Startseite » Arbeiten » Garten » 9 Tipps zum Blumen und Pflanzen gießen

9 Tipps zum Blumen und Pflanzen gießen

Blumen gießen
Nützliche Tipps und clevere Tricks zum Blumen gießen.

Damit Zimmerpflanzen lange leben, braucht es angemessene Pflege und die Vermeidung häufiger Fehler. Folglich haben wir die wichtigsten Tipps rund ums Blumen und Pflanzen gießen. So wachsen und gedeihen die unterschiedlichen Pflanzen und sorgen für mehr Wohlfühlatmosphäre in der Wohnung.

Wichtige Hinweise zum Pflanzen gießen beachten

Im Wesentlich solltest du zwischen Gartenpflanzen, Topfpflanzen und Zimmerpflanzen unterscheiden, denn die unterschiedlichen Pflanzen benötigen nicht immer die gleiche Pflege. So sind viele Gartenpflanzen robuster, als manch eine Zimmerpflanze und nicht jeder Ort eignet sich für jede Pflanze. Dabei kann falsches Gießen zum Verfall der Pflanzen führen. Deswegen haben wir folglich die bevorzugten Standorte der Pflanzen aufgelistet und geben Tipps zum Pflanzen gießen:

Unterschiedliche Bezeichnungen der PflanzenBevorzugte Standorte der Pflanzen
Gartenpflanze:Robuste Pflanze, die draußen im Garten gepflanzt wird, wo viel Platz ist.
Topfpflanze:Topfpflanzen können drinnen und draußen aufgestellt werden.
ZimmerpflanzeSollten vorwiegend in Innenräumen aufgestellt werden.

1) Blumen gießen nach Bedarf

Wenn zu wenig gegossen wird, vertrocknet die Pflanze. Anderseits darfst du die Blumen nicht zu stark gießen, da sonst die Wurzeln faulen. Doch wann die Pflanzen Wasser brauchen, ist nur schwer einzuschätzen, da alle Blumen einen unterschiedlichen Wasserbedarf haben. Zudem musst du den Standort berücksichtigen. Demnach beobachte kannst du dich an folgenden Punkten zum Pflanzen gießen orientieren. Oder informiere dich bereits beim Kauf der Blumen über die Ansprüche, den besten Standort und den Wasserbedarf. Denn die Pflege von Orchidee ist eine andere als die vom beliebten Efeu.

  • Aussehen der Pflanze. Wenn die Blätter hängen und die Pflanze durstig aussieht, ist es höchste Zeit zum bewässern.
  • Standort entscheidend. Je nach dem, ob deine Pflanze draußen oder drinnen steht, müssen andere Einflüsse, wie Wetterbedingungen einbezogen werden.
  • Wetterbedingungen beachten. Wenn es sehr heiß ist, braucht die Pflanze eventuell mehr Wasser als sonst.
  • Topf Größe als Hilfe nutzen. Je kleiner das Gefäß ist, umso öfter musst du gießen. Doch auch hier ist auf die Wetterbedingungen zu achten.
  • In Intervallen Gießen kann hilfreich sein. Versuche jede Woche einmal deine Pflanzen zu gießen und beobachte, wie es ihnen damit geht.

2) Beim Pflanzen gießen Staunässe vermeiden

Vermeide Staunässe bei allen Pflanzen. Egal, ob es sich nun um Beet-, Kübel- oder Zimmerpflanzen handelt. Folglich verwende lockere Blumenerde oder Substrat, gegebenenfalls kannst du die Erde mit Sand auflockern. Außerdem benutze nur Kübel oder Töpfe mit Löchern, denn so kann überschüssiges Wasser ablaufen. Des Weiteren solltest du Übertöpfe und Untersetzer regelmäßig ausleeren. Auch im Blumenbeet muss die Erde öfter aufgelockert werden, sonst verkrustet die Erde und die Blume bekommt zu wenig Sauerstoff. Demnach bringe eine Mulch-Schicht auf, denn so verdunstet das Wasser nicht so schnell und außerdem heizt sich der Boden nicht zu stark auf.

3) Sparsames Bewässern ist vorteilhaft

Meist wird in den Blumenkübeln Substrat verwendet und das darf auf keinen Fall durchnässt sein. Mit kleinen Holzstäbchen ist jedoch der Feuchtigkeitsgehalt leicht zu messen, bleibt Erde daran haften, ist der Boden noch feucht genug und braucht kein Wasser. Wenn der Boden jedoch trocken ist, dann muss gegossen werden. Aber auch hier sind kleine Mengen hilfreich, es kann ja immer wieder Wasser hinzugefügt werden. Du solltest auf keinen Fall so viel gießen, dass das Wasser aus den Abtropf-Löchern läuft. Ebenfalls beachte Tipps zum Rosen pflanzen und gießen.

4) Mehr Wasser in der Wachstumsphase

Wenn die Pflanzen gerade in der Wachstumsphase sind und Blüten tragen, haben sie einen erhöhten Wasserbedarf. Gleichfalls brauchen sie mehr Wasser, wenn der Pflanzkübel stark durchwurzelt ist. Natürlich spielt auch die Temperatur eine Rolle, in den heißen Sommermonaten brauchen Blumen einfach Wasser. Dabei sollte die Temperatur des Gießwassers passen, also lasse das Wasser einfach von der Sonne etwas erwärmen. Somit erleiden die Blumen keinen Kälte-Schock. Im Gegensatz dazu erfahre, wie du Blumen trocknen und pressen kannst.

