Skip to main content

Jede Diät braucht Regeln, an die man sich hält

Die beste Diät taugt nichts, wenn man sich nicht an die Regeln dieser Diät hält. Ist der Wille auch noch so stark, wer ein paar Funde verlieren möchte und nicht streng nach der ausgewählten Diät lebt, macht nicht nur einen Schritt zurück, sondern gleich ganz viele. Egal welcher Diät man bei seinem Abnahmeprogramm auch folgen möchte, bricht man die Regeln sind die schwer erkämpften und verlorenen Pfunde schneller wieder auf der Hüfte, als einem lieb sind.

Der kleine Riegel Schokolade, das winzige Stückchen Torte, oder das eine Glas Wein zum Dinner können je nach Diätplan die komplette Diät über den Haufen werfen und der ersehnte Erfolg lässt auf sich warten oder lässt sich erst gar nicht blicken.

Jede Diät braucht Regeln

© pixabay.com | CC 0

Selbst die beste Diät taugt nichts, wenn man sich nicht an die Regeln der Diät hält.

Den inneren Schweinehund überwinden

Besonders zu Anfang einer Diät ist es mehr als schwierig, den inneren Schweinehund zu überwinden und eben nicht auf seine Zurufe zu reagieren. Das tut der Körper, besser gesagt das Gehirn, zunächst bei jeder angefangenen Diät schon gleich am Anfang. Wer sich dem nicht widersetzt, hat es schon schwer, die Diät auch durchzuhalten. Aber besonders in der Anfangszeit heißt es Durchhaltevermögen zu zeigen, sich von der inneren Stimme nicht beeindrucken zu lassen. Ablenkung, wie einfach raus an die frische Luft gehen, etwas lesen oder sich mit Freunden treffen. Das hilft dem vermeintlichen Hilferuf des Gehirns nicht nachzugeben. Natürlich sollte man beim Treffen mit Freunden nicht auf diverse Knabbereien oder sogar ein Gläschen Bier und Co. zurückgreifen, das wäre äußerst kontraproduktiv.

Ein Gläschen in Ehren – Gefahren durch Alkohol

Die versteckten Kalorien sind bekanntlich die gefährlichsten Gegner für eine erfolgreiche Diät. Besonders die Zusatzstoffe in Broten, Aufschnitt, Fertigprodukten und selbst in den noch so gesunden Produkten wie Obst und Joghurts sind etliche Zuckerstoffe verborgen, ohne dass wir sie wahrnehmen. Milchzucker beispielsweise befindet sich unter anderem in ganz vielen Wurstsorten wie Salami und anderen Hartwurstsorten. Brotteige aus purem Weizenmehl beinhalten sehr Kohlehydrate und setzen tüchtig an. So kann das tägliche Brötchen am Morgen vom Bäcker mehr ansetzen, als eine ausgewogene Mahlzeit am Mittag mit viel Gemüse und Fisch beispielsweise.

Ganz fatal ist es auch zu denken, dass Alkohol während einer Diät keine Nachteile mit sich bringt. Das Gegenteil ist der Fall. Alkohol ist nahezu eine wahre Kalorienbombe und stoppt zudem die noch die eigentlich erhoffte und fokussierte Fettverbrennung. Ein Beispiel: Nur ein einziges Glas Rotwein hat durchschnittlich 70 Kalorien. Ein Cocktail mit kann dann schon mal auf 350 Kalorien pro Glas zu Buche schlagen. Sobald man Alkohol zu sich nimmt, ist er die einzige Energiequelle und so können Kohlenhydrate, die dann zusätzlich aufgenommen werden nicht zur Fettverbrennung bereitgestellt werden.

Unterschiedliche Diäten lassen Spielraum

Je nach Diät gibt es auch Hoffnung für Gepeinigte, die ihren Heißhunger auf etwas Süßes beispielsweise nicht bändigen können oder wollen. Es gibt aber auch Diäten, die ganz absichtlich darauf zielen, den Menschen so viel Spielraum und Freiheiten einzuräumen, wie möglich. Da gibt es die Möglichkeit, alles bis einschließlich 16 Uhr essen zu können und anschließend am Tag nichts mehr zu sich zu nehmen. Oder Diäten mit Fast-Food-Nahrung und anderen Dingen, die bei anderen Diäten eher auf der „Roten Liste“ stehen. Wichtig ist bei jeder Diät, dass man die Regeln befolgt und sich nicht auf eine spezielle Diät fixiert, ruhig mal verschieden ausprobieren und schließlich die passende finden, dann purzeln auch die Pfunde mit Leichtigkeit.

Jeder Stoffwechsel eines jeden Menschen ist dabei höchst unterschiedlich. So können verschiedene Diäten auch verschieden gut wirken. Sollte es dann mit der Diät schließlich einmal geklappt haben, ist auch eine gewisse Nachsorge nicht zu vernachlässigen. Dazu zählt beispielsweise die Frage, ob man eine Bauchdeckenstraffung in Betracht zieht und wie man beispielsweise auch seine Einstellung zum Thema Sport / Bewegung generell ändert. Natürlich gehört auch eine große Portion Disziplin mit dazu, dass man eine Diät auch langfristig durchhält und auch nach Beendigung dieser seine Ernährung dauerhaft umstellt.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Jede Diät braucht Regeln, an die man sich hält
Bitte bewerten!
Kategorie: Abnehmen
Thema: , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com