Skip to main content

Blumen bestellen & online verschicken

Tipps zum Blumen online bestellen im Internet und Blumen verschicken. Es gibt viele Gelegenheiten, zu denen man jemandem Blumen schenken möchte. Sei es zur Geburt eines Kindes, einem Jubiläum, dem Muttertag oder vielleicht zum Valentinstag. Blumen können helfen, jemandem seine Liebe zu offenbaren, zum Beispiel mit einem Strauß roter Rosen. Aber sie können auch Mitgefühl und Genesungswünsche ausdrücken wie im Falle einer Krankheit.

Blumen online bestellen & verschicken

© pixabay.com | CC 0

Alle Tipps zum Blumen online bestellen und bequem verschicken lassen.

Wir nennen Ihnen einige Blumenversand-Services im Internet und geben einen kleinen Überblick über über die Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie Blumen online bestellen und verschicken.

Blumengeschäfte im Internet

Wir stellen Ihnen einige der Lieferanten vor:

  • Bei fleurop.de gibt es eine große Auswahl an Blumensträußen und Blumenbouquets für jeden Anlass. Die Fleurop-Boten überbringen die Blumengrüße persönlich an den Adressaten. Der Blumenversand erfolgt in über 150 Länder.
  • Bei floraprima.de gibt es zu jeder Blumenbestellung eine kostenlose Grußkarte, eine gratis Glasvase sowie eine Frischegarantie für die Dauer von 7 Tagen. Auch Plüschtierversand und Weinversand möglich. Die Versendung erfolgt mit Sendungsverfolgung.
  • Bei blume2000.de – Hier können Sie traumhafte Blumensträuße, schöne Geschenke und Zubehör bestellen. Blume 2000 gewährt online-Kunden eine Geld-zurück-Garantie und eine 7-Tage-Frische-Garantie. Die Lieferung der Blumen und Pflanzen soll wie auf dem Internet-Foto abgebildet erfolgen! Versandpartner von Blume 2000 ist DHL Express.
  • Bei valentins.de bietet schöne Blumensträuße, Delikatessen, guten Wein und andere Geschenke mit einen 24-Stunden-Service in ganz Deutschland. Hier lassen sich ausgefallene Blumenbouquets mit einer 7-Tage-Frischegarantie finden.

Gründe für Blumenbestellungen im Internet

  • Blumen als Geschenk sind immer eine nette Geste, ob im Geschäftsleben oder privat.
  • Allerdings ist es bei einigen Anlässen wie Picknick-Einladungen, Ausflügen oder Empfängen unpraktisch und daher eher unüblich, Blumen mitzubringen.
  • In diesem Fall kann man als Dankeschön nachträglich einen Blumenstrauß übersenden. Auch wenn man einer Einladung nicht Folge leisten kann oder der zu Beschenkende in einer anderen Stadt lebt, ist es oftmals angeraten, Blumen mit einem Blumenversand oder Blumenlieferservice zu verschicken.

1) Blumenstrauß im Blumenshop auswählen

Überlegen Sie sich vor der Bestellung, welchen Strauß Sie sich vorstellen und wieviel Geld Sie in etwa ausgeben möchten. Die meisten online Blumenlieferservices bilden Fotos der angebotenen Blumenbouquets auf ihrer Internetseite ab. Hier können Sie sich inspirieren lassen und in Ruhe auswählen. Bedenken Sie aber, dass die einzelnen Blumenarten saisonbedingt nicht immer vorrätig sind. Dadurch kann es vorkommen, dass der gelieferte Strauß etwas von der Bestellung abweicht. Auf jeden Fall sollte aber die arbwahl und das Gesamtbild des Blumenstraußes der Bestellung entsprechen.

2) Lieferdatum & Adresse

Dann sollte man auch wissen, an welchem Tag und zu welcher Adresse der Blumenstrauß geliefert werden soll. Mit einem Blumenlieferservice wie z. B. Fleurop kann man Blumen nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern sogar ans andere Ende der Welt verschicken.

