Startseite » Gesundheit » Hausmittel » Insektenstiche: Bienenstich oder Wespenstich, Was tun?

Insektenstiche: Bienenstich oder Wespenstich, Was tun?

Mittel zum Wespenstich & Bienenstich behandeln
Mittel zum Wespenstich und Bienenstich behandeln

Insektenstiche aller Art sind lästig, tun weh und unter Umständen gefährlich. Daher sind Erste Hilfe Maßnahmen beim Bienenstich und Wespenstich sinnvoll, vor allem wenn eine allergische Reaktion droht. Wir haben die besteh Mittel zum Bienen und Wespenstich behandeln im Überblick. Damit du den Sommer genießen kannst.

Insektenstiche erkennen mit Bildern

Ein Bienen- oder Wespenstich kann sehr schmerzhaft sein und schwillt meistens auch stark an. In einem solchen Fall ist schnelle und effektive Hilfe gefragt. Doch welche Mittel helfen für welche Insektenstiche? Und welches Insekt hat mich gestochen? Im besten Fall weißt du, welches Tier dich gestochen hat. Vor allem Bienen und Wespenstiche rufen starke Schmerzen hervor. Währenddessen sind juckende Mückenstiche nicht schmerzhaft. Darüber hinaus gibt es noch so manch andere Insekten, die stechen oder beißen. Falls du nicht weißt was dich gestochen hat, kannst du im Internet Insektenstiche erkennen mit Bildern. Das ist in der akuten Situation natürlich meist nicht möglich. Daher kann es sich lohnen bereits zuvor mal einen Blick auf die Stich-Bilder zu werfen.

Achtung Bienenstich oder Wespenstich, was tun?

Wenn es sich um einen Bienenstich handelt, muss vor der Behandlung der geschwollenen Haut unbedingt der Stachel entfernt werden. Ansonsten gibt dieser noch weiteres Gift ab. Je früher der Stachel entfernt wird, desto weniger Schmerz musst du erleiden. Dabei solltest du den Stachel möglichst nicht mit den Fingern rausziehen, da so das Bienengift in die Wunde fließen kann und die Symptome verschlimmert. Stattdessen nehme stumpfes Objekt mit dem du den Stachel vorsichtig herausschieben kannst. Doch auch hier solltest du den Stachel nicht zusammendrücken, um ausfließendes Gift zu vermeiden.

Achtung beim Gift aussaugen

Wenn du das Gift möglichst schnell entfernen möchtest, tue dies nicht durch aussaugen mit dem Mund. Denn dann kann es sich im Körper verteilen. Stattdessen nehme dafür geeignete Gift- oder Saugpumpen aus der Apotheke.

Bienenstich und Wespenstich behandeln

Insektenstiche schmerzen und können eine Schwellung hervorrufen. Damit die Symptome nicht schlimmer werden gibt es einige Mittel zum Bienenstich und Wespenstich behandeln. Dabei solltest du wissen, dass vor allem bei einer allergischen Reaktion keine Hausmittel wirken und du ärztliches Personal aufsuchen solltest. Auch bei Insektensticken im Mund- und Rachenraum ist das der Fall. Hingegen sind Hausmittel bei Mückenstichen eine gute Wahl.

1) Zwiebel als Hausmittel

Das beste Hausmittel zum Bienenstich und Wespenstich behandeln ist eine frische Zwiebelhälfte. Demnach nehme eine normale Haushaltszwiebel, halbiere diese und reibe den frischen Wespen- oder Bienenstich damit mindestens 10 Minuten ein. Dabei wirkt die Zwiebel desinfizierend und kühlt den Stich. Außerdem ziehen sich durch diesen Effekt die Gefäße zusammen und das Gift wird nicht so weit im Körper verteilt. Folglich kannst du so eine Schwellung vermeiden oder diese abmildern.

2) Wespenstich behandeln mit heißem Waschlappen

Ebenfalls kannst du einen Insektenstich, der von einer Biene oder einer Wespe verursacht wurde, mit einem heißen Lappen behandeln. Denn die Hitze sorgt dafür, dass die Eiweiße im Gift zerstört werden. Somit werden die Auswirkungen des Stichs gemildert. Anschließend solltest du die Stichwunde kühlen, um ein Anschwellen zu verhindern. Ebenfalls beachte Tipps für einen Insektenfreien Haushalt. Folglich reduzierst du das Risiko gestochen zu werden.

3) Insektenstiche kühlen

Wie bereits erwähnt, kannst du ein Bienenstich oder Wespenstich behandeln, indem du diesen mit Kälte versorgst. Denn das kann die gereizte Haut beruhigen und reduziert die Schwellungen. Hierzu nehme einen kalten Lappen, Eiswürfel oder mache einen Essigumschlag. Denn das Hausmittel Essig neutralisiert im besten Fall die Wirkung des Gifts.

