Natürliche Hausmittel gegen Rasurbrand helfen Rötungen, Pickeln und Schmerzen zu lindern. Dabei sind die effektiven Mittel meist griffbereit und günstig. So kann beispielsweise die heilende Wirkung von Kamille, Honig, Quark und Co. ein schnelles Abheilen der vom Rasurbrand betroffenen Haut bewirken.

Was ist Rasurbrand?

Viele Männer und Frauen kennen das Phänomen: Nach der Rasur treten schmerzhafte, juckende Rötungen und Pickel auf. Dabei kann ein Rasurbrand nicht nur im Gesicht oder unter den Achseln entstehen. Auch ein Rasurbrand im Intimbereich ist häufig. Generell dort wo du dich rasierst und deine Haut empfindlich ist kann ein solcher Brand entstehen. Dann fühlen sich die betroffenen Hautstellen mitunter tagelang gereizt und an und brennen. Doch wie entsteht ein Rasurbrand, und was kann dagegen getan werden?

Verschiedene Haarentfernungsmethoden als Verursacher

Rasurbrand kann sowohl bei der Trocken- als auch bei der Nassrasur auftreten, aber auch bei der Epilation oder beim Zupfen mit der Pinzette.

Ursachen von Rasurbrand

Die Ursache von Rasurbrand sind kleinste Verletzungen, die durch das Rasieren entstanden sind. Das sorgt dann für unangenehmes Brennen der Haut und Juckreiz. Wenn dann noch Bakterien und Schmutz in die kleinen Wunden gelangen, kann sich der Bereich entzünden und schmerzen. Dann helfen einfache Hausmittel gegen Rasurbrand. Ebenfalls können weitere Fehler beim Rasieren einen Rasurbrand verursachen:

  • Rasurbrand entsteht durch falsches Rasieren z.B. wenn das Haar nahe der Haarwurzel abgeschnitten wird. Durch die modernen Mehrklingenrasierer, wird das Haar von der ersten Klinge leicht angehoben, bevor es ganz durchtrennt wird. Das hat zur Folge, dass nach dem Schnitt oft ein Rest des Haares wieder unter die Hautoberfläche gleitet. Liegt dieser Rest dann schief wächst es unter der Haut weiter, wenn sich die Hautpore wieder schließt. Die Folge ist eine oft schmerzhafte Entzündung des Haarfolikels.
  • Rasurbrand tritt bei geänderter Rasurtechnik auf. Wird zum Beispiel zunächst immer von unten nach oben, und dann plötzlich von oben nach unten rasiert, wird die Entstehung von gefördert.
  • Rasurbrand entsteht durch falsche Pflegeprodukte. Wenn die Haut nach der Nassrasur gar nicht oder aber mit den falschen Pflegeprodukten behandelt wird.

Natürliche Hausmittel gegen Rasurbrand

Es werden einige natürliche Hausmittel vorgestellt, die effektiv gegen Rasurbrand helfen. Dabei sind diese kostengünstig und normalerweise in jedem Haushalt vorhanden. Somit sind sie gute Mittel zum Rasurbrand behandeln.

1) Kamille beruhigt die Haut

Kamille besitzt eine sehr beruhigende Wirkung auf die Haut. Da die in Kamille enthaltenen Wirkstoffe Bisabolol, Apigenin und Matricin beruhigend auf die rasierte Haut einwirken, werden Pickel und Rötungen vermieden. Demzufolge lege eiskalte Teebeutel auf die gereizte Haut. Dann lasse sie ca. fünf Minuten einwirken und entferne sie. WEnn nötig, wiederhole die Behandlung bei Bedarf.

2) Honig als Hausmittel gegen Rasurbrand

Auch Honig ist ein vielseitiges und bekanntes Hausmittel, dem eine heilende Wirkung nachgesagt wird. Wenn du Honig dünn auf die gereizte Haut aufträgst, wirken die im Honig enthaltenen Wirkstoffe beruhigend und entzündungshemmend. Folglich lasse ihn 15 Minuten einwirken. Danach spüle ihn ordentlich ab. Damit du die Haut nicht zusätzlich reizt, verzichte beim Abwaschen des Honigs auf rauen Materialien, wie Waschlappen aus Frottee.

3) Babypuder wirkt entzündungshemmend

Babypuder ist der Klassiker unter den Hausmitteln gegen Rasurbrand. Denn das Puder enthält den entzündungshemmenden Wirkstoff Zinkozid. Somit wirkt es nicht nur effektiv gegen wunde Babypopos, sondern auch gegen den Brand der Rasur. Also nutze das Babypuder für eine schnelle Abheilung von Wunden. Dabei wirkt es besonders gut als Hausmittel gegen Rasurbrand im Intimbereich, wenn das Haare entfernen im Intimbereich wieder schmerzen verursacht.

Vorsicht bei der Anwendung von Babypuder

Hier auf jeden Fall darauf achten, nur Babypuder ohne Talkum zu benutzen. Außerdem sollte man sich darüber im Klaren sein, dass Babypuder schnell austrocknend wirkt. Wer zu trockener Haut neigt, sollte also besser zu einem anderen Hausmittel greifen.

