Skip to main content

Effizient zuhause arbeiten mit Sparmöglichkeiten fürs Homeoffice

Vielleicht gehörst auch du zu den Leuten, für die das Arbeiten zu Hause ein echter Traum ist. Die freie Zeiteinteilung, die gemütliche Atmosphäre und die fehlenden Arbeitswege sind äußerst reizvoll.

Allerdings musst du beim Arbeiten im Homeoffice darauf achten, dass dir keine unnötigen Kosten entstehen. Denn verschiedene Dinge, die sonst ein Arbeitgeber zahlt, musst du in deinem Homeoffice selbst bezahlen. Wir haben für dich eine Auswahl an Möglichkeiten zusammengestellt, mit denen du im Homeoffice gutes Geld sparst.

Effizient zuhause arbeiten mit Sparmöglichkeiten fürs Homeoffice.

Einsparpotenziale im Homeoffice nutzen

Möglichst geringe Kosten bei möglichst hohem Gewinn ist die Erfolgsformel für jedes Unternehmen. Deswegen ist es auch im Homeoffice wichtig, vorhandene Kosten zu minimieren und für eine größtmögliche Wirtschaftlichkeit zu sorgen. Das gilt sowohl, wenn dein Arbeitgeber dich im Homeoffice arbeiten lässt, als auch, wenn du von zu Hause aus deine eigene Firma betreibst. Im letzten Fall ist es ratsam, eine strikte Trennung von Büro und Wohnbereich vorzunehmen. Auf diese Weise ist es möglich, deinen Arbeitsplatz im Homeoffice steuerlich geltend zu machen und finanzielle Vorteile daraus zu ziehen. Außerdem hilft dir eine solche Trennung dabei, Überschneidungen zwischen Arbeitszeit und Freizeit zu vermeiden.

Das Büro effizient einrichten

Einsparpotenziale zeigen sich bereits bei der Einrichtung deines Homeoffices. So ist es zum Beispiel empfehlenswert, den Schreibtisch direkt unter ein Fenster zu stellen. Auf diese Weise profitierst du lange vom Tageslicht und musst nicht so bald das Licht einschalten. Am besten wählst du sehr sparsame Lampen mit LED-Leuchten, die wenig Strom verbrauchen. Aus Sicht der Energieeffizienz ist es ratsam, auf einen möglichst kleinen Raum als Homeoffice zu setzen. Dieser lässt sich leicht wärmen und durch kurzes Stoßlüften mit Sauerstoff versorgen. Auf diese Weise sorgst du mit wenigen Handgriffen für eine gesunde Raumatmosphäre, in der du effizient und produktiv arbeitest.

Günstige Zubehörteile für das Homeoffice kaufen

Mit der Anschaffung von Bürogeräten ist es nicht getan. Denn damit diese einwandfrei arbeiten, benötigst du diverses Zubehör. In diesem Zusammenhang spielen Tintenpatronen und Toner eine große Rolle. Hier hast du die Wahl zwischen Eigenmarken der Hersteller und kompatiblen Modellen von Drittanbietern. Außerdem besteht die Möglichkeit, leere Patronen und Toner wieder befüllen zu lassen. Wichtig ist, dass du bei der Auswahl der passenden Zubehörteile kein Risiko eingehst. Wähle ausschließlich hochwertige Produkte, die zu deinen Geräten passen. Denn es bringt nichts, beim Zubehör ein paar Cents zu sparen, wenn durch die gewählten Produkte die Zuverlässigkeit oder Langlebigkeit deiner Geräte leidet.

Die passenden Geräte für das Homeoffice wählen

Die Wahl der passenden Bürogeräte hängt sehr stark von der eigenen Tätigkeit ab. Musst du in deinem Beruf viele Dokumente lesen, abheften und verschicken? Dann sollten ein Drucker und ein Scanner zu deinem Equipment gehören. Hierbei kannst du dich für separate Modelle mit jeweils eigenen Features entscheiden. Es gibt aber auch sogenannte Multifunktionsgeräte, die alle Funktionen in einem bieten. Diese sind in der Regel günstiger in der Anschaffung, allerdings kann es passieren, dass du einen funktionstüchtigen Scanner weggeben musst, wenn der dazugehörige Drucker seinen Geist aufgibt. Auch beim Herzstück deiner Home-Office-Tätigkeit, dem Computer, kannst du schon eine Menge Geld sparen, wenn du nicht sofort ein nagelneues Gerät kaufst.

Ebenfalls wichtig ist das Telefon, das du wählst. Denn es ist ratsam, im Homeoffice klar zwischen Privatanschluss und Geschäftsanschluss zu unterscheiden. So verhinderst du, dass dich Kunden nach Feierabend noch anrufen. In einigen Fällen ist ein Festnetztelefon gar nicht mehr nötig, da die Kommunikation mit Kunden, Partnern und Kollegen über ein Diensthandy erfolgt. In einigen Branchen gehen die Unternehmen zudem dazu über, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausschließlich über das Internet telefonieren zu lassen. Hier ist die Videotelefonie besonders leicht umsetzbar. Wichtig ist, dass du bei der Auswahl solcher Geräte sowohl die Anschaffungskosten als auch die Folgekosten berücksichtigst.

Die richtigen Tarife bei Strom und Telefon wählen

Weitere Einsparpotenziale bestehen im Bereich der Strom- und Telefontarife. Das gilt besonders dann, wenn für das Homeoffice ein anderer Tarif genutzt werden soll als für den Privatbereich. Ein umfassender Anbietervergleich hilft dir dabei, das für dich passende Angebot zu finden. Denn es macht einen Unterschied, ob du in deinem Beruf viel telefonierst oder ob du vorrangig im Internet recherchierst und arbeitest. Der Einsatz vieler Maschinen ist immer auch mit einem steigenden Stromverbrauch verbunden. Wähle daher einen Anbieter, der zu deinem individuellen Nutzerverhalten passt und dir die besten Leistungen bietet. Denn es ist wichtig, dass du ausschließlich für solche Leistungen bezahlst, die du auch nutzt und die dir für deinen Beruf etwas bringen.

Digitale Strategien im Homeoffice verfolgen

Die Digitalisierung bietet dir vielfältige Möglichkeiten, um Geld zu sparen. Warum solltest du dir zum Beispiel eine separate Rechenmaschine mit Papierrollen als Zubehör zulegen? Immerhin stehen alle für deinen Beruf relevanten Rechenfunktionen auch am Computer bereit. Wozu solltest du Stauraum bereitstellen und Aktenschränke kaufen, wenn sämtliche Dokumente sicher in der Cloud abgelegt werden können? Und warum solltest du Porto für Briefe an Kunden und Partner ausgeben, wenn sich die Korrespondenz komplett per Mail erledigen lässt? Nutze unbedingt die Einsparpotenziale, die dir die Digitalisierung bietet, und optimiere deine Arbeitsprozesse im Homeoffice schrittweise.

Fazit: Einrichtung und Ausstattung bieten große Sparpotenziale

Noch immer entstehen in den Homeoffices vieler Unternehmen vermeidbare Kosten. Das gilt insbesondere für Einzelunternehmer, die nicht klar zwischen ihrem Arbeitsbereich und ihrem Privatbereich unterscheiden. Zudem denken sich viele Unternehmerinnen und Unternehmer, dass die paar Cent mehr nichts ausmachen würden. Gerade im Geschäftsbereich summieren sich solche Centbeträge aber schnell zu großen Beträgen. Statt diese unnötig zu verschenken könnten sie in das eigene Homeoffice und den persönlichen Erfolg investiert werden. Nimm dir daher die Zeit, dein Homeoffice zu optimieren und versteckte Kostenfallen zu eliminieren. Dein Portemonnaie wird es dir danken.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com