5) Der beste Zeitpunkt zum Pflanzen gießen

Einen festen Zeitpunkt zum Gießen der Blumen gibt es nicht. Allerdings solltest du Pflanzen morgens oder abends gießen. Demnach verzichte auf das Gießen der Blätter während der Sonnenstunden, denn jeder Wassertropfen wirkt wie ein Brennglas und würde das Blattwerk verletzen. Natürlich musst du die Pflanzen in der Wachstumsphase reichlich gießen, während die Pflanze zum Überwintern mit sehr wenig Wasser klar kommt. Wenn du zu viel oder zu wenig gießt, wird die Blume schnell ihre Blätter hängen lassen und auch die Blüte schrumpft zusammen. Daher überprüfe zuvor den Feuchtigkeitsgehalt der Erde. Denn das ist die beste Methode, um festzustellen, ob die Pflanze Wasser braucht. Viele Menschen entwickeln mit der Zeit ein Gefühl dafür, Zudem findest du im Internet günstige Feuchtigkeitsmesser, sie geben exakt die Feuchtigkeit der Erde an:

XLUX Boden-Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen
6.145 Bewertungen
XLUX Boden-Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen
  • GARANTIE: Zufriedenheitsgarantie und er Kundenservice innerhalb einer 24-Stunden-Betreuung. Wenn du irgendeine Frage hast - Kontaktieren Sie uns - erhalten Sie 18 Monate kostenlose Ersatzgarantie.
  • Feuchtigkeitssensor: Sie messen Feuchtigkeit der Erde mit dem XLUX Feuchtigkeitssensor für den Boden. Ihre Pflanzen wachsen gesund und stark (verwenden Sie es nicht, um Wasser direkt zu testen).

6) Welches Wasser zum Pflanzen gießen nutzen?

Am besten ist Regenwasser zum Pflanzen gießen geeignet, Dies kannst du im Garten in einer Regentonne oder auf dem Balkon in einem kleinen Eimer sammeln. Doch auch Leitungswasser vertragen alle Blumen. Allerdings ist das oft sehr kalkhaltig und sollte vor der Nutzung schon mal zwei bis drei Tage stehen.

7) Blumen gießen im Winter

Manche Pflanzen kannst du durchaus draußen überwintern lassen. Dabei ist der Wasserbedarf sehr niedrig. Die Wurzeln sollest du jetzt trocken halten, aber sie dürfen nicht austrocknen. Daher gehört es auch zu den Aufgaben in der Gartenarbeit im Winter. Im Winterquartier ist die beste Zeit der Vormittag, um an frostfreien Tagen die Blumen etwas zu gießen. Abends solltest du sie nicht gießen, denn die kalten Nachttemperaturen verhindern die Aufnahme der Nährstoffe. Außerdem sollte das Wasser Zimmertemperatur haben. Für Zimmerpflanzen bleibt meist alles wie zuvor, jedoch achte darauf dass sie nicht durch trockene Heizungsluft austrocknen.

8) Pflanzen bei längerer Abwesenheit versorgen

Auch nach dem Urlaub will sich jeder an der Blütenpracht erfreuen. Wenn nun kein freundlicher Nachbar zum Gießen zur Verfügung steht, ist Kreativität gefragt. Dann nehme die Blumen von der Fensterbank und ziehe die Vorhänge zu. Allerdings sollte es nicht zu dunkel sein, da Pflanzen Licht brauchen. Um die Blumen ausreichend mit Wasser zu versorgen, kannst du ebenso eine Flasche mit Wasser befüllen und einige Löcher in den Flaschendeckel stechen. Dann stecke die präparierte Flasche umgekehrt in die Blumenerde. Dann wird sie das Wasser langsam abgeben. Solche Vorrichtungen findest du auch im Einzelhandel oder im Internet. Hierzu beachte alle Möglichkeiten der Urlaubsbewässerung von Pflanzen.

25%
Scheurich Bördy Wasserspender für die Bewässerung von Pflanzen
  • TESTSIEGER bei Stiftung Warentest: Der Wasserspeicher zur zusätzlichen Bewässerung von Pflanzen im Wohn- und Gartenbereich
  • Maße: Höhe: 20 cm, Volumen 0,22 l, Gewicht: 86 g

9) Zimmerpflanzen gießen

Auch bei den Zimmerpflanzen sind das Licht und die Temperatur der Umgebung für den Wasserbedarf ausschlaggebend. Stehen die Blumen am Fenster in der prallen Sonne oder läuft die Heizung auf Hochtouren, dann verdunstet das Wasser sehr schnell und du musst gießen. Ebenfalls berücksichtige, dass in Ton-Töpfen das Wasser sehr schnell verdunstet, in Plastik-Töpfen dauert es wesentlich länger. Wenn die Blume starke Wurzeln ausbildet ist natürlich der Wasserbedarf auch höher, aber es ist viel effektiver, die Pflanze einfach umzutopfen.

Schlagworte

2 Kommentare

Zum Kommentieren klicken

  • Sehr schöner Beitrag. Danke 🙂 Habe da mal eine Frage an die Blumenprofis.
    Weiß eigentlich einer ob das mit der Wasserflasche andersrum in die Erde gesteckt klappt ? Sodass sich die Pflanze selber das Wasser zieht was sie braucht ?

  • Endlich weiß ich, wie ma Blumen richtig gießt.

    Diesen Sommer möchte in unseren Garten neu gestalten. Das heißt neuen Rasen, neue Bäume und neue Blumen. Aus diesem Grund habe ich mich auf die Suche nach einem Anbieter für Blumen gemacht.