Ansteckungen vermeiden und gegen Übertragung schützen

11 Tipps gegen eine Coronavirus Übertragung und Infektion

Wir zeigen nützliche Tipps, um Dich gegen das Coronavirus zu schützen. Mit diesen einfachen Verhaltensregeln kannst Du eine Virus Übertragung vermeiden und gesund bleiben. Wie kann man sich vor der Ansteckung mit dem Virus schützen?

Momentan redet jeder davon: das Corona-Virus aus China greift um sich und macht vielen Menschen Angst. Doch wie gefährlich ist der Virus wirklich? Mit unseren Tipps vermeiden Sie die Ansteckung und schützen sich vor der Infektion. So bleiben Sie gesund.

Tipps, wie man sich vor dem Coronavirus schützen und die Übertragung vermeiden kann.

Beachte auch die Tipps zur Schutzausrüstung gegen das Coronavirus.

Ansteckung und Infektion mit dem Coronavirus

In den vergangenen Wochen gingen Experten davon aus, dass das Corona-Virus nur von Tier zu Mensch übertragbar sei. Mittlerweile hat sich jedoch herausgestellt, dass eine Infektion durch Übertragung von Mensch zu Mensch durchaus möglich und auch sehr wahrscheinlich ist. Die größte Ansteckungsgefahr geht von der Tröpfcheninfektion aus. Das bedeutet, dass Sie sich anstecken können, wenn Sie zum Beispiel direkt von einem Betroffenen angehustet werden.

Auch möglich, aber noch nicht endgültig bestätigt, ist eine Ansteckung durch die so genannte Schmierinfektion. Vereinfacht erklärt bedeutet das, dass Sie sich durch eine Kette verschiedenster Berührungen mit anderen Menschen, also zum Beispiel beim Händeschütteln oder der Benutzung öffentlicher Türklinken infizieren können.

Wenig wahrscheinlich und so gut wie ausgeschlossen ist die Infektion durch kontaminierte Lebensmittel. Das müsste nämlich bedeuten, dass das Virus sich auf den Lebensmitteln festgesetzt hat und dann noch den langen Transport- und Reiseweg überstanden hat.

Was sind die Coronavirus Symptome?

Eine Infektion mit dem Corona-Virus erkennt man daran, dass man innerhalb der Inkubationszeit, also der Zeit zwischen Aufnahme des Krankheitserregers bis zum Ausbruch der Krankheit, Symptome ähnlich einer Grippe entwickelt.

In den meisten Fällen äußert sich das Virus durch Husten, Schnupfen, Abgeschlagenheit und in den meisten, aber nicht in allen Fällen auch durch Fieber. Das Virus hat den Effekt, dass weniger Sauerstoff über die Lungen aufgenommen werden kann.

Gefährdet für einen gefährlichen Verlauf sind vor allem ältere Menschen, Kinder und Menschen, die ein schwaches Immunsystem vorweisen.

1) Gründliches Händewaschen ist das A und O

Wenn Sie unterwegs sind, sei es im beruflichen oder privaten Bereich, waschen Sie sich so oft wie möglich die Hände. Insbesondere, bevor Sie beispielsweise Lebensmittel zubereiten, sollten Sie sich gründlich und mit Seife die Hände waschen. Vergessen Sie danach nicht, Ihre Hände auch mit wohltuenden Salben zu pflegen, um eine Gefährdung der Haut nicht zu riskieren.

2) Desinfektionsmittel gegen Viren benutzen

Eine ausführliche Händedesinfektion kann ein gründliches Waschen der Hände prima unterstützen und eine Infektion mit dem Coronavirus verhindern.

3) Abstand zu Menschen halten

Wie Sie es schon im Umgang mit Menschen gewohnt sind, die die Grippe haben oder erkältet sind, ist es auch beim Corona-Virus wichtig, Abstand zu den Personen zu halten, die die Symptome einer Infektion mit dem Virus aufweisen. Kommen Sie nicht drum herum, so versuchen Sie einen Mindestabstand von etwa anderthalb Metern einzuhalten.

4) Mutschutz verwenden gegen das Coronavirus

Ein Mundschutz schützt Sie vor dem Virus und gleichzeitig alle gesunden Menschen vor einer Infektionen. Daher ist es zum Schutz Ihrer Mitmenschen im Ernstfall ratsam, dass Sie sich einen Mundschutz zu besorgen, um weitere Ansteckungen zu vermeiden. Aber unbedingt Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP3 verwenden.

Keine Produkte gefunden.

5) Körperkontakt vermeiden

Natürlich sind Sie es gewohnt, sich zur Begrüßung mit anderen Menschen die Hände zu schütteln. Was sonst als Zeichen der Höflichkeit zu sehen ist, birgt jetzt einfach die unnötige Ansteckung mit Krankheitserregern aller Art. Nicht nur in Zeiten von Corona-Viren, sondern auch in der Grippezeit sehr empfehlenswert.

6) Richtig husten und niesen

Beim Husten und Niesen sollten Sie, wie gewohnt darauf achten, dies nicht ungeschützt zu tun. Das bedeutet, dass Sie am besten in Ihre Ellenbeuge husten und in ein einmal zu verwendendes Taschentuch niesen. Dieses Taschentusch sollte danach natürlich umgehend entsorgt werden.

7) Keine U-Bahnen, Bahnen und Busse nehmen

Meiden Sie geschlossene Räume mit vielen anderen Menschen. Das ist der ideale Ort, um sich als Virus auszubreiten. Also verzichten Sie für die nächste Zeit auf U-Bahnen oder Busse. Fahren sie lieber mit dem Fahrrad oder gehen Sie zu Fuss.

8) Obst und Gemüse abwaschen

Alle nicht verpackten Lebensmittel wie Obst und Gemüse müssen sie unbedingt gründlich abschwächen zu Hause. Man weiss nicht, welcher Rentner auf die Äpfel im Supermarkt gehustet hat.

9) Auch sonst gesund bleiben

Das Coronavirus ist vor allem gefährlich, wenn Ihr Immunsystem angeschlagen ist. Daher sollten Sie unbedingt aufpassen, nicht mit einer normalen Erkältung zu Erkranken. Es gibt spezielle Tipps zum Erkältungen vorzubeugen und Krankheiten vermeiden.

10) Keine Flugreisen nach China

Dieser Extra-Tipp zum Schutz vor den Coronavirus klingt banal, zeigt aber grosse Schutzwirkung: Reise Sie nicht nach China oder in die infizierte Region Wuhan. Vermeiden Sie generell Flugreisen, da dort die Ansteckung am höchsten ist. Denn Viren können sich im geschlossenen Flugzeug ganz wunderbar verbreiten.

11) Keine Panik wegen des Coronavirus verbreiten

Natürlich können Sie sich auch anstecken, wenn Sie alle unsere Tipps beherzigen und natürlich wünschen wir Ihnen nur allerbeste Gesundheit, aber: sollten Sie Symptome einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus bei sich entdecken, verfallen Sie nicht in Panik. Suchen Sie Ihren Hausarzt auf und besprechen Sie mit ihm Ihre Befürchtungen.

Schutz vor dem Coronavirus in Deutschland

Es lässt sich sagen, dass die medizinische Versorgung in Deutschland sehr gut ist. Sie können sicher sein, dass Ihnen so schnell und so gut wie möglich geholfen wird. Das setzt aber voraus, dass Sie sich nach einer Infektion auch in Deutschland aufhalten.

Wichtige Links zum Coronavirus


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?