Startseite » Zuhause » 10 Tipps zum gut küssen und richtig küssen lernen

10 Tipps zum gut küssen und richtig küssen lernen

Gut und richtig küssen

Ein guter Kuss kann wichtig sein, wenn man sein Gegenüber imponieren möchte. Doch wie küsst man richtig? Ob du noch etwas an deiner Kusstechnik verbessern kannst, erfährst du anhand der folgenden Tipps zum richtig küssen lernen. Somit steht deinem nächsten Kusserlebnis nichts mehr im Weg.

Ein guter Kuss

Rund 40 % aller Deutschen küssen täglich ihren Partner. Dabei ist für die meisten ein Kuss Ausdruck für Zärtlichkeit und Liebe. Küsse sind aufregend und machen glücklich. Es kommt natürlich darauf an, wie beide Partner es mögen, zum Beispiel ganz zärtlich oder stürmisch, ein kleines Bussi oder ein echter Schmatzer. Das Kussverlangen ist ganz individuell und kommt auf die Umstände an. Laut Umfragen gelten folgende Grundregeln beim Küssen: nicht zu feucht oder schlabbrig, mit Gefühl, gerne spontan, abwechslungsreich, nicht zu hart auf den Mund gepresst, zärtlich und leidenschaftlich sollte ein Kuss sein. Doch wie unterschiedlich die Sitten beim Kusserlebnis sein können und was den Geschlechtern gefällt, erfährst du im folgendem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die besten Tipps zum richtig küssen

Ein guter Küsser wird selten geboren. Auch hier kann Übung den Meister machen. Zudem küsst jeder Mensch anders. Damit der Kuss gut wird, musst du dich folglich auf dein Gegenüber einstellen. Aber mit ein paar Tricks kannst du noch besser küssen als bisher. Daher nehme dir folgende Tipps zum richtig küssen lernen zu Herzen:

1) Körpersprache richtig deuten

Zunächst einmal solltest du die Körpersprache deines Gegenübers richtig deuten. Ist er oder sie bereit für einen Kuss? Oder deutet die Körpersprache auf eine Abwehr und Unwohlsein hin? Das ist wichtig zu wissen, wenn du den ersten Schritt machen möchtest. Auch in einer Partnerschaft ist es von Vorteil für eine lange Beziehung zu wissen, wann der Partner einen Kuss möchte oder gut gebrauchen kann. Wenn dein Gegenüber dir zugewandt ist und Körperkontakt sucht, ist das ein gutes Zeichen.

2) Langsam rantasten und gut küssen

Wenn du nun merkst, dass dein Gegenüber offen für einen Kuss ist, kannst du dich langsam rantasten. Natürlich kann es in manchen Situationen auch stürmisch zu gehen, aber du bist auf der sicheren Seite, wenn es langsam voran geht. Zudem kann das eurer Verlangen und die Lust steigern. Hierzu lies auch spannende Fakten über Sex aus der Forschung.

3) Atmung kontrollieren und richtig küssen

Wenn du dabei bist richtig küssen zu lernen, solltest du an deine Atmung denken. Dabei ist es am besten wenn du sanft und kontrolliert atmest. Denn niemand mag es, wenn einem der Atem wild in den Rachen geblasen wird. Allerdings kannst du deinen Atem auch gezielt einsetzen, um deine Lust zu signalisieren. Dann ist es sehr wichtig, dass du einen frischen Atem hast. Hierbei können dir Hausmittel gegen Mundgeruch helfen dein Gegenüber nicht zu vergraulen.

4) Nicht zu viel Speichel!

Umfragen zufolge mögen Frauen es überhaupt nicht, wenn beim Küssen zu viel Speichel genutzt wird. Insgesamt lehnen 67 % der Frauen einen zu feuchten Kuss ab. Demnach sind sehr feuchte Küsse ein No Go. Zwar kommen Männer besser mit einem feuchten Kuss klar, dennoch solltest du das Schlucken beim Knutschen nicht vergessen.

5) Ein guter Kuss ohne Zungenakrobatik

Ebenfalls ein häufiger Fehler ist der richtige Einsatz der Zunge. Wenn du mit deiner Zunge zu viel wühlst oder diese zu weit in den Mundraum des anderen eindringen lässt, kann das sehr unangenehm sein. Daher achte darauf keine Zungenakrobatik zu vollziehen. Stattdessen erkunde lieber langsam mit deiner Zunge was deinem Gegenüber gefällt. Darüber hinaus beachte wertvolle Tipps fürs erste Date und sei bereit zum richtig küssen.

6) Kurze Pausen sind erlaubt

Zwar kann ein langer Kuss die Beziehung stärken, aber auch kurze Pausen sind erlaubt. Diese Pausen kannst du nutzen, um deinen Partner verführerisch in die Augen zu sehen. Ebenfalls kann das dein Selbstvertrauen stärken und es kann weiter gehen mit dem richtig küssen. Demnach gönnt euren Lippen zwischen durch eine Pause.

7) Augen schließen und richtig küssen lernen

In der Regel sind die Augen beim Knutschen geschlossen. Denn niemand mag es dabei angestarrt zu werden. Aber das bedeutet nicht, dass die Augen durchgängig geschlossen bleiben müssen. Im Gegenteil der Austausch von Blicken kann Vertrauen schaffen und die Lust steigern. Daher solltest du versuchen eine ausgewogene Balance zu finden.

8) Besser küssen durch Abwechslung

Wenn ihr länger am rumknutschen seid, dann kann etwas Abwechslung von Vorteil sein. Somit kannst du zwischen Zungenkuss und normalen Kuss abwechseln. Auch andere Körperregionen können mit dem Mund berührt und erkundet werden. Oder beiße doch mal sanft auf die Lippen des anderen.

9) Auf ausreichend Mundhygiene achten

Ein weiteres NoGo beim Knutschen ist eine mangelnde Mundhygiene. Dabei solltest du Mundgeruch vermeiden und zuvor für eine ausreichende Zahnpflege gesorgt haben. Denn dann steht dem Kusserlebnis nichts mehr im Wege und beide haben Spaß.

10) Richtig Küssen ohne Zwang

Ein wichtiger Punkt ist, dass beide Kusspartner Spaß an der Sache haben und sich keiner dazu gezwungen fühlt. Folglich ist es sehr wichtig die Körpersprache deines Gegenübers im Blick zu behalten. Wenn du spürst, dass dein Gegenüber sich unwohl fühlt frag nach. Und wenn du selber nicht mehr möchtest, sag es dem anderen. Nur so wird das Kusserlebnis zu etwas Schönem. Darüber hinaus beachte romantische Geschenkideen für deine Liebsten.

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken