Skip to main content

7 Hausmittel gegen Magen-Darm-Grippe

Natürliche Hausmittel helfen schonend bei Magen Darm Grippe. Hier verhelfen oft schon einfache Maßnahmen, unangenehme Beschwerden zu lindern. Es können folgende Maßnahmen die Magen-Darm-Grippe Beschwerden lindern.

Wer kennt sie nicht, die unangenehmen Beschwerden wie Durchfall oder Erbrechen einer Magen-Darm-Grippe. Die meisten Betroffenen gehen dann schnellstens zum Arzt, wieder andere scheuen diesen Gang. Es ist leicht möglich, diese Beschwerden mit einfachen Maßnahmen und Naturmittel zu lindern, bzw. zu heilen. Vor allem ist es wichtig, auf gründliche Hygiene zu achten und dem Körper reichlich Flüssigkeit zuzuführen.

Magen-Darm-Grippe Hausmittel© depositphotos.com

Natürliche Hausmittel helfen gegen die Beschwerden einer Magen-Darm-Grippe.

Immer wenn Personen länger an Durchfall und Erbrechen leiden, handelt es sich dabei um eine Magen-Darm-Grippe. Eine Behandlung diesbezüglich ist in erster Linie darauf ausgerichtet, die Beschwerden zu lindern bzw. zu beseitigen.

1) Verlorene Flüssigkeit ersetzen

Hierzu eignen sich vor allem Getränke mit Traubenzucker und Mineralstoffen. Auch stilles Mineralwasser kann bei einer Magen-Darm-Gruppe getrunken werden.
Ebenfalls nützlich, mehrmals über den Tag verteilt, heißen Schwarzen Tee trinken. Dieser ersetzt nicht nur verloren gegangene Flüssigkeit, sondern beruhigt auch die Magen-Darm-Flora.

2) Leicht verdauliche Speisen

Vor allem was das Essen betrifft, sollte der Magen mit leicht verdaulichen Speisen versorgt werden. Hierzu sind vor allem Lebensmittel wie Zwieback, Weißbrot und Schleimsuppe zu empfehlen. Nicht empfehlenswert ist es, auf Essen gänzlich zu verzichten. Hier besteht die Gefahr, dass sich die Dauer der Erkrankung der Magen-Darm-Grippe verlängert.

3) Gründlich Waschen

Auch bezüglich der Hygiene sollte diese regelmäßig angewendet werden. Nach dem Gang zur Toilette sollten die Hände nach dem Waschen möglichst mit einem Desinfektionsmittel eingetrieben werden.

4) Hausmittel Apfel

Krankheitserreger im Magen-Darm-Trakt werden mittels Apfel gebunden. Dazu verwendet man am besten Apfelpektin aus der Apotheke bzw. selbst geriebenen Apfel.

5) Schwarzer Tee und Salzstangen

Um den Verlust an Mineralien und Spurenelementen durch Erbrechen und Durchfall auszugleichen, ist es empfehlenswert, tagsüber mehrere Tassen Schwarzen Tee und Salzstangen zu konsumieren. Empfehlenswert ist es bei diesen Beschwerden mindestens 2,5 l Flüssigkeit täglich zu trinken. Alternativ zu Schwarzem Tee kann auch Cola getrunken werden.

6) Ingwerwurzel

Ingwer lindert Erbrechen und Übelkeit, denn diese positive Wirkung gegen Brechreiz wurde in verschiedenen Studien bereits mehrfach bewiesen. Du kannst entweder frischen Ingwer direkt von der Ingwerknolle essen, Dir einen Ingwertee machen oder Dir Ingwer in Form von Tabletten aus dem Reformhaus kaufen.

7) Vorbeugung ist besser als Behandlung

Es kann zwar niemals von vornherein ausgeschlossen werden an einer Magen-Darm-Grippe zu erkranken. Trotzdem können folgende Tipps dazu beitragen, das Risiko zu minimieren.

Bei Reisen nach Fernost oder in exotische Länder nur gekochte und geschälte Speisen essen.
Trinkwasser ausschließlich vor Verabreichung abkochen, alternativ Mineralwasser verwenden. Das ist auch vorteilhaft beim Zähneputzen.

Auf rohe oder weichgekochte Eier gänzlich verzichten, auch kein ungewaschenes Obst und Salate konsumieren.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com