Die Avocado Pflanze ist gesund. Daher unsere Infos zum Avocado anpflanzen und richtig lagern. Zudem lerne wertvolle Nährstoffe der Frucht kennen und erfahren wofür du die Avocado Pflanze einsetzen kannst. Denn diese bietet viele Möglichkeiten vom Verzehr bis zur Hautpflege.

Mittlerweile ist sie aus unseren Supermärkten nicht mehr wegzudenken. Denn die Avocado ist vielseitig nutzbar. Zum Beispiel kannst du deine Gesundheit fördern und dein Hautbild verbessern. Aber worauf sollte man dabei achten? Wir haben alle Fakten für dich gesammelt.

Wissenswertes über die Avocado Pflanze

Die als Superfood gehypte Avocadofrucht ist genau genommen eine Beere. Diese wächst an Bäumen und kommt ursprünglich aus Zentral- und Südamerika. Hier wurde sie bereits von den dort lebenden indigenen Völkern angebaut und genutzt. Nachdem spanische Eroberer den Kontinent vereinnahmten, stießen sie auch auf diese wertvolle Frucht. Somit begann ihre weltweite Verbreitung, wobei der intensive Handel später begann. Heutzutage kannst du die gesunde Avocado Pflanze in jeden Supermarkt finden. Und diese lässt sich unterschiedlich nutzen. So kannst du sie als Aufstrich benutzen, Dips herstellen oder sie in Salaten genießen. Darüber hinaus kannst du damit leckere Smoothies selber machen oder sie für deine Haut, Haare oder eine effektive Handpflege nutzen.

Ist die Avocado gesund?

Ja diese leckere Frucht ist gesund! Denn sie enthält wertvolle Nährstoffe für dein Körper. Dabei liefert sie gesunde ungesättigte Fette und Vitamine, wie Vitamin E, C, K und B-Vitamine. Ebenfalls sind Kalium und Magnesium in diesem Superfood zu finden. Zudem enthält sie wenig Fructose und kann folglich von Menschen mit einer Fructoseintoleranz gegessen werden. Somit kannst du deine Gesundheit fördern, indem du die Avocado Pflanze in guten Maßen genießt. Darüber hinaus beachte Wissenswertes über gesunde Haferflocken.

Die Avocado Nährwerte

Wie bereits gesagt zählt die Avocado je nach Qualität zu den gesunden Lebensmitteln, die du ruhig öfter auf deinem Speiseplan haben kannst. Neben den wertvollen Nährstoffen hat die Avocado folgende Nährwerte. Dabei solltest du beachten, dass die Zahlen je nach Größe und Gewicht der Frucht variieren können.

Nährwertepro 100 g Avocado
Brennwert544 kJ / 130 kcal
Fett15 g
davon ungesättigte Fettsäuren 10 g
davon gesättigte Fettsäuren 1,8 g
Kohlenhydrate4 g
davon Zucker3,5 g
Ballaststoffe4 g
Protein1 g
Nährwerttabelle für die Avocado.

Selber Avocado anpflanzen

Gleichwohl kannst du eine Avocado selber anpflanzen. Hierzu brauchst du den Kern, den du in der Fruchtfleisch Mitte findest. Doch du brauchst etwas Geduld. Denn nicht immer klappt es beim ersten Versuch und es kann mehrere Monate dauern bis der Kern keimt. Wenn du eine Avocado anpflanzen möchtest, kannst du zwei verschiedene Methoden anwenden. Entweder du steckst den Kern direkt in die Erde und hältst diese feucht. Oder du nutzt du die Wasserglas Methode. Hierfür befülle ein Glas mit Wasser. Dann wasche den Kern und ritze einen kleinen Schnitt in diesen. Anschließend stecke in die Spitze des Kerns drei bis vier Zahnstocher und platziere das Gestell auf dem Glas, so dass der Kern im Wasser ragt. Im Folgenden solltest du zusätzlich diese Dinge beachten:

  • Wechsle regelmäßig das Wasser.
  • Wähle einen sonnigen Standort.
  • Sorge für ausreichend Wärme.

Tipp: Warte nicht vergeblich auf Früchte

Hierzulande kannst du zwar Avocados anpflanzen und bekommst eine schöne Pflanze zum Bestaunen. Doch die wenigsten werden Früchte tragen. Denn die klimatischen Bedingungen in unseren Regionen sind nicht gut geeignet für die Pflanze. Daher ist diese meist kleiner. Zudem benötigt die Avocado zur Befruchtung andere Bäume.

Anleitung zum Avocado schneiden

Viele wissen bestimmt, wie man die Avocado am besten schneidet und zubereitet. Dennoch wollen wir hier für Avocado Neulinge eine kurze Anleitung geben. Damit du dir bei deinem ersten Avocado schneiden nicht weh tust. Am besten schaust du dir hierfür das folgende Video an. Dabei bekommst du auch clevere Tipps zum Avocado Einkaufen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipps und Anleitung zum Avocado schneiden.

Avocados richtig lagern

Die Avocado Pflanze ist lecker und sehr gesund. Aber sicher kennst du das Problem, dass Avocados an der frischen Luft schnell braun werden. Und auch der schöne Salat sieht schnell unappetitlich aus. Doch dagegen hilft Zitronensaft! Hierfür sprenkle etwas Zitronensaft auf die Avocadostückchen. Dann bleiben sie länger ansehnlich.

Zudem solltest du dieses Lebensmittel richtig lagern. Falls du eine unreife Avocado gekauft hast und nun den Nachreif Prozess verschnellern möchtest, solltest du sie bei Zimmertemperaturen lagern. Ebenfalls kannst du sie in eine Papiertüte mit Äpfeln und Bananen geben um den Prozess zu beschleunigen. Wenn du eine reife Avocado hast kannst du sie im Kühlschrank legen. Somit verlangsamst du das Reifen der Frucht.

Leckere Avocado Rezepte

Da die Avocado meistens roh gegessen wird, kannst du sie für Salate, Dips oder einen Brotaufstrich nutzen. In der vegetarischen und veganen Küche ist sie gar nicht mehr wegzudenken und die Zahl der Rezepte sind endlos. Insbesondere für die Durchführung eines Brunch kannst du die Frucht vielfältig einsetzen. Demnach mache einen leckeren Avocado Brotaufstrich mit einer reifen Avocado, einen Spritzer Zitrone und Salz und Pfeffer. Wenn du magst kannst du das Ganze mit Frischkäse und leckeren Knoblauch verfeinern. Ebenfalls unserer Avocado Rezept für eine deftige Avocado-Kartoffel Suppe.

Avocado als Hausmittel

Gleichfalls kannst du diese Wunderfrucht im Haushalt als natürliches Hausmittel verwenden. Folglich zeigen wir dir die besten Möglichkeiten die Avocadofrucht zu nutzen. Somit kannst du deine Haare zum Glänzen bringen oder etwas gutes für dein Herz tun:

1) Avocado Pflanze gegen trockenes Haar

Avocado gegen trockenes, brüchiges und strapaziertes Haar wirkt wahre Wunder. Denn sie wirkt feuchtigkeitsspendet. Folglich ist sie ein effektives Mittel gegen trockene Haare. Hierzu befeuchte dein Haar mit lauwarmen Wasser. Dann zerdrücke eine reife Avocado und gebe ein Esslöffel Honig hinzu. Danach trage die Masse auf dein feuchtes Haar und lasse es 30 Minuten einwirken. Abschließend wasche alles mit ein wenig Shampoo aus. Drüber hinaus beachte weitere Hausmittel zum Haarkur selber machen.

2) Pflanze für schöne Haut

Ebenfalls kannst du mit dieser Frucht eine pflegende Gesichtsmaske selber herstellen. Wenn du unter trockene Haut leidest, solltest du folgende Zutaten miteinander vermischen und auf deine Haut auftragen. Eine halbe Avocado, 1 TL Honig, 1 TL Joghurt, 1 Schuss Milch und 1 EL wertvolles Olivenöl. Für unreine Haut nutze eine halbe Avocado, den Saft einer Bio Zitrone und etwas Muskatnuss. Dabei solltest du beide Masken ca. 5 bis 10 Minuten einwirken lassen.

3) Handpeeling selber machen

In manchen Monaten kommt es vermehrt zu trockener Haut. Dann leiden besonders die Hände. Doch mit einem selbstgemachten Peeling kannst du trockene Hände loswerden. Demnach brauchst 4 Zutaten. Und zwar ein Viertel einer Avocado, Saft einer halben Zitrone, ein Teelöffel des pflegenden Kokosöl und ca. 4 Esslöffel Salz. Dann musst du die Avocado pürieren und die restlichen Zutaten mit dem Püree vermischen. Nun kannst du deine Hände nach Bedarf damit einreiben und mit Wasser abwaschen.

4) Avocado als natürlicher Cholesterinsenker

Da die Avocadobirne reich an gesundheitsfördernden Stoffe und ungesättigten Fettsäuren ist, ist ihr Verzehr sehr gesund. Ebenfalls wird davon ausgegangen, dass sie aufgrund der positiven Eigenschaften Cholesterin natürlich senken kann. Doch das gilt natürlich nur wenn du dich generell gesund ernährst und dich viel bewegst. Auch eine effektive Stressreduzierung kann hilfreich gegen einen hohen Cholesterinwert sein.

5) Zur Anregung der Verdauung

Die Frucht aus Zentralamerika liefert dir eine gute Ballaststoff Quelle. Demzufolge kannst du durch den Verzehr deine Verdauung anregen und fördern. Und dies ist besonders Vorteilhaft wenn du ein Mittel gegen Verstopfungen benötigst. Ebenso helfen dann getrocknete Pflaumen oder Flohsamenschalen. Zudem beachte unsere Tipps zum Aufbauen einer gesunden Darmflora.

6) Verzehr ist gut fürs Herz

Einigen Experten zu Folge ist der Verzehr der Avocado Pflanze gut fürs Herz. Denn sie enthält reichlich an Vitamin E. Und das hilft im Kampf gegen Arteriosklerose. Somit soll es das Herz effektiv schützen. Darüber hinaus lässt sich durch das senken des Cholesterins das Risiko für ein Herzinfarkt oder einen Schlaganfall reduzieren. Somit kann es nicht Schaden ab und zu eine Avocado zu essen. Ebenfalls lies unsere Tipps gegen Herzstolpern.

7) Gute Nährstoffquelle für Schwangere

Wie bereits erwähnt enthält die Frucht eine Vielfalt an wichtigen Nährstoffen. Und insbesondere in der Schwangerschaft braucht der Körper vermehrt nährstoffreiche Lebensmittel. Demnach ist eine gesunde Ernährung für Schwangere unerlässlich. Hierzu können Schwangere unter anderem auf die leckere Avocado zurückgreifen. Lediglich die Folsäure ist nicht oder nur wenig enthalten.

Avocado als Nährstoffquelle für Schwangere.

Häufige Fragen und Antworten

Sind Avocados gesund?

Ja, die Frucht ist sehr gesund, da sie wichtige Nährstoffe und Mineralien enthält.

Welche Nährstoffe enthalten Avocadofrüchte?

Avocados liefern wichtige Vitamine, wie B-Vitamine, Vitamine A, C, E und K. Darüber hinaus enthält sie viele ungesättigte Fettsäuren und Mineralien, wie Kalium und Magnesium.

Wie kann ich eine Avocado anpflanzen?

Zum Avocado anpflanzen brauchst du den Kern. Dann kannst du diesen direkt in Erde pflanzen oder du nutzt die Wasserglas Methode, wobei der Kern mit Hilfe von Zahnstochern bis zu ein Drittel im Wasser gehalten wird bis er keimt.

Wie soll ich eine Avocado lagern?

Reife Avocados kannst du im Kühlschrank lagern, um ihre Reifung zu verlangsamen. Im Gegensatz dazu kannst du unreife Avocados bei Zimmertemperatur lagern oder neben Äpfeln und Bananen. Somit beschleunigst du den Prozess des Nachreifens.

Wofür ist eine Avocado gut?

Avocados liefern Schwangeren eine gute Nährstoffquelle. Zudem ist sie eine Ballaststoffquelle mit der du die Verdauung anregen kannst. Die Frucht kannst du auch als natürlichen Cholesterinsenker nutzen, weshalb sie gut für dein Herz ist. Darüber hinaus kannst du aus dem Fruchtfleisch Haarkuren, Handpeelings und Gesichtsmasken herstellen und deine Haut pflegen.