  • Für die Richtigkeit der Anschrift des Empfängers ist der Kunde verantwortlich. Scheitert die Zustellung an der falschen Adresse, können Mehrkosten entstehen. Diese hat der Besteller zu tragen.
  • Einige Blumenversand-Anbieter liefern bei Dringlichkeit die bestellten Blumen in ganz Deutschland innerhalb weniger Stunden aus. Hier wird der Auftrag an einen Floristen am Empfängerort in Auftrag gegeben.
  • Der Blumenstrauß wird dann vor Ort frisch gebunden und an den Adressaten überbracht. Unter Umständen wird für diesen schnellen Service ein geringer Express-Zuschlag berechnet, wie beim Blumenservice Fleurop.
  • Hier wird mit einem Express-Zuschlag von ca. Euro 2,50 eine Bestellung noch am gleichen Tag ausgeliefert, wenn bis 10 Uhr (am Sonnabend) oder bis 14 Uhr (montags bis freitags) bestellt wird.

3) Garantiert frische Blumen

Viele Blumenlieferservices geben auf ihre Blumensträuße eine Frischegarantie. Die Blumen werden so frisch geliefert, dass der Empfänger mindestens 7 Tage Freude an dem Geschenk hat. Verwelken die Blumen vorher, kann -je nach AGB des Lieferanten- bei Rückgabe des Straußesein Ersatz gefordert werden.

5) Persönlicher Gruß

Wichtig ist, dass der Blumenlieferung ein persönlicher Gruß beigefügt wird, so dass der Jubiliar, die Braut oder das Geburtstagskind weiß, wer ihm auf diese Weise gratulieren möchte.

6) Preise vergleichen

Die Preise für die Blumensträuße sind auf der Internetseite des Anbieters abgebildet. Es handelt sich dabei um Festpreise, allerdings variiert bei einigen Anbietern die Größe des Straußes aufgrund der aktuellen Blumnpreise am Lieferort, wo der Strauß frisch erstellt wird. Dabei sollte man bedenken, dass die Blumenpreise zu verschiedenen Anlässen wie Muttertag oder Valentinstag wegen der großen Nachfrage höher sind als an normalen Tagen und somit der Strauß aufgrund des Festpreises unter Umständen etwas kleiner ausfallen kann. Fragen Sie nach, ob die Anzahl der Blumen in dem jeweiligen Strauß garantiert wird.

Neben dem Preis für das Blumenbouquet wird in der Regel eine Versandpauschale oder Servicegebühr von ca. 4-6 Euro berechnet. Diese Pauschale kann sich jedoch um eventuelle Zuschläge für Last-Minute-Bestellungen, oder Lieferungen ins Ausland oder an Feiertagen erhöhen.
Diese Preise variieren bei den unterschiedlichen Blumenanbietern wie Blume 2000, Valentins, Fleurop oder Flora Prima. Ein kurzer Preisvergleich kann sich bei Sendungen dieser Art lohnen.

7) Wie bezahlt man die online Blumenlieferung?

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, die von Blumenservice zu Blumenservice unterschiedlich angeboten werden. In der Regel kann man mit der Kreditkarte bezahlen oder den Rechnungsbetrag vom angegebenen Bankkonto abbuchen lassen. Einige Blumenversender akzeptieren auch die Zahlung über PayPal oder auf Rechnung.

8) Bestellung ändern

Bei einigen online Blumenlieferanten können Änderungen der Bestellung bis 2 Werktage vor dem Lieferdatum unter Angabe der Auftragsnummer abgegeben werden, außer vor dem Valentinstag, Ostern, dem Muttertag oder Weihnachten. Aus organisatorischen Gründen können dann vor diesen Festen keine Änderungen oder Stornierungen mehr berücksichtigt werden.

9) Kein Widerrufsrecht beim Blumen bestellen

Grundsätzlich hat ein Endverbraucher bei online-Bestellungen im Internet ein Widerrufsrecht. Dies gilt jedoch nicht für Blumen- und Pflanzen-Lieferungen. Das Gesetz sieht unter anderem bei der Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können, oder deren Verfalldatum überschritten würde, eine Ausnahme für das Widerrufsrecht von Fernabsatzverträgen vor. Es kommt daher auf den Blumenversand und dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen an, ob ein Widerruf der Bestellung möglich ist oder nicht.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Blumen bestellen & online verschicken
Bitte bewerten!
Kategorie: Onlineshopping
Thema: ,

 

 


Kommentare


Blümchen 1. April 2017 um 9:16

Sehr ausführlicher und informativer Bericht.
Vielen Dank !!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com