Heute ist es in Mode, die Wände mit Postern und Fotos sowie mit Werken zeitgenössischer Künstler zu schmücken. Das sieht schön aus und kann die Vorzüge des Raumes vorteilhaft betonen und seine Nachteile verbergen. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, welche Regeln Sie beachten sollten, um harmonisch zu Dekorieren. Jetzt Tipps zum Fotos, Gemälde und Postern aufhängen nutzen.

Nützliche Tricks zum Poster aufhängen

Das richtige Aufhängen von Postern und Bildern ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Ein unsachgemäßer Umgang mit dieser Art von Wanddekor kann zu unangenehmen Missgeschicken und Verunstaltungen der Inneneinrichtung führen. Um dies zu verhindern und Ihnen die Bewältigung der Aufgabe zu erleichtern, haben wir die Hilfe von Experten in Anspruch genommen, die einige Ratschläge gegeben haben.

1) Harmonie beim Poster aufhängen beachten

Sie können Fotos und Poster in Gruppen neben Möbeln nach dem Prinzip der gegenseitigen Harmonie oder in Form eines Quadrats aufstellen. In einem Raum mit einer hohen Decke ist ein Rechteck aus vier Bildern angemessen. Je nach Größe des Raumes können Sie sechs oder acht Bilder bei Posterton bestellen und aufhängen. Platzieren Sie sie näher beieinander, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu erzielen. Damit Sie einen Fenstereffekt erzeugen, sollten Sie dünne Rahmen und helle Bilder wählen.

2) Symmetrie und Asymmetrie

Es ist auch möglich, Kompositionen durch Mischen von Größen und Formen anzuordnen: symmetrisch und asymmetrisch. Berücksichtigen Sie dabei den allgemeinen Inhalt oder die Stilistik. In einigen Fällen werden kontrastierende Varianten angebracht sein.

Asymmetrisch Poster aufhängen

Verwenden Sie Plakate, Fotos oder Bilder in verschiedenen Größen mit demselben allgemeinen Thema in einer asymmetrischen Anordnung. Dabei vermeide zu große Abstände zwischen den Plakaten, damit es ein harmonisches Bild ergibt. Folglich verleiht eine asymmetrische Anordnung einem Raum mehr Dynamik.

Symmetrische Aufhängung verwenden

Eine tolle Ideen zum Wohnung einrichten sind Gemälde, Poster oder Fotos, die sich in gleicher Größe und mit gleichem Rahmen hervorragend eignen für eine symmetrische Anordnung. Diese Methode sorgt für ein gutes Gleichgewicht im Raum und lässt ihn streng und stabil erscheinen. Ebenfalls können Sie die Schwarmregel nutzen. Demnach müssen Sie Gemälde, Plakate oder Fotos um ein Hauptbild herum aufreihen.

3) Rahmen und Halterungen zum Poster aufhängen

Darüber hinaus berücksichtigen Sie die Art der Passepartouts, Rahmen und Aufhängungen, die Sie verwenden. Denn mit ihnen können Sie Kompositionen schaffen, die visuell harmonieren. Dabei sollten Sie diese so positionieren, dass der obere Rand eines Passepartouts etwas kleiner ist als der untere. Diese Variante gilt als die erfolgreichste für die vertikale Platzierung. Ebenso beachten Sie kreative Ideen zum Wohnung einrichten.

4) Unvollkommenheiten korrigieren

Mit Hilfe von richtig platzierten Fotos, Bildern oder einer gelungenen Wanddeko können Sie den Sitzbereich über dem Ecksofa hervorheben. Wenn Sie die Decke optisch erhöhen wollen, sollten die Bilder vertikal angebracht werden.  Wenn Sie die Bilder waagerecht anbringen, können Sie die Länge der Wand optisch vergrößern. Über voluminösen Möbeln würden großformatige Drucke mit größeren Rahmen großartig aussehen, andernfalls würden die kleineren Bilder mit schmalen Rahmen im Hintergrund untergehen. Asymmetrisch angeordnete schwarze und weiße Leinwände sehen perfekt über dem Schreibtisch im Arbeitszimmer aus. 

5) Die Freude an der Kontemplation

Beim Aufhängen von Bildern, Fotos und Postern sollten Sie sich an eine Grundregel halten: Sie sollten sich beim Betrachten der Kunstwerke oder Fotos wohl fühlen. Befolgen Sie die Museumregeln:  Die Exponate sollten so platziert werden, dass der Abstand vom Boden bis zur Mitte des Bildes 152 cm beträgt. Nach europäischen Normen könnten es 160 cm sein. Außerdem sollten Sie beim Einrichten kleiner Räume darauf achten, dass es nicht zu überladen wirkt. Also hier ist Weniger mehr!

Poster und Fotos aufhängen für mehr Gemütlichkeit

Gemütlichkeit ist ein Gefühl, ein Zustand, den man nur erreichen kann, wenn man seine Seele, seine Kreativität und seine Zeit dafür einsetzt und alles so durchdenkt, dass das Haus vor allem Ihnen und Ihrer Familie gefällt und Ihre innere Welt widerspiegelt. Jeder wird sein eigenes gemütliches Zuhause haben, denn wir sind alle unterschiedlich. Lassen Sie sich jeden Tag vom Komfort Ihres Zuhauses begeistern.