Skip to main content

Kein Kleid von der Stange – einfach selbst nähen und Freude daran haben

Das Kleid von der Stange ist in der Regel meist recht günstig, doch eigentlich wollen wir Frauen doch eher lieber ein ganz außergewöhnliches und vor allem einzigartiges Kleid tragen und bei der nächsten Party präsentieren. Denn wie es der Zufall nun mal will, kann es beim gewöhnlichen Stangenkleid passieren, dass ausgerechnet auf dieser einen Party eine Dame exakt das gleiche trägt. Schlimmer noch.

Dieses eine Kleid begegnet uns schlichtweg im wahrsten Sinne am laufenden Meter auf alle Wegen, in der Stadt, im Einkaufszentrum, im Büro? Ein Albtraum. Warum dann nicht einfach selbst tätig werden und sich sein ganz eigenes und individuelles Kleid selbst schneidern und nähen? So schwierig wie gedacht, ist es bei Weitem nicht und zudem kann, wer will aus dieser Passion sogar einen kleinen Nebenerwerb gestalten.

Kein Kleid von der Stange© pixabay.com | CC 0

Kleider einfach selbst nähen und viel Freude daran haben.

Die erste eigene Kollektion

Was für ein schöner Gedanke. Die erste eigene Kollektion entworfen zu haben und sich dabei, was Kreativität und Fantasie angeht, frei entfalten zu können. Wer sich mit seinen selbst genähten Klamotten in die Selbstständigkeit begibt, sollte auf jeden Fall seinen Kleidern einen Namen geben. Das Label ist mit das Wichtigste, was zur Selbstständigkeit in dieser Branche benötigt wird. Denn es ist das Aushängeschild, der Name und das Branding für dieses so besondere Kleidungsstück. Meist im Kragenbereich oder auch seitlich am Kleid eingenäht, hängt unmissverständlich das Label des Machers. In diesem Fall also der eigene Name.

Dabei gibt es aber auch unterschiedliche Möglichkeiten und Ausführungen von Etiketten und Label in diesem Bereich, was Formen, Größen und auch Stil und Beschriftungen angeht. Auf Wunderlabel findet man diesbezüglich jede Menge Input und eine große Auswahl an unterschiedlichen Etiketten und Label. Sobald allerdings der Entwurf in trockenen Tüchern ist, kann es losgehen und schon ist vielleicht das erste Kleid binnen kürzester Zeit verkauft und wir mit Freude getragen. Ebenfalls ein schöner Gedanke und auch dieser lässt sich schneller in die Tat und Wirklichkeit umsetzen, als angenommen.

Nähen leicht gemacht

Die Anregungen für jeweilige Kleiderschnitte kann man sich bei unterschiedlichen Anbietern herunterladen und zunächst für Probeschnitte und Zuschnitte nutzen. Ob klassisch, knapp, lang, modern oder eher verspielt und knifflig. Am Ende lassen sich schon die ersten Exemplare gut ansehen und die Routine macht den letztlich erst einmal den Unterschied. Hat man den Dreh mit der Nähmaschine erst einmal richtig raus, kann es losgehen. Grundsätzlich profitieren nicht nur geübte Näherinnen von dieser Methode. Viele schöne, leichte Kleider, die sich auch von Nähanfängern problemlos umsetzen lassen können, kommen so schlussendlich zustande. Anleitungen und diverse Schnittmuster helfen dabei, sein ganz eigenes Traumkleid entwerfen und nähen zu können.

Kreativität und Stil

Mit selbst genähten Kleidern kann die Frau mit Leichtigkeit den eigenen Stil untermauern und kreieren und ganz individuell zum Ausdruck bringen. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um ein Rüschenkleid, Volantkleid oder ein schönes, schlichtes und sportliches Kleid beim jeweiligen Kleiderschnitt handelt. Mit selbst ausgesuchten Stoffen, die man mit viel Fantasie und Farbgeschmack kombiniert und in der persönlichen Größe näht, schafft man definitiv Einzigartigkeit und Güte. Es entsteht ein besonderes Kleidermodell, das so zugeschnitten und entworfen schließlich nirgends sonst in keinem Geschäft dieser Welt zu finden ist. Ein gutes Gefühl für jede Frau, denn so entsteht das absolute und perfekte Kleid. Für die ausgefallene Party, in der Freizeit beim ersten Date, oder im Büro. Gepunktet und geglänzt wird mit einem solch hochwertigen und ausgefallenen Fummel garantiert! Das Kleid für den besonderen Anlass nähen, wie zur Hochzeit beispielsweise als Brautjungfer, ist ebenso einfach, wie einzigartig, oder auch das Kleine Schwarze für sich allein zu kreieren. Aus diesem Hobby Passion. Leidenschaft und vielleicht sogar Berufung wachsen zu lassen – es geschieht grundsätzlich wie von Zauberhand geführt. Und schon erfüllt man sich einen kleinen Traum als Näherin und Modeschöpferin der eigenen Kollektionen.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kein Kleid von der Stange – einfach selbst nähen und Freude daran haben
Bitte bewerten!
Kategorie: Handarbeit
Thema: , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com