Wertvolle Tricks und Anleitung fürs Hemden bügeln und die Vorteile von bügelfreie Hemden kennenlernen. Denn Männer, die in einem Büro arbeiten, kennen das leidige Problem. Täglich benötigt man ein frisch gewaschenes und gebügeltes Hemd. Daher hier die wichtigsten Tipps zum Thema Hemd faltenfrei kriegen.

Hemden bügeln leicht gemacht

In Büros gelten in vielen Fällen strenge Dresscodes. Im Mai wurde in den Medien über den Fall einer 27-jährigen Frau aus London geschrieben, die sich weigerte, High Heels zu tragen und deshalb entlassen wurde. Inzwischen wurden die Kleidervorschriften überarbeitet. Wenn man diesen Fall noch als verständlich bezeichnen könnte – schließlich sind High Heels für eine Empfangsdame, die stundenlang stehen muss, nicht gerade bequem – sieht es bei Hemden anders aus.

Es spricht relativ wenig dagegen, diese im Büro zu tragen. Der Komfort des Arbeitnehmers könnte im Sommer sinken, wenn die Temperaturen in den Büroräumen zu hoch sind. In allen anderen Fällen gilt die klassische Regel: Männer sollten ein Hemd tragen – und dieses sollte knitterfrei, sauber und frisch sein.

Anleitung zum Hemden bügeln

Richtig Bügeln, will gelernt sein und ist ein leidiges Thema. Viele haben Angst vor den faltigen Hemden. Dabei ist zerknitterte Hemden bügeln eigentlich ganz leicht, wenn man es sich in der Videoanleitung ansieht. Dennoch dauert es eben seine Zeit, bis du dein Hemd faltenfrei hast. Dabei ist auch ein gutes Bügeleisen entscheidend. Daher solltest du dich über die Bügeleisen Testsieger informieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bügelfreie Hemden erleichtern die Arbeit

Das wöchentliche Waschen und Bügeln ist recht anstrengend, sodass berechtigterweise die Frage aufkommt: Sind bügelfreie Hemden eine Alternative? Bügelfreie Hemden sind durchaus eine gute Option. Die Hemden von Olymp sind nahezu alle bügelfrei. Jedoch solltest du wissen, dass nach dem Kauf bügelfreier Hemden beachten nicht alle gleichzeitig zu Waschen. Denn die Waschmaschine sollte nicht mit zu viel Wäsche befüllt werden. Ansonsten kann es passieren, dass die Hemden Waschmittelflecken bekommen. Zudem kommt es so zu sehr stark zerknitterter Wäsche, was den bügelfreien Hemden nicht gerade in die Karten spielt.

Wie viele Hemden sind sinnvoll?

Jeder Mann, der im Büro arbeitet, besitzt mehrere Hemden, die er im Laufe der Woche anziehen kann. Mindestens fünf Hemden sollten es sein, damit jeden Tag ein frisches Hemd zur Verfügung steht. Folglich waschen und bügeln die meisten ihre Hemden am Wochenende, sodass sie Montag morgens wieder bereit zum Tragen sind.

Wie werden Hemden bügelfrei?

Hochwertige Hemden bestehen bekanntlich aus Baumwolle. Wer Pullover, Hemden und andere Produkte aus 100 Prozent Baumwolle besitzt, der weiß, dass diese nach dem Waschgang in der Waschmaschine sehr zerknittert sind. Also wie können diese Hemden knitterfrei angeboten werden?

Im Grunde werden die Hemden der Anbieter durch aufwendige chemische Verfahren, beispielsweise durch die Behandlung mit Flüssigammoniak, bügelfrei. Wie bei anderen Produkten unterscheidet man zwischen Markenprodukten und günstigen Hemden. Die Hersteller von Markenhemden verwenden aufwendigere Prozesse, die bessere Ergebnisse liefern. Dabei nutzen sie beispielsweise die sogenannte Feuchtvernetzung. Bei diesem Prozess wird eine elastische Brücke zwischen den einzelnen Molekülen der Baumwollzellulose geschaffen. Dadurch wird die Baumwolle nach dem Waschgang straff gezogen. Zur Feuchtvernetzung kommen Kunstharze. Ebenfalls beachte Tipps zum Bügeln im Urlaub ohne Bügeleisen.

Der Unterschied zwischen bügelfrei und bügelleicht

Im Handel sind bügelfreie und bügelleichte Hemden erhältlich. Dabei gehören die beiden Produkte nicht zu derselben Kategorie. Denn das bügelfreie Hemd musst du tatsächlich nicht bügeln, denn die chemischen Prozesse sorgen dafür, dass die Baumwollstoffe automatisch straff bleiben. Hingegen veredeln die Produzierenden die bügelleichte Hemden mit einer Trockenvernetzung ohne Ammoniak. Da dieses Verfahren einfacher und kostengünstiger ist. Dafür entsteht nicht der bügelfreie Effekt. Stattdessen lassen sich diese Hemden leichter und schneller bügeln.

Achtung: Beide Begriffe nicht eindeutig definiert!

Da beide Begriffe nicht eindeutig definiert sind und es keine Normen gibt, können die Hersteller bei ihrem Produktangebot relativ frei bestimmen, was bügelfrei ist und was nicht. Deshalb sollten Verbraucher beim Kauf genau hinsehen und prüfen, wie die Hemden bearbeitet wurden. Eine Trockenvernetzung ist ein Indiz dafür, dass es sich lediglich um ein bügelleichtes Hemd handelt.

Das bügelfreie Hemd richtig pflegen

Da bügelfreie Hemden zahlreiche chemische Prozesse unterlaufen, ist es wichtig, das Produkt nach dem Kauf mindestens einmal zu waschen. Dabei sind die Herstellerangaben zu berücksichtigen, damit das Hemd keinen Schaden nimmt. Der Waschvorgang sollte alle chemischen Rückstände entfernen. Darüber hinaus erfahre, wie du Seide waschen, bügeln und pflegen kannst.

  1. Die Waschtemperaturen können variieren. Zwar ist der Waschvorgang im Grunde derselbe, doch die Waschtemperatur bestimmt der jeweiligen Hersteller.
  2. Die Entfernung der Kragenstäbchen ist wichtig, denn das schont die Kragenspitzen beim Waschvorgang. Einige wünschen, das Hemd auf- oder zugeknöpft zu waschen. Aber das ist individuelle zu entscheiden.
  3. Gebe Hemden ausschließlich mit leichter Wäsche in die Trommel und fülle diese nicht komplett. Dadurch erhöht sich zwar der Energieverbrauch, aber die Hemden werden nicht strapaziert und ihre Lebensdauer wächst.
  4. Verzichte auf optische Aufheller, diese sind bei richtiger Reinigung nicht notwendig.
  5. Wähle eine niedrige und schonende Schleudergang, um das Material nicht unnötig zu beanspruchen.
  6. Wäsche immer direkt aufhängen und Nähte manuell straff ziehen, sodass sich das Gewebe glätten kann. Hierzu beachte auch Tipps zum Wäsche richtig trocknen.
  7. Sollten kleine Knitterfalten übrig bleiben, ist kein Grund zur Sorge. Sobald man das Hemd anzieht, sollten diese durch die vom Körper ausgehende Wärme verschwinden.

Jedes Hemd unterliegt einer natürlichen Abnutzung

Auch bügelfreie Hemden unterliegen der natürlichen Abnutzung, gegen die Mann relativ wenig tun kann. Ein rauer Bart scheuert am Kragen und die Armbanduhr reibt an den Manschetten. Das Material leidet auch unter ständigen Mausbewegungen am Schreibtisch. Früher oder später musst du das Hemd also gegen ein neues Produkt ersetzen. Bis dahin haben Männer aber ein bügelfreies Hemd im Besitz, welches ihnen viel Arbeit erspart und sehr gut aussieht.

Häufige Fragen und Antworten

Wie viele Hemden sollte man besitzen?

Mindestens 5 Hemden sind sinnvoll, wenn du nur einmal in der Woche Hemden waschen und bügeln möchtest, Noch besser sind ein paar mehr, so hat man etwas mehr Spielraum.

Was ist der Unterschied zwischen bügelfreien und bügelleichten Hemden?

Die bügelfreien Hemden müssen in der Regel nicht gebügelt werden, während bei bügelleichte Hemden nicht auf das Bügeln verzichtet werden kann. Das liegt an den unterschiedlichen chemischen Bearbeitungsverfahren der Hemden. Jedoch sind bügelleichte Hemden leichter zu bügeln als normale Hemden. Insgesamt ist Vorsicht geboten, da die Begriffe nicht eindeutig definiert sind.

Wie pflege ich bügelfreie Hemden?

Beachte immer die Waschtemperaturen der Hersteller und wähle einen niedrigen Schleudergang, um die Hemden nicht zu strapazieren. Gleichfalls solltest du die Kragenstäbchen vor dem Waschen entfernen und die Hemden nur mit leichter Wäsche in eine wenig beladene Trommel waschen. Überdies hänge die bügelfreien Hemden nach dem Waschen direkt auf und ziehe die Nähte manuell straff.