Skip to main content

Elektrosmog im Schlafzimmer vermeiden

Elektromagnetische Strahlung entsteht überall, wo elektronische Geräte in Betrieb sind (Radiowecker, DSL Router, Halogendimmer, Handyladegeräte, Computer, Handy, Fernseher etc.). Eine negative Langzeitwirkung von Elektrosmog auf unseren Körper ist nicht 100% bewiesen, dennoch schlafen viele Menschen besser, nachdem sie elektrische Geräte aus dem Schlafzimmer entfernt haben.

Fakt ist, dass elektromagnetische Strahlung physikalisch gesehen den menschlichen Körper durchdringt und dabei im Körper Wärme erzeugt. Diese Wärme entsteht durch das Mitschwingen der Körperzellen mit den energetischen Wellen der Strahlung. Im Körper läuft sozusagen eine „abgeschwächte“ Mikrowelle. Wir können deshalb sicher sicher sein, dass elektromagnetische Strahlung unsere Körperfunktionen sowie unseren Bio- und Schlafrhythmus beeinflusst.

Wenn Sie schlecht schlafen, sollten Sie auf jeden Fall ausprobieren, ob ein Verzicht auf elektronische Geräte im Schlafzimmer eine Verbesserung der Situation bringt. Entfernen Sie einfach alle elektronischen Geräte aus Ihrem Schlafbereich oder am Besten aus dem gesamten Schlafzimmer, indem Sie z.B. einen Quartzwecker anstatt eines Radioweckers verwenden. Durch die Verringerung der elektromagnetischen Strahlung sollte sich die Schlafqualität deutlich verbessern.


Bitte bewerten!
Kategorie: Schlafen
Thema: ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2016 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com