Mit diesen Tipps und Tricks die richtige Bettwäsche kaufen für jede Jahreszeit und jeden Geschmack. Außerdem klären wird welche Funktionen die einzelnen Materialien haben und welche Bettwäschengröße die richtige ist. Überdies gibt es Informationen zu Bio und Baby Bettwäsche und Bettbezüge.

Bequem Schlafen ist wichtig

Schlafen ist wichtig. Denn nur nach einem guten und erholsamen Schlaf in der Nacht kann mit Energie den Tag bestreiten. Deswegen ist es wichtig, dass man sich in seinem Schlafumfeld auch wohlfühlt. Ein gemütliches Bett mit einer guten Matratze in einem einladenden Schlafzimmer kann schon dafür sorgen, dass man gerne und gut ein schlummern kann. Darüber hinaus schätzen viele Verbraucher farbliche und an die Jahreszeit angepasste Bettwäsche. Das ist neben bequemen Materialien der entscheidende Punkt für die Kaufentscheidung. Dabei sollte man nicht außer Acht lassen, dass die Wahl der richtigen Bettwäsche von großer Bedeutung sein kann. Doch die riesige Auswahl an Bettbezügen und Bettdecken, machen es nicht einfach sich zu entscheiden. Im folgenden Artikel, zeigen wir dir die wichtigsten Kriterien fürs Bettwäsche kaufen mit Informationen zu Bio und Baby Bettwäsche.

Die Wahl der richtigen Bettwäsche verhilft dir zu einem erholsamen Schlaf.

Aus welchen Materialien wird Bettwäsche hergestellt?

Weil der Schläfer in einem bequemen Nachtlager schlafen will, fertigen die Hersteller Bettwäsche aus bequemen Stoffen wie Frottee, Jersey, Leinen oder Satin, die sich perfekt an die Haut anschmiegen. Besonders beliebt ist seit einigen Jahren das Material Mako-Satin. Diese Bettwäsche kombiniert die positiven Eigenschaften der einzelnen Elemente perfekt. Da es diese unterschiedlichen Materialien gibt und jeder Mensch auch durchaus andere Vorlieben hat, sollte es beim Bettwäsche kaufen auch möglich sein, diese vor dem Kauf einmal anfassen zu können. Denn nur so kannst du entscheiden, ob die Bettwäsche angenehm für dich ist.

Überblick: Material der Bettwäsche und ihre Eigenschaften

Denn nicht nur die Beschreibung reicht aus, um bewerteten zu können, ob die Wäsche einem angenehm ist und ob man sie auch vertragen wird. Folgende Materialien stehen beispielsweise auf dem Markt zur Verfügung und sollten beim Bettwäsche kaufen beachtet werden:

MaterialEigenschaft
Leinen:Leinen ist das älteste Material, das für Bettwäsche genutzt wird. Leinenbettwäsche ist sehr saugfähig
und auch im Sommer besonders angenehm auf der Haut durch die kühlende Wirkung.
Leider knittert Leinen sehr schnell. Daher gehört sie zu den Bettwäschesorten,
die gebügelt werden sollten, damit das Schlafzimmer ordentlich aussieht.
Baumwolle:Baumwolle ist wohl das bekannteste und häufigste Material, nicht nur für Bettwäsche,
sondern auch für unsere alltägliche Kleidung. Baumwollbettwäsche ist angenehm im Winter,
da sie sehr gut wärmt. Das Material überzeugt zusätzlich durch seine
Robustheit und Hautfreundlichkeit.
Jersey:Jersey ist atmungsaktiv und pflegeleicht. Es ist zudem nicht besonders knitteranfällig,
man muss Jersey Bettwäsche also nicht bügeln. Das Gewebe ist im Vergleich allerdings
sehr elastisch und daher nicht sehr formbeständig. Besonders die Knopflöcher leiern
relativ schnell aus, was man nach einiger Benutzung ausbessern oder
eine neue Bettwäsche kaufen sollte.
Mikrofaser:
Mikrofaser ist mittlerweile auch ein sehr beliebtes Material für Bettwäsche geworden.
Dabei handelt es sich um eine künstlich hergestellte Faser. Gerade Allergiker, die besonders
auf Hausstaubmilben achten müssen, greifen gerne darauf zurück. Mikrofasern
gewährleisten zudem eine gute Luftzirkulation und sorgen
für einen optimalen Temperaturausgleich innerhalb und außerhalb der Bettdecke.
Biber-bettwäsche:Biberbettwäsche ist ähnlich wie Baumwolle besonders gut für den Winter geeignet.
Dieses Material nimmt die Feuchtigkeit auf und wärmt sehr gut dabei. Durch seine weiche,
leicht raue Oberfläche ist es sehr beliebt, insbesondere bei Kindern,
denen ein edles Aussehen der Bettwäsche nicht wichtig ist.
Satin:Satin liegt sehr angenehm auf der Haut. Es handelt sich dabei um ein Stoffgewebe
mit glänzender Oberfläche, welche dem Stoff einen besonders edlen Look beschert.
Besonders Bettwäschen mit einfarbigem, musterfreiem Design wirken in der
Ausführung aus Satinstoff hochwertig und werten das Schlafzimmer optisch auf.

Entscheidende Kriterien für die Wahl der richtigen Bettwäsche

Beim Bettwäsche kaufen stehen dir üblicherweise diverse Angebote zur Auswahl. Dabei entscheidet dein persönlicher Geschmack darüber was für Bettwäsche du kaufen möchtest. Natürlich sind auch Bettwäschengröße und die Frage der Bio Bettwäsche oder nicht entscheidend. Doch vor allem soll die neue Bettwäsche einen angenehmen Schlafkomfort bieten, der lange anhält. Und hier gilt: Wer billig kauft, kauft doppelt. Allerdings heißt das nicht, dass gleich zu Premium Bettwäsche für mehrere hundert Euro gegriffen werden muss. Wichtig ist das keine bedenkliche Chemikalien enthalten sind, vor allem bei Baby Bettwäsche. Außerdem kannst du folgende Kriterien zur Entscheidung heranziehen:

  • Pflegebedingung können entscheidend sein, da nicht alle einen geeigneten Ort zur Trocknung haben, muss die Bettwäsche unter Umständen für den Trockner geeignet sein. Ebenso ist für viele bei der Wahl der richtigen Bettwäsche entscheidend, ob diese schadstoffgeprüft ist.
  • Material und Preisklasse. Je nachdem, was dir bei der Bettwäsche wichtig ist, sind unterschiedliche Materialien und Preisklassen möglich. In den folgenden Absätzen findest du Tipps zur Wahl der richtigen Bettwäsche nach Funktionen und Eigenschaft gegliedert.
  • Qualität der Bettwäsche. Außerdem spielt die Verarbeitung bei der Qualität der Bettwäsche eine wichtige Rolle. Es sollten keine losen Fäden herabhängen. Die Nähte müssen sauber verarbeitet sein und die Reißverschlüsse ordentlich festgenäht. Dabei kann der Preis natürlich unterschiedlich ausfallen. Nicht immer muss die teuerste Bettwäsche auch die beste sein. Aber oft bieten die etwas teureren Produkte doch die bessere Qualität.
  • Farbe und Design. Neben den Materialien ist natürlich auch das Aussehen zu berücksichtigen. So sollte es schon zu den Farben und der Einrichtung des Schlafzimmers passen. Wer gerne mit den Jahreszeiten geht, kann die Farben und Muster dabei mit berücksichtigen.

Angesagte und farbige Bettwäsche

Angesagt sind bei den Bezügen für Kissen und Bettdecken vor allem die klassischen Motive mit bunten Mustern in hellen Farben. Denn diese vertreiben schlechte Stimmung und fördern den gesunden Schlaf. Es gibt viele Motive und Farben für Sommerbettwäsche und Winterbettwäsche. Besonders die Winterbettwäsche soll eine wärmende Bettwäsche für die sehr kalten Tage sein. Dazu passen schöne warme Wintermotive.

Das richtige Gefühl auf der Haut

Empfindliche Haut braucht geeignete Bettwäsche und Bettbezüge. Nachdem Bettbezüge direkt mit der eigenen Haut in Kontakt kommen, sollten sie sich natürlich dementsprechend angenehm anfühlen. Dabei ist nicht nur die Qualität der Bettbezüge wichtig. Über weitere Eigenschaften entscheidet das Material. Deswegen gibt es beispielsweise eigene Bettbezüge für Sommer oder Winter. Die wichtigsten Eigenschaften fürs Bettwäsche kaufen sind folgende:

Weiches Hautgefühl

Wichtig für den richtigen Komfort ist für viele Menschen glatte, weiche Bettwäsche. Dafür ist die Qualität ein wichtiger Index. Die meisten Materialien aus hochwertiger Baumwolle sind angenehm weich auf der Haut, besonders Satin. Kunst- oder Microfasern sind aber ebenfalls sehr weich. Und die edle, aber kostspielige Seide schmiegt sich ganz besonders an die Haut. Dabei sollte die richtige Pflege der Bettwäsche beachtet werden, damit die Materialien lange geschmeidig bleiben.

