Startseite » Rezepte » Backrezepte » Grundrezept für glutenfreies Brot mit Kartoffeln

Grundrezept für glutenfreies Brot mit Kartoffeln

Kartoffelbrot glutenfrei
Rezept zum Kartoffelbrot glutenfrei backen.

Dieses glutenfreie Brotgrundrezept möchten Sie auf Ihrem täglichen Speiseplan nicht mehr missen: Nun können Sie Weißbrot, dunkles Brot, Mischbrot, Sonnenblumenbrot, Brötchen und weiteres leckeres Backwerk jederzeit knusprig-frisch selbst herstellen. Das Rezept reicht für 2 Brote (24 Portionen)

Glutenfreies Brot selber machen

Für eine gesunde Ernährung bist du ständig auf der Suche nach neuen ausgefallenen und dennoch leichten Rezepten? Rezepte, die sich leicht nachmachen lassen, Rezepte, bei denen keine allzu außergewöhnlichen Zutaten benötigt werden? Dann solltest du unbedingt dieses Rezept für glutenfreies Brot ausprobieren, damit du jederzeit selbst gemachtes, knuspriges Brot und anderes Backwerk frisch auf dem Tisch hast.

Zutaten fürs glutenfreies Brot

Für das glutenfreie Brot aus Kartoffeln benötigst du die folgenden Zutaten, die im besten Fall ohnehin in deiner Küche vorhanden sind. Somit kannst du das Kartoffelbrot jederzeit und spontan backen.

  • 50-60 g frische Hefe (ersatzweise 2 P Trockenhefe)
  • 1 EL Zucker
  • 1 Tasse (150-200 ml) fettfreie Milch (oder Vollmilch, falls gewünscht)
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 500 g gekochte, durchgepresste Kartoffeln
  • Salz (nach Geschmack)
  • 650 g Kartoffelstärke
  • 2 Kastenformen (etwa 25 cm x 10 cm x 8 cm)
  • Etwas Butter oder Fett zum Bestreichen der Form

Zubereitung des glutenfreien Brotes (Grundrezept)

Sofern du alle Zutaten Zuhause hast, kann es direkt losgehen mit dem Backen des gut verträglichen Brots. Dabei ist das glutenfreie Brot nicht nur für Menschen, die eine Unverträglichkeit haben, sondern für alle die gerne Abwechslung auf dem Speiseplan mögen und sich gerne gesund ernähren. Beim Backen des Brots halte dich an die folgenden Schritte:

  1. In einer großen Schüssel werden Hefe und Zucker vermischt, bis sie sich verflüssigt haben.
  2. Nun Milch, Butter, Eier, durchgedrückte Kartoffeln und Salz zugeben und gut vermischen.
  3. Sodann die Kartoffelstärke nach und nach zugeben und gut vermischen, bis die Masse geschmeidig ist und leicht an den Händen kleben bleibt.
  4. Decke jetzt die Schüssel mit einer Plastikfolie (oder Plastikfilm) ab und lasse den Teig etwa 30 Minuten ruhen.
  5. Dann die Masse in zwei gleiche Teile teilen und jeweils in eine mit Butter (oder Fett) ausgestrichene Kastenform gegeben und mit einem nassen Teigschaber glatt gestrichen.
  6. Jetzt lasse den Teig in der Form noch weitere 30 Minuten aufgehen.
  7. Anschließend werden das Brot im vorgeheizten Ofen bei etwa 200° C ca. 30 Minuten goldbraun gebacken.
  8. Zum Schluss das Brot auf einem Gitterrot auskühlen lassen, damit das Brot knusprig bleibt.

Infos und Tipps

Glutenfreies Brot bringt eine gesunde Abwechslung auf deinen Speiseplan, nicht nur für diejenigen, die an Zöliakie oder Sprue leiden, sondern auch für Athleten, Sportler und als täglicher, leckerer Genuss. Glutenfrei sind Reismehl, Maismehl, Stärke, Buchweizenmehl, Soja, Quinoa und Tapioca, während Weizen, Gerste, Hafer und Roggen Gluten enthalten. Glutenfreies Backferment bekommst du im Bioladen oder Reformhaus; Sauerteig tut´s auch.

Selbstverständlich lässt sich dieses magenfreundliche Brot auch mit gemischtem Mehl zu Mehrkornbrot oder mit Roggenmehl zu dunklem Frühstücksbrot verarbeiten. Mit dieser Grundmischung lassen sich ebenfalls sehr gut frische Brötchen und andere Backwaren herstellen. Variiere das Brot gerne mit aufgestreuten Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Sesam oder Leinsamen. Ebenfalls kannst du ganze oder gehackte Nüsse in den Teig geben. Hier noch ein besonderer Geheimtipp: Pinsel das Brot 10 Minuten vor Backende mit etwas Öl ein, es wird dann einzigartig knusprig.

  • Brennwert: 152 kcal pro Portion
  • Zubereitungszeit: 1 Stunde und 45 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken