Skip to main content
Schöne vitale Nägel

Fingernägel & Fußnägel pflegen mit Anleitung

Wir helfen Ihnen Ihre Fingernägel und Fußnägel richtig zu pflegen mit einer Anleitung für das Nagelpflege. Fingerbad, Nagelcreme, Fingerform und Fussnägel pflegen. Die Nagelhaut pflegen, die Fingernägel polieren und die Nägel richtig lackieren.

Fingernägel sind ein Aushängeschild, also eine Art Visitenkarte. Gepflegte und gesunde Fingernägel ohne Schmutz unter den Rändern und in einer schönen Länge und Form wirken immer attraktiv und sagen einiges über die Person aus. Schenken Sie Ihren Fingernägeln daher besondere Aufmerksamkeit und beachten Sie die einzelnen Schritte einer guten Maniküre. Wir haben sie für Sie aufgelistet.

Anleitung zur Nagelpflege

© jill111 - pixabay.com | CC 0

Fußnägel pflegen, lackieren und schonend polieren.

Zunächst ein Fingerbad zum Fingernägel pflegen

Jede Maniküre sollte mit einem warmen Fingerbad von ca. 5 Minuten beginnen. Geben Sie einen pflegenden Zusatz, z. B. aus Jojoba- oder Avokadoöl in das Wasser. Das führt zum Aufweichen der Nagelhaut, die auf diese Weise leichter bearbeitet werden kann. Zudem werden die Nägel dadurch weicher und lassen sich besser in die richtige Form feilen.

Fingernägel in Form bringen

Vor dem Kürzen der Nägel sollte man immer erst den Schmutz entfernen. Vermeiden Sie es, Ihre Nägel zu stark zu kürzen. Da der Nagel einen natürlichen Schutz für das Nagelbett darstellt, sollte er immer das gesamte Nagelbett bedecken. Die Fingernägel sollten regelmäßig mit einer Nagelfeile, möglichst nicht mit der Schere, gekürzt und in die gewünschte Form gefeilt werden. Verwenden Sie dazu eine Sandblattfeile. Vermeiden Sie die Benutzung einer Metallfeile, da diese eine zu große Hitze erzeugt und dadurch zu brüchigen Nägeln führen kann. Denken Sie auch daran, die Nägel immer vom Rand zur Mitte hin zu feilen. Durch die richtige Feiltechnik brechen sie nicht so leicht.

Fußnägel pflegen

Aber nicht nur die Fingernägel, sondern auch die Fußnägel sollten eine gute Behandlung erfahren. Nach einem warmen Fußbad mit Badezusatz sollten Sie zuerst die Fußnägel schneiden und dann feilen. Es ist wichtig, dass die Nägel am Fuß nicht über das Nagelbett hinauswachsen. Bei zu langen Nägeln kann es dazu kommen, dass sie beim Laufen permanent gegen den Schuh stoßen, was zu Verletzungen und Schmerzen führen kann. Zudem sollten Sie darauf achten, dass die Nägel gerade geformt sind. Wenn Sie die Ecken zu sehr abrunden, besteht die Gefahr des Einwachsens. Ach dies kann schmerzhaft werden und muß von einem Arzt behandelt werden.

Nagelhaut zurückschieben

Unter Nagelhaut versteht man die Haut rund um den Fingernagel. Meistens ist sie nur unten, am Fingernagelanfang zu sehen. Schieben Sie die Nagelhaut mit einem Manikürwerkzeug, z.B. einem „Nagelhuf“ aus Gummi oder Holz (in Drogerien und Apotheken erhältlich), einem einfachen Holzstäbchen oder mit einem weichen Handtuch vorsichtig nach unten. Achten Sie darauf, die Nagelhaut nicht zu verletzen. Es ist auch davon abzuraten, ohne Fachkenntnis selbst an der Nagelhaut herumzuschneiden. Das kann schnell zu Verhärtungen der Nagelhaut und zu Entzündungen führen. Zudem wird durch das Schneiden das Nachwachsen der Haut nur gefördert.

