Skip to main content

Hustensaft selber machen

Wer seinen Hustensaft selber machen möchte, sollte unsere Tipps dazu lesen. So wird ein sehr guter und hilfreicher Saft hergestellt werden können. Wir haben 4 Arten für die Herstellung eines eigenen Hustensaftes gesammelt.

Hustensaft aus der Apotheke bringt in der Regel auch so manche Nebenwirkungen mit sich. Daher sind immer mehr Hausmittel gefragt. Sie selbst können mit unseren Tipps einen guten Hustensaft selber machen und kennen seinen Inhalt genau.

Hustensaft selber machen© depositphotos.com

Mit einigen Mitteln aus dem Haushalt kann man Hustensaft einfach selber machen.

Hustensaft ist manchmal ein Muss

Hustensaft ist manchmal einfach nötig. Denn oft quält ein hartnäckiger Husten. Der Schleim will sich nicht lösen und man kommt nicht zur Ruhe. Natürlich könnte man sich auch einfach einen Hustensaft aus der Apotheke besorgen, dieser ist aber meist mit Nebenwirkungen verbunden. Bei Naturheilmitteln und Hausmitteln ist dies nicht der Fall, außer man wäre gegen einen Stoff allergisch. Schon unsere Großmütter haben ihren eigenen Hustensaft gemacht, damit sich das Problem schnell in Wohlgefallen auflöst.

Eine gewisse Zeit wurde enorm auf die Schulmedizin vertraut, aber jetzt befinden wir uns in einem Wandel. Die Menschen verstehen immer mehr, dass man es erst einmal mit Hausmitteln versuchen kann oder dass bei bestimmten Krankheiten auf jeden Fall normale Medizin genommen werden muss. Aber einen Husten, den kann man erst einmal versuchen, mit dem selbst-gemachten Hustensaft zu bekämpfen. Wenn der selbstgemachte Saft nicht hilft, kann man immer noch zum Arzt gehen und auf die Schulmedizin setzen. Gerade bei Husten, der gerade erst beginnt, ist der selbstgemachte Hustensaft oft eine große Hilfe.

1) Hustensaft selber machen mit Zwiebelsaft

Sehr beliebt, sogar bei Kindern ist der Zwiebelsaft. Bei diesem schneidet man Zwiebeln in Stücke oder auch Scheiben, gibt diese in einen Behälter, der sich schließen lässt. Darüber gibt man noch eine ordentliche Portion Zucker und rührt das Ganze immer wieder um. Sobald sich eine Flüssigkeit auf dem Boden absetzt, nimmt man davon jede halbe Stunde einen Teelöffel ein. Der Hustensaft sollte geschlossen werden, damit der Kühlschrank nicht anfängt, den Geruch anzunehmen. Zwiebeln besorgen entzündungshemmend, lösen den Schleim ganz gut und stillen den Hustenreiz. Wer es probiert, wird schnell begeistert sein.

2) Thymian, Pfefferminze und Salbei

Auch mit Thymian, Pfefferminze und Salbei lässt sich viel erreichen. Dieses kocht man mit einem Liter Wasser auf, jeweils eine Handvoll der Kräuter, dann seiht man den Tee ab und süßt den Sud noch zusätzlich mit Honig. Honig wirkt beruhigend auf den Husten. Den Tee trinkt man über den Tee mit kleinen Schlucken und wird sehen, dass der besondere Hustensaft sehr gut wirkt.

3) Eigener Hustensaft mit Anis

Wer Anis mag, hat hier noch eine weitere Möglichkeit für einen guten Hustensaft. Der Anis wird zerstoßen und drei Teelöffel davon werden mit 2-3 TL Thymian vermengt. Das Ganze wird mit einem halben Liter Wasser übergossen. Nach 5 Minuten Zieh-Zeit, wird der Sud mit Zitrone und Honig versehen. Dies nun verteilt über den Tag immer mal zu sich nehmen, am besten einen Teelöffel jede Stunde und der Husten müsste sich legen.

4) Hustensaft selbst gemacht mit schwarzem Rettich

Auch schwarzer Rettich kann für den selbst gemachten Hustensaft genutzt werden. Dieser wird halbiert und ausgehöhlt. Dann werden die beiden ausgehöhlten Teile mit Honig gefüllt. Dieses muss nun für 12 Stunden ziehen, im Sommer am besten im Kühlschrank. Nach den 12 Stunden nimmt man dann täglich einen Esslöffel von dem Hustensaft zu sich. Dieser wird im Kühlschrank gelagert und sollte nach 2 Tagen eine Besserung mit sich bringen. Aufgrund dessen, dass er so lange stehen muss, bevor man ihn nutzen kann, nehmen nur wenige Menschen diesen Hustensaft zu sich.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com