Skip to main content

Luftentfeuchter gegen Schimmel im Haus

Wer in seinem Haus Schimmel entdeckt, der wird erst einmal aufschrecken, da Schimmel immer ein unwillkommener Gast ist. Zwar ist er in den meisten Fällen für gesunde Menschen nicht gesundheitsschädlich, jedoch sollten Allergiker immer auf der Hut sein. Bei kleinen Schimmelflecken, kann man oft selbst Hand anlegen und mit einem Schimmelentferner arbeiten. Bei größeren Flächen sollte man sich jedoch einen Spezialisten ins Haus holen, da der Schimmel oft tief in dem Mauerwerk sitzt. Dadurch wird es instabil und bei einer großen Menge Schimmel ist das Haus einsturzgefährdet. Damit dies nicht passiert, sollte man darauf achten, dass man die Luft regelmäßig entfeuchtet und es so gar nicht erst zur Schimmelbildung kommen kann. Am besten eignet sich dafür ein Luftentfeuchter. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Schimmel entsteht oft in Räumen, die eine hohe Luftfeuchtigkeit aufweisen. Dies ist häufig in Badezimmern der Fall, da hier geduscht wird und der Wasserdampf an die Decken und Wände gelangt. Ohne die richtige Lüftung bleibt diese Feuchtigkeit in den Wänden. Auf keinen Fall sollte man die Stelle einfach überstreichen, da die Ursache damit nicht behoben ist und die Gefahr besteht, dass die Wand instabil ist. Zuerst sollte die Ursache behoben werden, bevor man alles weitere in Betracht zieht. Grund für Schimmel könnten undichte Rohre, beschädigte Wasserleitungen oder aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Keller sein. Was genau dahinter steckt, sollte aber fachmännisch untersucht werden. Räume, in denen viel Luftfeuchtigkeit anfällt (sei es beispielsweise vom duschen oder kochen) sollten generell gut durchlüftet werden, damit sich die Feuchtigkeit nicht absetzen kann. Wenn sich der Schimmel in Polstermöbeln eingefressen hat, dann sollte man diese besser gleich entsorgen.

Um der Schimmelbildung vorzubeugen, empfiehlt es sich, einen Luftentfeuchter zu verwenden. Dieser entzieht der Luft die Feuchtigkeit, damit diese nicht an die Wände gelangen kann. Ein Luftentfeuchter ist sehr kompakt und kann überall an eine Steckdose angeschlossen werden. Er überzeugt mit seinem leisen Arbeiten, welches einer Lüftung im Badezimmer gleicht. So können bis zu 25 Liter Wasser in 24 Stunden zusammenkommen und das in Büroräumen, in denen ruhig und konzentriert gearbeitet werden muss. Wer oberndrein mit viel Staub und Flusen in der Wohnung zu kämpfen hat, für den ist ein Luftreiniger ideal. Dieser besitzt zwei Filter, mit denen er Partikel von bis zu 0,0003mm Größe auffangen kann. Die aufgefangenen Partikel können Pollen oder Keime sein, die in der Luft herum fliegen. Besonders ist dieser Schritt lobenswert, wenn Sie unter einer Allergie leiden und sehr sensibel auf Pollen etc. reagieren.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Luftentfeuchter gegen Schimmel im Haus
Bitte bewerten!
Kategorie: Putzen
Thema: ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com