4) Haut kühlen und Rasurbrand lindern

Bei Rasurbrand hilft es auch, die Haut sofort zu kühlen. Demnach kannst du dafür Kühlakkus oder Eiswürfeln verwenden. Jedoch solltest du hier darauf achten, Verkühlungen zu vermeiden. Folglich wickle einen Kühlakku in ein Handtuch oder in einen Waschlappen. Wenn du Eiswürfel nutzt, genügt es, die rasierte Haut vorsichtig damit einzureiben. Auch das Auflegen eines eiskalten Waschlappens oder das Abspülen der Haut mit kaltem Wasser kann als einfaches Hausmittel gegen Rasurbrand helfen. Denn durch einen Kälteschock können tatsächlich meist schlimmere Reizungen der Haut vermieden werden. Nach der Anwendung zuerst bitte die Haut gründlich trocknen bevor weitere Pflegemaßnahmen kommen. Hierzu beachte auch Tipps zur dauerhaften Haarentfernung.

5) Quarkmaske als effektives Hausmittel gegen Rasurbrand

Quarkmasken werden gern zur Bekämpfung gegen hartnäckige Pickel eingesetzt, und helfen effektiv gegen Rasurbrand. Denn Quark versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, lindert den Juckreiz und wirkt beruhigend auf Rötungen. Dementsprechend nehme einen Becher Quark (bei sehr trockener Haut zu Sahnequark, bei normaler Haut zu Magerquark greifen) und verrühre ihn mit fünf bis zehn Tropfen Kamillenöl. Bei Bedarf kannst du ein Esslöffel Manuka Honig hinzugeben. Dann trage die Masse auf die gereizten Hautstellen auf. Nach einer Einwirkzeit von zehn bis fünfzehn Minuten mit warmen Wasser abspülen.

6) Ringelblumen Tee gegen brennende Haut

Der Ringelblumen Tee besitzt die gleichen beruhigenden Wirkungen wie der Kamillentee. Ebenfalls hemmen die Wirkstoffe der Ringelblume Entzündungen, beruhigen gereizte Haut und spenden der Haut Feuchtigkeit. Demnach lege kalte oder lauwarme Teebeutel auf die betroffenen Hautstellen. Anschließend kannst du diese nach einer Einwirkzeit von etwa zehn Minuten entfernen. Ringelblumen Tee sowie Ringelblumen Mischungen bekommst du in Apotheken und Reformhäusern. Hiermit kannst du auch Neurodermitis Beschwerden lindern.

7) Johanniskraut Öl als natürliches Hausmittel

Johanniskraut Öl ist ein Heilmittel mit beruhigender Wirkung und kann somit effektiv als natürliches Hausmittel gegen Rasurbrand dienen. Wenn die Blüten der Pflanze in Öl eingelegt werden, nimmt das Öl die heilend wirkenden Stoffe der Pflanze auf. Deshalb trage das Johanniskraut Öl dünn auf die Haut auf. Noch effektiver ist ein mit dem Öl getränkter Wattebausch. Dann lege diesen für zehn Minuten auf die gereizten Stellen. Dabei ist diese Anwendung besonders für Rasurbrand im Intimbereich geeignet.

Tipps zum Rasurbrand vorbeugen

Damit es erst gar nicht zu einen unangenehmen brennenden Gefühl auf der Haut kommt, solltest du Maßnahmen zur Vorbeugung ergreifen. Denn oft kannst du schon mit einigen wenigen Verhaltensänderungen die Entstehung von Rasurbrand verhindern.

  • Nutzung scharfer Rasierklingen beugen kleinen Verletzungen in der Haut vor. Damit kommt es zu weniger Hautreizungen.
  • Verwendung eines Rasierers mit mehreren Klingen bei empfindlicher Haut. Folglich verteilst du die Kräfte auf der Haut besser.
  • Vermeide eine Rasur entgegen der Haarwuchsrichtung. Denn die Entfernung der Haare mit dem Wuchs beugt Entzündungen und damit Brand nach der Rasur vor.
  • Rasur sollte immer vorsichtig und geduldig erfolgen. Keinesfalls solltest du die Haare hektisch und unter Zeitdruck entfernen. Da so begünstigst du Rasurbrand.

After Shave Balsam gegen Rasurbrand

Wenns einfach gehen soll und die Pflege auch schonend sein soll, empfiehlt sich ein After Shave Balsam als schnelles Hausmittel gegen Rasurbrand.

17%
MICARAA veganer Body After-Shave Balsam gegen Rasurbrand
538 Bewertungen
MICARAA veganer Body After-Shave Balsam gegen Rasurbrand
  • ✔ Rasur-probleme: Nach der Nassrasur, Intimrasur oder dem Epilieren ist Ihre Haut gerötet und irritiert? Sie leiden unter Rasurbrand und eingewachsenen Haaren? Es bilden sich immer wieder...
  • ✔ Moderne Naturkosmetik: MICARAA-Naturkosmetik wurde von Hautärzten für die tägliche Hautpflege entwickelt. Die MICARAA-Beauty-Produkte sind vegan, silikonfrei, ohne Parabene und mineralische...

Wann mit einem Rasurbrand ärztliches Personal kontaktieren?

Ein Arztbesuch ist bei Rasurbrand eigentlich nicht erforderlich, doch wenn die Rötungen auch nach einigen Tagen nicht verschwinden, sondern sich die Haarfolikel längerfristig entzünden und auch die Hausmittel keine Linderung verschaffen, sollte man doch einen Hautarzt aufsuchen. Zudem beachte auch unsere Tipps zum sanft Bart rasieren ohne Hautreizungen.