Skip to main content

Ist Sport in der Schwangerschaft möglich?

Frauen, deren Schwangerschaft unkompliziert verläuft, haben keinen Grund keinen Sport zu treiben – vielmehr gibt es zahlreiche Gründe, sich in der Schwangerschaft sportlich zu betätigen!

Zum einen leiden trainierte Frauen seltener unter Rückenschmerzen, die sonst oft ein lästiger Begleiter in der Schwangerschaft sind. Außerdem können Sie durch sportliche Aktivitäten Krampfadern und Thrombosen vorbeugen und das Herz-Kreislaufsystem stabilisieren, das durch den vermehrten Bluttransport im Körper extrem gefordert ist.

Schwangere sollten vor allem auf Ausdauersportarten, wie Schwimmen, Walken und Radfahren setzen und dabei darauf achten, dass die Herzfrequenz nicht über die Marke von 150 steigt. Besonders Schwimmen eignet sich hervorragend für Schwangere, da das Training im Wasser sehr gelenkschonend und zudem gut für die Rückenmuskulatur ist. Sportarten, die abrupte Bewegungswechsel erfordern, wie Tennis, Squash oder Badminton sind weniger geeignet. Gefährliche Sportarten wie Klettern oder Tauchen sollten von Schwangeren nicht betrieben werden.

Kleiner Trainings-Tipp: solange Sie sich nebenbei noch locker unterhalten können, ist die Belastung ok. Trainieren Sie regelmäßig 2-4x pro Woche und trinken Sie ausreichend. Durch regelmäßige Bewegung wird Stress abgebaut und das Durchhaltevermögen gesteigert – eine gute Voraussetzung für eine entspannte Geburt.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Ist Sport in der Schwangerschaft möglich?
Bitte bewerten!
Kategorie: Fitnesstipps, Schwangerschaft
Thema:

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com