Wärmende Bettwäsche

Besonders im Winter oder für Menschen, denen schnell kalt wird eignen sich dicke Stoffe mit rauer und flauschiger Oberfläche. Denn sie schließen Luft gut ein und sind angenehm wärmend. Vor allem Flanell-, Biber- oder Frotteebezüge besitzen diese Eigenschaften und können empfindliche Haut im Winter schützen.

Feinbiber-Bettwäsche ist im Winter sehr beliebt. Biber- bzw. Feinbiber-Bettwäsche besteht dabei gar nicht einmal aus einem besonders exotischen Material, sondern aus 100 Prozent reiner Baumwolle. Dass sich der Stoff der Haut so angenehm anschmiegt und so sehr an Flanell erinnert, liegt daran, dass er leicht angeraut wird. Feinbiber-Gewebe ist mit noch dünneren Garnen genäht und liegt dadurch noch viel flexibler an der Haut an und ist nicht so starr wie traditionelles Biber-Material. Aufgrund der Baumwolle ist Biber-Bettwäsche besonders atmungsaktiv.

Kühlende Bettbezüge

Wem leicht zu warm wird oder im Sommer nicht aufhört zu schwitzen, sollte auf leichte und kühle Materialien beim Bettwäsche kaufen setzen. Vor allem Satin, Seersucker, Leinen oder Renforcé können hier punkten. Denn sie sind angenehm luftdurchlässig und kühlen auch in den heißesten Sommernächten, sodass man nächtliches Schwitzen vermeiden kann. Selbst eigene Körperwärme lässt Bettbezüge aus Satin nur langsam auf Temperatur kommen. Auch Bio Bettwäsche kann hier von Vorteil sein.

Temperaturausgleich

Als klassische Allroundbettwäsche eignet sich am besten die teure Seide. Sie wärmt im Winter und kühlt im Sommer. Zusätzlich ist sie gut geeignet für Allergiker. Allerdings ist Seide von hoher Qualität teuer. Eine etwas preiswertere Alternative wäre eine Mischung aus hochwertiger Mako-Baumwolle und Satin. Das sogenannte Mako-Satin hilft ebenfalls Temperaturen auszugleichen, ist weich und schmiegt sich angenehm an die Haut an.

Elegante Bettwäsche fürs Schlafzimmer

Als besonders elegant gilt Bettwäsche aus Satin. Durch den unaufdringlichen Glanz und das feine Gewebe wirkt sie hochwertig und anziehend. Sie muss nicht durch Accessoires wie Tagesdecken oder -kissen bedeckt werden, um dem Schlafzimmer einen ordentlichen und aufgeräumten Look zu verleihen. Doch bedenke, weniger ist mehr: Dezente Muster und Farben wirken elegant und stimmig.

Bio Bettwäsche kaufen

Neben dem Material an sich ist für viele Käufer mittlerweile auch die Herstellungsart der Bettwäsche immer wichtiger. Nicht nur bei Obst und Gemüse achten wir auf Nachhaltigkeit und möglichst schadstofffreie Produktionsformen. Auch Bettwäsche wird daher in Bio-Qualität angeboten. Dies bedeutet etwa, dass die Ausgangsfasern für die Stoffe ohne den Einsatz von Pestiziden hergestellt und angebaut werden. Oftmals achten die Anbieter von Bio Bettwäsche auch darauf, dass ihre Produkte unter Fairtrade-Standards angefertigt werden. Das macht die Bio Bettwäsche insgesamt ein wenig teurer.

Ebenfalls gibt es Bio-Qualitäten auch aus unterschiedlichen Materialien. So gibt es Bio Bettwäsche aus Satin ebenso wie aus Biber- und Baumwollstoff. Da kannst du dann ganz nach deinem persönlichen Geschmack und der Jahreszeit entscheiden, was dir gerade am besten passt. Somit sorgst du für mehr Umweltschutz im Haushalt und eine gesunde Schlafumgebung. Dabei solltest du vor allem bei Baby Bettwäsche achten, dass diese in Bio Qualität kommt.

Bettwäsche für Kinder

Für Kinder gilt es bei der Auswahl der richtigen Bettwäsche und Bettbezüge hauptsächlich vier Punkte zu beachten: die Qualität, das Design, die Pflegemöglichkeit und die Größe. Der im Text folgende Leitfaden hilft dir dabei, für dein Kind die passende Bettwäsche einzukaufen.

