Skip to main content

Empfindliche Haut im Winter schützen

Unsere Haut ist im Winter besonderen Belastungen ausgesetzt: trockene Heizungsluft in den Räumen, kalte Winterluft draußen – durch mangelndes Sonnenlicht wird sie zusätzlich mit weniger Vitamin D versorgt und ist in der Regel schnell rissig und trocken. Für empfindliche Haut ist die Winterzeit daher eine Tortur – glücklicherweise gibt es wertvolle Tricks, die die Haut schützen und mit wenig Aufwand gut durch die kalte Jahreszeit bringen.

Empfindliche Haut im Winter

© pixabay.com | CC 0

Tipps um Deine empfindliche Haut im Winter zu schützen.

1) Die richtige Pflege

Das Hauptproblem empfindlicher Haut im Winter ist Trockenheit. Durch die künstliche Heizungsluft wird ihr viel Feuchtigkeit entzogen, was dazu führt, dass sie schuppt oder austrocknet. Hier helfen pflegende Cremes, die man im Winter gefühlt gar nicht oft genug verwenden kann. Dabei gilt es jedoch, die richtige Hautpflege einzusetzen. Die Pflege sollte reich an Mineralien sein und die Haut optimal mit Nährstoffen versorgen. Kamille beispielsweise wirkt entzündungshemmend und beruhigend. Eine gute Handcreme sollte ständiger Begleiter sein.

2) Viel Flüssigkeit aufnehmen

Um empfindliche Haut im Winter vor Trockenheit und einem spröden Teint zu schützen, empfiehlt es sich, so viel Flüssigkeit wie möglich aufzunehmen, die die Haut von innen heraus damit versorgt und ihr die nötige Spannkraft zurückgibt. Dementsprechend hilft es, mindestens 2 – 3 Liter Wasser oder Tee pro Tag zu trinken. Auf Alkohol sollte im Winter lieber verzichtet werden, denn er entzieht dem Körper zusätzlich Wasser und trägt zur Austrocknung der Haut bei. Auch ausgedehnte Schaumbäder sind bei empfindlicher Haut nicht empfehlenswert – besser für die Haut ist es, wenn man sich stattdessen Öl- oder Cremebäder gönnt.

3) Nährstoffe über Ernährung zuführen

Wie immer lässt sich die Versorgung der Haut auch über die Ernährung steuern – durch Lachs, Nüsse oder Trauben wird sie optimal mit Omega 3 Fettsäuren und Nährstoffen versorgt. Wie praktisch, dass man in der kalten Jahreszeit ohnehin viele Nüsse ist. Auch Leinsamen- oder Walnussöl beim Kochen kann diesen Effekt unterstützen. Wer seine Haut mit vielen Vitaminen auf einmal versorgen möchte, sollte im Supermarkt zu Granatäpfeln greifen. Im Winter werden sie vermehrt angeboten und lassen sich herrlich in Müslis, Nachspeisen oder Obstsalate integrieren.
Salziges Essen sollte zur kalten Jahreszeit etwas reduziert werden, da es dem Körper Wasser entzieht.

4) Kratzige Pullis meiden

Empfindliche Haut sollte im Winter nicht mit falschen Kleidungsstücken kombiniert werden, die zusätzlich reizen oder kratzen. Klassische Strickpullis sind ein Beispiel hierfür. Auch wenn ihn Oma liebevoll gehäkelt hat, der Haut tut er nicht gut und sollte deshalb lieber im Kleiderschrank gelassen werden. Vor allem empfindliche Hautpartien wie im Gesicht das Kinn oder die Ellbogen leiden unter rauen Materialien. Empfindliche Haut an den Füßen lässt sich am besten mit weichen Baumwollsocken schützen, die schonender sind als Wollsocken. Allgemein gilt bei Kleidung im Winter: flauschig ja, kratzend nein!

5) schonende Seifen verwenden

Empfindliche Haut wird durch Seifen mit hohem Kosmetikanteil zusätzlich strapaziert, weshalb es Sinn macht, im Winter Naturseifen oder PH-neutrale Seifen zu verwenden. Viele Reformhäuser bieten eine tolle Auswahl an Seifen, die auf Naturstoffen basieren. Händewaschen sollten Sie nur dann, wenn es auch wirklich nötig ist. Vor allem Hausfrauen leiden im Winter unter zu viel Kontakt der Hände mit Wasser, Seife und Spülmittel.

6) Pflanzen als Luftbefeuchter

Um die Raumfeuchtigkeit und damit auch die Feuchtigkeitsaufnahme der Haut zu erhöhen, bewirken Zimmerpflanzen Wunder. Besonders Sorten wie Grünlilien, Zyperngras und Zimmerlinden eignen sich hervorragend dafür, da sie ca. 98 Prozent des aufgenommenen Wassers wieder an die Umgebung abgeben.


Bitte bewerten!
Kategorie: Hautpflege
Thema: , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2016 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com