Natürliche Hausmittel gegen schlaffe Haut. Benutze die Kraft der Natur für straffe Haut.

Selbstmassage für straffe Haut

Natürlich sollten Sie langfristig auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung achten, damit ihre Haut glatt und gesund aussieht. Doch schon wenn Sie sich täglich Zeit nehmen, sich kurz zu massieren, tun Sie Ihrer Haut etwas Gutes. Dazu sollten Sie die Haut mehrmals zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und die Stelle mit etwas Öl mehrmals greifen und wieder loslassen. Dies hilft Ihnen bei der Entspannung und macht Ihre Haut deutlich straffer.

Armtraining gegen schlaffe Oberarme

Bei schlaffen Oberarmen hilft Muskeltraining speziell für die Oberarme. Dabei wird die schlaff hängende Haut mit Muskelmasse ausgefüllt und ausserdem werden viele Kalorien verbrannt. Die Oberarme haben mit dem Bizeps und dem Trizeps zwei starke Oberarmmuskel, die man gezielt stärken kann. Es gibt viele Übungen für den Alltag. Suche Dir für dich passende Muskelübungen für Deine Oberarme, die Du jeden Tag auf der Arbeit oder im Haushalt leicht verwenden kannst. Idealerweise jeden Tag ein bis zwei mal die Oberarme trainieren. Vielleicht morgens und abends. Mit etwas Musik geht das trainieren der Oberarme auch etwas leichter.

Salzpeeling gegen schlaffe Haut

Aus der Sauna kennt man die Anwendung für die straffe und vitale Haut. Stelle Dir für zu Hause ein Salzpeeling für die Dusche her. Nach dem Duschen oder dem Baden auf die feuchte Haut Salz aufgetragen und damit die ganze Haut einreiben. Das Salz klebt am Körper und können wie eine normale Peelinganwendung verwendet werden. Nach etwa 5 Minuten mit viel Wasser das Salz komplett von der Haut waschen. Durch das Sals wird die Hautdurchblutung angeregt, alte Hautschuppen abgerieben und das Erneuern der Hautzellen angeregt. Eine Feuchtigkeitspflege für straffere Haut. Nach dem Peeling die Haut mit Öl pflegen.