  1. Das Design sollte dem Geschmack des Kindes entsprechen und idealerweise auch zum Rest des Kinder- oder Schlafzimmers passen.
  2. Die Bettwäsche für Kinder sollte unbedingt bei mindestens 60 Grad waschbar sein. Denn insbesondere in Hinblick auf das Windelentwöhnen und Magendarmkrankheiten im Kindesalter sollten entsprechende Körperflüssigkeiten heiß aus dem Stoff herausgewaschen werden können, damit die Gesundheit des Kindes gewährleistet ist. Am besten werden Bakterien und Viren allerdings bei einer Temperatur von 90 Grad oder mehr abgetötet.
  3. Die richtige Größe der Bettwäsche richtet sich je nach der Größe des Bettes. Das erste eigene Bett im Kleinkindalter (Babybett) ist in der Regel 70x140cm groß, manchmal aus Platzgründen aber auch nur 60x120cm. Es ist ab dem Moment, in dem das Baby in einem eigenen Bett schläft bis hin zu einem Alter von vier oder fünf Jahren geeignet. Die passende Bettwäsche bei dieser Kleinkinderbettgröße beträgt 100x135cm bei der Decke und 40x60cm beim Kissen.
  4. Ein größeres Kinderbett, die „Juniorbetten„, sind meist zwischen 80 und 90 cm breit und 160 cm lang. Hier kannst du noch die Kleinkindbettwäsche (100x135cm) nutzen. Ist dein Kind jedoch dafür zu groß geworden, solltest du auf eine Kinderbettwäsche mit den Maßen 135x200cm, beziehungsweise einem Kissenmaß von 80x80cm zurückgreifen. Dies ist dann auch die passende Größe, wenn das Kind zum Jugendlichen heranwächst. Auch wenn das Bett eine normale Erwachsenengröße erreicht oder das Kind aufs Schlafsofa umsteigt, ist die Bettwäschengröße von 135x200cm noch passend.

Die richtige Baby Bettwäsche wählen

Für Babys, die schon im eigenen Babybett schlafen, beträgt die richtige Größe der Bettwäsche 100x135cm bei der Decke und 40x60cm beim Kissen (siehe oben). Es ist besonders wichtig, dass die Materialien angenehm zur Haut sind und außerdem heiß waschbar. Dazu eignet sich zum Beispiel Baumwollstoff optimal.

Ist das Baby noch sehr klein und liegt noch in der Wiege und im Kinderwagen, ist die Standard Bettwäschengröße für Baby Bettwäsche in Deutschland 80x80cm. Einen Kopfkissenbezug benötigt man dabei nicht, da die Babys ohnehin flach liegen sollten. Je nach Jahreszeit reicht allerdings für den Schlaf der ganz Kleinen auch ein Babyschlafsack oder die selbstgestrickte Decke von der Oma. Auch wenn das Baby gepuckt wird, ist insbesondere im Sommer keine weitere Babybettwäsche nötig.

So kann dein Baby gut schlafen.

Bettwäschegrößen für Groß und Klein im Überblick

Nicht nur Baby Bettwäsche oder Bettbezüge für Kleinkinder gibt es in unterschiedlichen Größen. Auch im Erwachsenenalter haben wir die Qual der Wahl. Dabei kommt es sowohl auf die eigene Körpergröße als auch auf individuelle Wünsche und das eigene Schlafverhalten an. Da es ziemlich viele verschiedene Maße für Bettwäschen gibt, haben wir für euch die wichtigsten Größen noch einmal tabellarisch zusammengefasst. So kannst du je nach Anforderung schnell die passende Bettwäschegröße nachschauen.

Alter/
Anforderung an die Bettwäsche
Diese Bettwäschengröße ist passend
Baby Bettwäsche80x80cm bei der Decke, ein Kopfkissen ist nicht nötig.
Kleinkinder100x135cm bei der Decke, 40x60cm beim Kissen.
Kinder135x200cm bei der Decke, Kissenmaß von 80x80cm.
Jugendliche/ Standard Erwachsene135x200cm bei der Decke, Kissenmaß von 80x80cm.
Etwas breiter als der Standard155x200cm bei der Decke, Kissenmaß von 80x80cm.
Für Paare200x200cm bei der Decke, Kissenmaß von je 80x80cm.
Etwas länger als der Standard155x220cm, 200x220cm und sogar 240x220cm bei der Decke, normales Kissenmaß.