4) Elektronischer Stichheiler zum Insektenstiche behandeln

Gleichfalls ist ein gutes Mittel zum Wespen- und Bienenstich behandeln ein elektronischer Stichheiler. Denn dieser verbrennt die Enzyme des Insektengiftes. Dadurch ist der Stich zwar noch zu sehen, aber er juckt und schmerzt nicht mehr. Ideal gegen Insektenstichen mit Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen. Folglich wirkt er wahre Wunder gegen Mückenstiche, Wespenstiche, Bremsen und Bienen. Und das ganz ohne Chemie. Daher wird er auch vom Expertenteam Erste-Hilfe für Kinder empfohlen.

33%
Elektronischer Stichheiler gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei Insektenstichen
52.683 Bewertungen
Elektronischer Stichheiler gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei Insektenstichen
  • HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND - ORIGINAL STICHHEILER: bite away ist ein elektronischer Stichheiler zur äußerlichen Behandlung von Insektenstichen und Insektenbissen
  • WIRKT MIT WÄRME - Insektenstichheiler gegen Juckreiz und Schmerzen verursacht durch Insektenstichen und -bisse

5) Stichbehandler für unterwegs gegen Insektenstiche

Des Weiteren gibt es einen Stichbehandler für unterwegs, den man am Schlüsselbund tragen kann. Daher kannst du ihn jederzeit einsetzen und bist vor schmerzenden Insektenstichen gewappnet. Dieser heißt heat it kann ans Handy angeschlossen und mit einer App gesteuert werden. Folglich können Dauer und Temperatur individuell eingestellt werden. Auch dieser wird von dem Expertenteam von Erste-Hilfe für Kinder empfohlen.

13%
heat_it - Cleverer elektronischer Insektenstich-Behandler für unterwegs oder zuhause
6.602 Bewertungen
heat_it - Cleverer elektronischer Insektenstich-Behandler für unterwegs oder zuhause
  • ✅ SCHNELLE ANWENDUNG - heat it ist ein smarter Stichheiler zur Behandlung von Insektenstichen. Er kann Juckreiz & Schmerz bei z.B. Mückenstichen schnell & effektiv nur mit Wärme lindern.
  • ✅ WÄRMEBEHANDLUNG - Die chemiefreie Behandlung mit konzentrierter Wärme ist ein medizinisch bestätigtes Wirkprinzip. Damit kannst du Stiche von Stechmücken zuverlässig & unkompliziert...

Was tun beim Bienen oder Wespenstich im Mund?

Vor allem im Mund-und Rachenraum können Insektenstiche von Bienen und Wespen gefährlich werden. Denn das Anschwellen kann die Atemwege blockieren. Dann ist eine notfallärztliche Behandlung nötig. Solange auf das Eintreffen gewartet wird, sollten Maßnahmen zur Schwellung reduzieren ergriffen werden. Dabei können das Lutschen von Eiswürfeln, kalte Umschläge oder Kühlbeutel hilfreich sein.

Allergische Reaktionen bei Bienenstich oder Wespenstich

Und Vorsicht bei allergischen Reaktionen! Falls du nach einem Bienenstich oder Wespenstich allergische Reaktionen, wie z.B. rasche Ausbreitung der Rötung, Atemnot, Übelkeit, Erbrechen oder Schwindel zeigst, solltest du sofort ärztliche Hilfe rufen. Auch kalter Schweiß, Herzrasen, Kreislaufbeschwerden oder Bewusstlosigkeit können dann auftreten, sodass man schnell behandelt werden sollte.

Clever Insektenstiche vorbeugen

Im besten Fall kannst du ein Bienenstich oder Wespenstich verhindern. Dafür gibt es kleine Tricks und Verhaltensregel, die in der Regel das Stechen der Tiere verhindern können. Wir haben daher die wichtigsten Tipps gesammelt. Darüber hinaus beachte wertvolle Tipps zum Mücken vertreiben und Fliegen loswerden.

  • Nicht nach Bienen oder Wespen schlagen. Denn das bringt sie in Verteidigungsnot.
  • Die Insekten nicht anpusten, denn auch das ausgepustete CO2 mögen sie nicht.
  • Offene Lebensmittel abdecken (Vor allem Fleisch, Süßes oder Alkohol ziehen die Insekten an).
  • Kontrolliere vor dem Trinken dein Getränk und vor dem Essen die Gabel.
  • Vermeide das tragen dunkler Kleidung und verzichte auf stark duftendes Parfum und Makeup.
  • Sei aufmerksam beim Barfuß laufen.

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken