Startseite » Rezepte » Vegetarische Rezepte » Hummus selber machen

Hummus selber machen

Hummus Kichererbsen

Hummus ist eine orientalische Spezialität, der Dip aus Kichererbsen ist sehr gesund. Außerdem lässt es sich schnell und einfach zuhause herstellen, dass schafft wirklich Jeder! Hier findest du das Rezept und viele weitere Infos zum Thema.

  • Hummus ist eine orientalische Spezialität und kann als Dip zu Vorspeisen, Snacks oder zur Hauptspeise gegessen werden.
  • Die Zutaten für Hummus sind: Kichererbsen, Tahini, Limette, Öl und Gewürze.
  • Da Hummus größtenteils aus Kichererbsen besteht, ist es auch sehr gesund und reich an Ballaststoffen.

Was ist Hummus?

Bestehend aus hauptsächlich Kichererbsen, ist der Dip namens Hummus. Dieser kann als Gemüsedip, zu Hauptspeisen oder auch auf Brot serviert werden. Am besten wird dieses frisch serviert und kann gut mit frischen Nüssen und Kräutern verfeinert werden. Im Nahen Osten wird Hummus häufig mit Mezze serviert.

Was ist Mezze?

Mezze bezeichnet man in verschiedenen Ländern, im Nahen Osten und der Umgebung als eine Art Vorspeise. Es handelt sich um eine kalte Vorspeise, genauer gesagt um einen ganzen Vorspeisenteller mit diversen Köstlichkeiten, diese werden in großer Anzahl serviert. Dazu wird Hummus als Dip gereicht.

Woher kommt Hummus?

Hummus ist eine orientalische Spezialität und ein Dip der sich auch ideal zu Zwischenmahlzeiten essen lässt. Er unter anderem wird viel im Libanon und in Syrien gegessen. Woher es ursprünglich kommt ist nicht eindeutig nachzuvollziehen, allerdings gibt es Hinweise darauf, dass schon die Römer und Ägypter eine Art Hummus gegessen haben. Dabei haben sie wohl Kichererbsen mit Walnüssen, Mandeln, Pistazien oder Essig püriert und vermischt.

Was brauche ich für Hummus?

Die Zubereitung von Hummus kannst du innerhalb von 10 Minuten schaffen, außerdem ist es ein einfaches Rezept. Für das Rezept brauchst du die folgenden Zutaten.

  • 1 Dose Kichererbsen (450ml)
  • 3-4 EL Tahini Sesam Paste
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Saft einer halben Limette
  • 2-3 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • Etwas Pfeffer
  • Eine Prise Kreuzkümmel
Pipkin 100% Bio-Tahinipaste 908g – Geröstete und gepresste äthiopische Sesamsamen – alles natürlich, koscher,...
2.518 Bewertungen
Pipkin 100% Bio-Tahinipaste 908g – Geröstete und gepresste äthiopische Sesamsamen – alles natürlich, koscher,...
  • NAHRHAFT – Diese nahrhafte Paste besteht zu 100% aus gerösteten und gepressten äthiopischen Sesamsamen aus einer Quelle und enthält viele Ballaststoffe und Polyphenol, welche die Gesundheit und...
  • LECKER – Dank der samtig weichen Konsistenz eignet sich diese vielseitige Sesampaste als sahnige und leckere Zutat, welche benutzt werden kann, um verschiedene gesunde Dips, Soßen, Salat-Dressings...

Anleitung Hummuszubereitung

Für die Zubereitung schüttest du die Dose Kichererbsen ab, anschließend wirfst du alle Zutaten in einen Mixer. Anschließend gibst du auch Gewürze hinzu, je nach belieben auch eine Prise Kreuzkümmel. Danach pürierst du alles und schon ist dein Hummus fertig, je nachdem wie du die Textur bevorzugst, kannst du mehr oder weniger Öl hinzugeben.

Ist dieser Dip gesund?

Ja Hummus ist sehr gesund, da sie hauptsächlich aus Kichererbsen bestehen. Denn Kichererbsen enthalten jede Menge an Ballaststoffen, nämlich sechs Gramm in 100 Gramm gekochten Kichererbsen. Dementsprechend sind sie gut für die Verdauung. Außerdem enthalten die gesunden Kichererbsen viel Eisen, Folsäure, Vitamin C, B-Vitamine sowie Kalium und Magnesium.

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken