Joghurt ist lecker und gesund. In den Regalen der Supermärkten bekommen wir eine riesige Auswahl. Doch Joghurt selber machen ist auch ganz einfach.

Einfach Joghurt selber machen

Der Vorteil: Die Joghurt Inhaltsstoffe sind frei von künstlichen Aromen und Konservierungsstoffen. Dafür aber können Sie Ihren selbstgemachtes Milcherzeugnis mit den verschiedensten Zutaten wie Mandeln, Honig oder Früchten ganz nach persönlichen Vorlieben verfeinern. Aber es gibt noch viele weitere Joghurt Rezepte. Wie die hauseigene Joghurtherstellung funktioniert, werden wir Ihnen verraten. Sie werden erstaunt sein, wie einfach die Zubereitung ist.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Joghurt machen zu können. Für Neulinge ist es wohl am einfachsten, für die erste Herstellung auf ein gekauftes, probiotisches Milchprodukt zurückzugreifen. Nach der Fertigstellung heben Sie sich einfach ein wenig des Produktes auf, um in Zukunft Ihre eigenen Joghurtkulturen zu züchten. Sie können aber auch gekaufte Kulturen verwenden. Anschließend können Sie mit entwässertem Joghurt Tsatsiki selber machen.

Joghurt Kulturen

Folgende Kulturen eignen sich für die Joghurtherstellung besonders gut und können für eine gesunde Darmflora sorgen:

  • Lactobazillus acidophilus
  • Bifidobacterium lactis
  • Streptococcus thermophilus

Zusätzlich benötigen Sie Milch, Milchpulver und wahlweise Inulin, das für mehr Cremigkeit sorgt. Ein Joghurtzubereiter, der oft in Rezepten erwähnt wird, brauchen Sie nicht unbedingt, um Ihren Joghurt selber machen zu können.

Joghurt Herstellung ohne Zubereiter

Zutaten:

  • 1 Liter Milch
  • 150g Naturjoghurt oder wahlweise eine Messerspitze Joghurtkulturen
  • Milchpulver
  • optional eine Messerspitze Inulin

Schritt 1:

Die Milch muss zuerst abgekocht werden, um Keime abzutöten. Anschließend lassen Sie die Milch auf etwa 50 Grad abkühlen.

Schritt 2:

Nun können Sie den Naturjoghurt oder die Kulturen in die Milch einrühren. Wenn Sie einen festen Jogurt machen möchten, benutzen Sie etwa vier Esslöffel Milchpulver. Und um die Cremigkeit zu erhöhen, können Sie prebiotischen Ballasstoff Inulin benutzen. Inulin ist zusätzlich für die guten Darmbakterien eine nützliche Nahrungsquelle und das führt wiederum zu einer gesunden Darmflora.

Schritt 3:

Das fertige Milchprodukt kann jetzt in Gläser abgefüllt und anschließend bei 50 Grad für 30 Minuten in den Backofen auf mittlerer Schiene geschoben werden. Wichtig ist, dass Sie die Gläser nicht mehr verschieben.

Schritt 4:

Nach 30 Minuten können Sie den Backofen ausstellen. Doch die Gläser werden noch über Nacht im Ofen gelassen. Am nächsten Tag werden die Gläser verschlossen und können in den Kühlschrank. Innerhalb von 3 bis 4 Tagen sollten Sie den Joghurt aufgebraucht haben.

Laktosefreier Joghurt machen

Für einen laktosefreien Joghurt herzustellen, ändern sich die Joghurt Inhaltsstoffe kaum. Benutzen Sie einfach anstelle von Kuhmilch zum Beispiel Ziegen- Mandel- oder Soyamilch.

Joghurt-Smoothie-Rezept mit Himbeeren

Zutaten:

250 Gramm Himbeeren
300 Gramm selbstgemachter Joghurt
1 Päckchen Vanillezucker
40 Gramm Zucker

Schritt 1:

Sie können entweder frische oder gefrorene Himbeeren verwenden. Frische Früchte sollten zuerst gewaschen werden. Sollten Sie gefrorene Himbeeren benutzen, lassen Sie die Früchte ein wenig abtauen.

Schritt 2:

Nun pürieren Sie die Himbeeren und passieren Sie anschließend, um die Kerne loszuwerden.
Die Hälfte des Marks kann nun in Gläser abgefüllt werden.

Schritt 3:

Die andere Hälfte wird zusammen mit Jogurt und Zucker verührt und anschließend auf das Himbeermark im Glas gießen. Dabei sollten Sie achten, dass sich beide Komponenten nicht miteinander vermischen, um den zwei-Farben-Effekt beizubehalten.

Jogurt Ingwer Dressing

Zutaten

  • 20 Gramm Ingwer
  • 150 Gramm Jogurt
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 El Aprikosenaufstrich
  • 1 Prise Salz
  • Chili
  • Rohrzucker

Zubereitung

  1. Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden
  2. Alle Zutaten gut miteinander vermischen und fertig.
  3. Das Dressing ist herrlich erfrischend und passt zu Blattsalaten und Rohkost.

Quellen