Fingernägel polieren

Wirkt bei Fuß- und Fingernägeln, bei Männern und Frauen, immer geflegt: polierte Nägel! Zum Polieren der Fingernägel fetten Sie zunächst die Nagelplatte ein. Dann gehen Sie mit einer Polierfeile über den Nagel, bis dieser glänzt. Dieser Vorgang sollte jedoch nicht zu häufig (maximal alle zwei Wochen) wiederholt werden, weil die Nageloberfläche bei jedem Polieren etwas abgetragen wird.

Fingernägel richtig lackieren

Mit der richtigen Technik lackiert, hält sich der Nagellack länger auf dem Nagel. Dazu benötigen Sie allerdings ca. 20 Minuten Zeit und eine ruhige Hand.

  • Entfernen Sie zu allererst mit einem Nagellackentferner Dreck, Fett und alten Lack von den Nägeln. Benutzen Sie möglichst einen Nagellackentferner ohne Aceton, weil dieser Inhaltsstoff die Nägel angreift.
  • Von Zeit zu Zeit sollten Sie mit einer Feile die Nägel glätten und auf Hochglanz polieren (siehe oben). Auf diese Weise verschwinden die kleinen unschönen Rillen in den Nägeln, so dass sich der Lack besser auftragen lässt.
  • Damit sich die Nägel durch einen farbigen Nagellack nicht verfärben, tragen Sie zunächst einen schützenden Unterlack auf und lassen ihn 5 Minuten trocknen. Zudem hält sich der Nagellack besser, wenn zuvor Unterlack benutzt wurde.
  • Es gibt auch bestimmte Aufbaukonzentrate, die statt des Unterlacks aufgetragen werden können. Sie haben die gleiche Wirkung, regen aber zudem noch das Nagelwachstum an.
  • Jetzt wird der eigentliche Nagellack aufgetragen. Bei hellen Farben reicht eine Schicht aus, bei dunklen Farben sollten es besser zwei Schichten sein. Aber warten Sie, bis die erste Schichttrocken ist bevor Sie die zweite auftragen.
  • Sobald auch die zweite Schicht Lack getrocknet ist (nach ca. 10 Minuten) empfiehlt es sich, zu allerletzt einen durchsichtigen Oberlack aufzutragen. Dieser schützt den Nagellack und lässt die Nägel noch stärker glänzen.
  • Wem das Trocknen eines normalen Nagellacks zu lange dauert, der kann sich auch für einen Express Lack entscheiden. Dieser trocknet wesentlich schneller.
  • Achten Sie darauf, kurz nach dem Auftragen des Lacks nirgends gegen zu stoßen. Für den Notfall gibt es allerdings Produkte, die man in so einem Fall auftragen kann. Sie lösen den Lack leicht an und ziehen ihn wieder glatt.
  • Achtung: Nagellack kann bei ständiger Benutzung die Nägel austrocknen. Entfernen Sie regelmäßig alle paar Tage den Lack und lassen Sie über Nacht Luft an die Nägel. Auch ein auf die Nägel aufgetragenes Pflegeöl trägt zur Erholung der Nägel bei.

Nagelcreme hilft den Fingernägeln

Bei arbeitsbedingten spröden Fingernägeln hilft es, wenn Sie eine Nagelcreme in die Nagelplatte und die Nagelhaut einmassieren. Aber auch Olivenöl oder ein selbstgemischtes Öl eignen sich dazu, es muss nicht immer ein teures Kosmetikprodukt sein. Da es jedoch auch krankheitsbedingte Ursachen für brüchige, spröde Nägel gibt, sollte immer ein Arzt zu Rate gezogen werden, wenn die Qualität der Nägel ohne erkennbaren Grund schlecht ist.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Fingernägel & Fußnägel pflegen mit Anleitung
2 (40%) 3 Votes
Kategorie: Nagelpflege
Thema: , ,

 

 


Kommentare

Iris 14. September 2016 um 9:20

Ich habe eine frage wie teuer ist Fußnägel machen.Lg Iris

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com