Skip to main content

Grillparty planen & veranstalten

Viele nützliche Tipps zum Grillparty planen und die Tricks zum Grillparty veranstalten. Spielt das Wetter mit, ist der nächste Grillabend nicht weit entfernt. Eine Grillparty mit Freunden, Bekannten und der Familie ist genau das richtige für einen warmen Sommerabend. Damit diese Party auch reibungslos verläuft und alle ihren Spaß haben, bedarf es allerdings der richtigen Planung und Vorbereitung. Auch während der Party sollten einige Dinge beachtet werden, um einen rundum gemütlichen Abend genießen zu können.

Die richtige Location auswählen

Zunächst einmal muss der richtige Ort gesucht werden. Hausbesitzer mit einem eigenen Garten haben es hier natürlich am einfachsten. Auf der Terrasse ist in aller Regel ausreichend Platz für ausreichend Gäste und den Grill. Andere Grillveranstalter müssen hierbei auf Alternativen ausweichen. Vielleicht steht ein größerer Balkon zur Verfügung oder Freunde oder Bekannte stellen ihre Terrasse zur Verfügung. Ist der richtige Ort für die Grillparty gefunden, kann es weiter mit der Planung gehen.

Grillparty planen & veranstalten© pixabay.com | CC 0

Tipps zu Grillparty planen und veranstalten

Früh genug Einladungen verschicken

Als nächstes geht es daran, Freunde, Familie und Bekannte einzuladen. Je nach Ort sollte bereits hier geplant werden, wie viele Gäste dort Platz finden können. Zu bedenken ist immer, dass längst nicht alle eingeladenen Gäste erscheinen werden. Zu Zeiten des Smartphones ist dies in aller Regel in wenigen Augenblicken erledigt. Beispielsweise kann eine Gruppe bei Whatsapp oder/ und Facebook gegründet werden, wobei alle Gäste hinzugefügt werden und über die bevorstehende Grillparty informiert werden können. Liegen aktuelle Handynummern nicht vor, so gibt es immer noch die (alte) Möglichkeit, eine Karte an sie zu verschicken oder einfach persönlich vorbeizuschauen. Dies sollte so früh wie möglich geschehen. Insbesondere bei in Beruf stehenden Personen ist die Zeit oftmals knapp, sodass eine kurzfristige Grillparty durchaus ein Problem darstellen kann. Wenn möglich sollten die Gäste direkt gefragt werden, was sie gerne essen, trinken und ob sie Vegetarier bzw. Veganer sind. Denn natürlich soll jeder auf der Grillparty satt werden.

Einkaufsliste erstellen

Nun geht es auch schon ans Eingemacht: die Einkaufsliste. Zugegebenermaßen ist die Planung nicht ganz einfach: Wer isst was und wie viel? Welche Getränke werden wohl bevorzugt? Auch wenn die Gäste vorher nach deren Vorlieben gefragt wurden, ist die Planung vor allem bezüglich der Menge ein kleines Glücksspiel. Auf jeder Einkaufsliste sollten jedenfalls verschiedene Fleischsorten wie z. B. Schwein, Pute und Hähnchen stehen. Im Durchschnitt kann und sollte pro Person mit 250 bis 300 Gramm gerechnet werden – natürlich nur für die Fleischesser. Kartoffel- und Nudelsalat, Baguette, Saucen, Kräuterbutter, Mozzarella sowie gegebenenfalls frische Brötchen runden das Essen optimal ab.

  • Zu jedem Stück Fleisch trinken vor allem Männer gerne ein kühles Bier. Doch auch ist an die Autofahrer zu denken: alkoholfreies Bier, Softdrinks wie Cola und Wasser sowie Sekt (insbesondere für die Frauen) sollten sich auch auf der Einkaufsliste wiederfinden lassen.
  • Letztendlich darf das Grillzubehör nicht fehlen: Kohle für den Holzkohlegrill sowie Grillanzünder ermöglichen die ganze Party erst.

Die letzten Vorbereitungen treffen

Wurde die Einkaufsliste im Supermarkt abgehakt, geht es an die letzten Vorbereitungen vor Ort, damit die Grillparty reibungslos verläuft.

  • Der Grill ist zunächst in sicherer Entfernung zum Esstisch aufzustellen. Ratsam ist es, direkt daneben einen größeren Tisch aufzustellen, fertiges Essen zwischengelagert werden kann
  • Um das Fleisch später einfach an den Tisch zu bringen, empfiehlt sich eine Fleischschale. Auf diese Weise muss kein Gast für jedes Stück Fleisch aufstehen.
  • Auch sollten keine Hindernisse zwischen dem Grill und dem Esstisch liegen bzw. stehen. Ein prall gefüllter Grillteller, der vorher auf dem Boden lag, verdirbt mit Sicherheit die Stimmung einiger Gäste.
  • Getränke sollten einige Stunden vor Beginn der Party kalt gestellt werden. Wird eine Flasche herausgenommen, so sollte diese direkt ersetzt werden, um stets kühle Getränke anbieten zu können.

Den Tisch decken

Ist es der erste Grillabend in diesem Jahr, so sollten der Tisch sowie die Stühle kurz mit einem feuchten Tusch abgewischt werden. Teller, Besteck, Saußen, Gläser sowie Servietten gehören auf jeden Tisch. Kühlbehälter für Wasserflaschen machen sich sicherlich auch nicht schlecht. Dennoch sollte stets darauf geachtet werden, dass für die später mit Fleisch gefüllte Schalke sowie das Baguette ausreichend Platz ist. Ist der Esstisch zu klein, so kann auch ein kleinerer Tisch in der Nähe positioniert werden, um Saucen etc. darauf abstellen zu können. So kann absolut nichts schief gehen und die Grillparty wird mit Sicherheit ein riesen Erfolg

 

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Grillen
Thema: ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com