Skip to main content

Hausmittel zum Besenreiser lindern & vorbeugen

Natürliche Hausmittel helfen beim Besenreiser vorbeugen und entfernen. Viele Frauen leiden unter winzigen, dunkelrot oder bläulich schimmernden Erweiterungen der Venen, die als Besenreiser bezeichnet werden. Die lästigen Dinger treten vor allem an Waden, Knöcheln und Oberschenkeln auf und machen sich oft durch Brennen unangenehm bemerkbar. Sie sehen zusätzlich auch nicht gut aus.

Wodurch entstehen Besenreiser?

Die Hauptursache bei der Entstehung sind Durchblutungsstörungen. Ein weiches Bindegewebe und die individuelle Veranlagung tragen ebenfalls zur Entstehung der unansehnlichen Venenerweiterungen bei. Vor allem bilden sich schnell Besenreiser bei:

  • Übergewicht
  • Schwangerschaft
  • Rauchen
  • längerem Sitzen mit überkreuzten Beinen

Was kann man gegen Besenreiser tun?

Eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten bietet bei Übergewicht eine gute Voraussetzung, um die Entstehung von Besenreisern zu verhindern. Auch andere Gewohnheiten, beispielsweise falsches Sitzen begünstigen das Entstehen der unansehlichen Venenerweiterungen. Durch eine angenehme Sitzposition, die eine Durchblutung fördern, statt sie zu behindern, lässt sich hier einfach Abhilfe schaffen.

Mit kaltem Wasser gegen Besenreiser

Duschen Sie die Beine kalt ab. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, morgens nach dem Aufstehen die Beine mit kaltem Wasser zu duschen. Auch abends wirkt eine kalte Dusche wahre Wunder und entspannt geschwollenen Beine. Vor allem wenn Sie beruflich den ganzen Tag auf den Beinen sind oder längere Zeit stehen müssen, spüren Sie sofort Erleichterung, wenn das kalte Wasser über Ihre Beine läuft. Dadurch wird die Durchblutung angeregt und der Bildung von Besenreisern gezielt vorgebeugt.

Lagern Sie Ihre Beine öfters hoch. Abends auf dem Sofa oder nachts im Bett sollten die Beine höher liegen. Mit einem Kissen stützen Sie die Beine und sorgen so dafür, dass keine zusätzlichen Besenreiser entstehen.

Besenreiser vorbeugen mit Apfelessig

Mit Apfelessig lassen sich Muskeln auf natürliche Wiese stärken und die Durchblutung fördern. Deshalb eignet sich das beliebte Hausmittel ideal für die Behandlung von Besenreisern. Tränken Sie ein sauberes Küchentuch mit etwas Apfelessig und reiben Sie die Beine damit ein. Wenn Sie die Behandlung täglich durchführen und den Apfelessig 15 – 20 Minuten einwirken lassen, stellen Sie bald eine Besserung fest und beugen der Entstehung neuer Besenreiser gezielt vor.

Besenreiser im Gesicht – was tun?

Besenreiser bilden sich auch im Gesicht aus und dies stellt eine besonders unangenehme Form der Venenerweiterung dar. Diese einfach mit Make-Up verdecken, hilft da oft nicht weiter und beseitigt nicht die Ursache. Die auch als Couperose bekannten Adern im Gesichts können ebenfalls durch die Anwendung einfacher Hausmittel gebessert werden. Dabei hilft es, wenn Sie:

  • Kaffee und alkoholische Getränke vermeiden oder einschränken
  • Saunabesuche vermeiden
  • Sonnenbäder einschränken oder sich effektiv schützen

In den Sommermonaten sollten Sie vorsichtshalber eine spezielle Sonnenschutzcreme im Gesicht auftragen. Während der kalten Jahreszeit können Sie die Haut mit einer fetthaltigen Tagescreme oder Vaseline schützen.

Mit Heilkräutern gegen Besenreiser

Vor allem Cremes oder Sprays, die natürliche Extrakte aus Rosskastanien, Arnika oder Rotem Weinlaub enthalten, eignen sich zur Behandlung von Besenreisern. Sie erhöhen die Spannkraft der Venenwände und hemmen Entzündungen. Die Produkte lassen sich angenehm anwenden und Sie spüren sofort Erleichterung. Der in Rosskastanien enthaltene Wirkstoff unterstützt die Kräftigung der Venen und wirkt dadurch der Bildung von Ödemen entgegen.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Hausmittel, Hautpflege
Thema:

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com