Darüber hinaus können zu trockene Augen oder eine Entzündung Beschwerden hervorrufen. Bei langanhaltenden und akuten Schmerzen sollte ein Arzt kontaktiert werden.

Was hilft gegen brennende Augen?

Einige Hausmittel können dir bei brennenden Augen helfen. Mit kühlenden Umschlägen kannst du deine Augen beruhigen. Dabei kannst du den Waschlappen auch in Kamillentee tränken. Ebenso kannst du Gurkenscheiben und mit Milch oder grünem Tee getränkte Wattepads auf deine Augen legen. Zusätzlich kannst du Aloe Vera Gel auf deine Augen auftragen und einwirken lassen. Und zu guter Letzt achte auf eine Omega-3-Fettsäuren haltige Ernährung. Gute Lebensmittel sind Lachs, Hering, Walnüsse, Leinsamen oder Raps-, und Fischöl.

Was tun wenn die Augen überanstrengt sind?

Achte darauf schlechte Gewohnheiten abzulegen. Verbringe nicht zu lange am Bildschirm, gönne dir zwischen durch Pausen oder eine Lidmassage. Ebenso denke daran oft zu blinzeln, viel zu trinken und frische Luft an die Augen zu lassen. So kannst du deine Augen entspannen und das Augenbrennen lindern.