Die optimale Pflege der Bettwäsche

Richtig Wäsche waschen ist keine Kunst. Doch die Langlebigkeit ist nicht unbedingt vom Material abhängig. Denn oft kommt es auf die richtige Pflege an. Die meisten Gewebe, aus denen gute Bettbezüge hergestellt werden, sind bei dementsprechender Pflege – relativ langlebig. Wer seine Bettwäsche lange behalten möchte, sollte auf ein paar Dinge achten. Und vor allem bei Bio Bettwäsche und Baby Bettwäsche ist das richtige Pflegemittel zu beachten. Wer all diese Pflegehinweise befolgt, hat auf alle Fälle länger etwas von seinen Bettbezügen:

  • Bettwäsche und Bettbezüge können ganz einfach in der Waschmaschine gewaschen werden.
  • Temperatur des Waschgangs an die Bettwäsche anpassen.
  • Einige Materialien sind deutlich empfindlicher, als andere.
  • Bettbezüge separat von restlicher Wäsche waschen.
  • Zum Erhalt des Materials vor dem Waschen die Bezüge nach außen drehen.
  • Das Waschmittel nach den Vorgaben des Herstellers auswählen.
  • Keinen Weichspüler benutzen!
  • Ein antibakterieller Wäschezusatz tötet Viren und Bakterien auch schon bei 30°C und schont damit nicht nur die Umwelt, sondern auch die Geldbörse.
  • Den Trockner nur auf Schongang laufen lassen. Empfindliche Stoffe nur lufttrocknen!
  • Auf das aufwendige Bügeln kann man getrost verzichten.
  • Bettwäsche sollte im Winter besonders häufig gewechselt werden.

Achtung bei Tagesdecken

Um Bettdecken und Kissen zu schonen, waren bis vor wenigen Jahren Tagesdecken noch sehr weit verbreitet. Diese wurden während des Tages über das Bett gelegt und wurden nur zum Schlafen abgenommen. Allerdings behindern diese die natürliche Luftzirkulation und Hausstaubmilben könnten zu einem neuen Problem werden. Besonders Allergiker sollten die Bettdecken daher während des Tages über einen Wäscheständer hängen.

Das richtige Klima im Schlafzimmer

Die richtige Bettwäsche im Schlafzimmer ist auch deswegen so wichtig, weil das Schlafzimmer etwas kühler als der Rest der Wohnung gehalten werden sollte. Rund 15°C sind die ideale Temperatur für Schlafräume und regelmäßiges Lüften sorgt für eine angenehme Atmosphäre, das erfordert eben umso wärmere Bettwäsche für einen wohligen Schlaf auch bei frostigen Temperaturen.

Häufige Fragen und Antworten

Was sind warme Bettwäschearten für den Winter?

Zu den warmen Bettwäschearten gehören Biber- und Frotteestoffe. Aufgrund ihres Materials und der grobstrukturierten Webart, speichern sie die körpereigene Wärme sehr gut und eignen sich somit optimal für die kalte Jahreszeit.

Welche Bettwäsche ist für Allergiker besonders geeignet?

Für Allergiker besonders geeignet ist Mikrofaserbettwäsche. Bei der Mikrofaser handelt es sich um eine künstlich hergestellte Faser. Auf deren glatter Oberfläche sammeln sich nicht so viele Milben an wie etwa auf Flanellbettwäsche. Wichtig ist außerdem, dass die Bettwäsche bei 60 Grad waschbar ist, damit Milben, die sich bereits angesammelt haben, beim Waschen möglichst komplett verschwinden.

Welches Material für Bettwäsche?

Bei der Wahl der richtigen Bettwäsche stößt man auf eine Vielzahl von Materialien. Manche Stoffe, wie zum Beispiel Satin, wirken sehr elegant und edel, andere sind eher nützlich und hautfreundlich. Von Baumwolle bis Biberbettwäsche besticht die Auswahl in Deutschland durch eine breite Produktpalette, sodass für jede Jahreszeit und jedes Lebensalter der passende Stoff für die Bettwäsche dabei ist. Hier überzeugt vor allem Bio Bettwäsche. Auch Baby Bettwäsche sollte individuell ausgewählt werden und hohen Ansprüchen folgen.

Welche Größen gibt es bei Bettwäsche?

Bei Bettwäsche gibt es in Deutschland viele verschiedene Größen. Das Standardmaß beträgt 135x200cm. Es gibt jedoch auch einige kleinere Größen, insbesondere für Babys und Kinder. Darüber hinaus gibt es Übergrößen bei Bettwäsche, die sich entweder zum Teilen mit dem Partner eignen (etwa 200x200cm) oder für besonders große Menschen gedacht sind (zum Beispiel 155x220cm),