Startseite » Rezepte » Melanzane alla Parmigiana Rezept

Melanzane alla Parmigiana Rezept

Melanzane alla Parmigiana
Klassisches italienisches Rezept für Melanzane alla Parmigiana.

„Melanzane alla Parmigiana“ ist ein traditionelles italienisches Gericht, das nicht nur Vegetarier begeistert. Auch ungeübte Köche kommen mit der Zubereitung gut zurecht. Daher hier die Zutaten und Zubereitungstipps im Überblick.

Was ist eine Melanzane alla Parmigiana?

Das Gericht Melanzane alla Parmigiana, auch Melanzane di Parmigiana genannt, ist ein leckerer Auberginenauflauf mit Käse und Tomaten. Dabei macht ihn sein mediterranes Aroma zu einem beliebten Gericht weltweit. Doch das Gericht kommt ursprünglich aus Italien. Allerdings ist der genaue Ursprung ist nicht bekannt bzw. sehr umstritten. Folglich beanspruchen verschiedene Regionen Italiens die Erfindung und den Ursprungs dieses Gerichtes. Vor allem die Bewohner von Parma beharren auf ihr Recht. Doch ganz egal woher es kommt, es schmeckt sehr gut und ist einfach zuzubereiten.

Zutaten für 4 Personen

Die italienische Küche ist auch bei uns sehr beliebt und weit verbreitet. Daher darf das traditionelle Gericht Melanzane alla Parmigiana sich auch hier großer Beliebtheit freuen. Wenn du also demnächst ein Essen mit Freunden planst oder für die Familie, dann benötigst du folgende Zutaten. Überdies beachte weitere clevere vegetarische und vegane Rezepte.

  • 1 kg Auberginen
  • 800g frische, reife Tomaten (oder pürierte Tomaten aus der Dose)
  • 200g Mozzarella (am besten schmeckt Büffelmozzarella)
  • 100g geriebener Parmesan
  • einige Blätter frischer Basilikum
  • 1 Zwiebel im Ganzen
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung der Melanzane alla Parmigiana

Bis auf die Auberginen, frische Tomaten und den Mozzarella dürfte alles im Haushalt bzw. in der Vorratskammer vorhanden sein. Daher ist dies ein sehr einfaches Gericht, das sich zudem auch noch relativ schnell und leicht zubereiten lässt. In folgenden 5 Schritten kannst du den italienischen Klassiker zaubern. Zubereitungszeit: 30 Minuten Vorbereitungszeit und 40-50 Minuten Backzeit.

  1. Zuerst die Auberginen waschen, entstielen und in ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden. Anschließend werden die Scheiben auf Küchenpapier gelegt und gesalzen.
  2. Dann in einer Pfanne erhitzen mit reichlich Olivenöl. Dabei frittiert man die Auberginenscheiben portionsweise von beiden Seiten bis sie eine goldgelbe Farbe bekommen. Dann legt man sie zum Abtropfen auf ein großes Sieb, so verlieren sie ihre bittere Note und das überschüssige Öl.
  3. In der Zwischenzeit kocht man eine dicke Tomatensauce: die Tomaten werden gewaschen, in kleine Würfel geschnitten und in einem Topf mit etwas Olivenöl und einer ganzen geschälten Zwiebel etwa 20 Minuten auf niedriger Flamme gekocht. Zum Würzen gibt man nach Geschmack Salz und Pfeffer dazu. Wenn die Sauce eingedickt ist, entfernt man die ganze Zwiebel und nimmt die Sauce vom Herd.
  4. Danach schichtet man abwechselnd in einer großen Auflaufform die Auberginenscheiben (ohne zu überlappen), geriebenen Parmesan, einige Löffel Tomatensauce, frischen Basilikum (mit den Händen in kleine Stücke gezupft) und in dünne Scheiben geschnittenen Mozzarella. Man wiederholt diesen Schritt solange bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Doch die letzte Schicht sollte die Tomatensauce mit geriebenem Parmesan sein.
  5. Der Auflauf wird dann im Ofen bei 200°C für etwa 40 Minuten überbacken bis die Tomatensauce eine leichte Kruste erkennen lässt.
  6. Der Auflauf schmeckt sowohl heiß als auch kalt. Dazu passt frisches Weißbrot und ein Glas guter italienischer Rotwein!

Einfache Videoanleitung

Damit es noch schneller geht, schaue dir die folgende Videoanleitung für das Gericht Melanzane alla Parmigiana an. Denn so kannst du sicher sein, alles richtig zu machen und dass es köstlich schmecken tut. Außerdem beachte Tipps für eine italienische Gemüsesuppe mit leckeren Käseklößchen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipps und Varianten zum Auberginen Auflauf

Nicht jeder mag Auberginen. Doch das liegt meist an der falschen Zubereitung. Denn erst mit der richtigen Zubereitung können sie ihren wahren Geschmack entfalten. Überdies gibt es verschiedene Variationen die Auberginen schmackhaft zuzubereiten. Einige Inspirationen haben wir für dich zusammen gefasst. Ferner beachte auch unser Auberginenauflauf Rezept mit Kartoffeln.

  • In Neapel gibt es die überbackenen Auberginen mit gekochten Eiern, Erbsen und Schinkenwürfeln (einfach schichtweise in die Auflaufform dazugeben)
  • Statt Parmesankäse kann man auch italienischen Pecorinokäse verwenden
  • Für eine kalorienärmere Version frittiert man die Auberginen nicht, sondern grillt sie oder bäckt sie im Ofen bevor man sie in die Auflaufform schichtet.
  • Für Fleischliebhaber kann man ein Hackfleischragout zubereiten, dann ähnelt das Rezept etwas der griechischen Moussaka.

Tipp: Zucchini statt Auberginen

Wer partout keine Auberginen mag oder Kinder hat, die den Auberginengeschmack nicht mögen, kann die Auberginen durch Zucchinis ersetzen. Denn diese sind etwas milder im Geschmack und passen ebenso gut zur mediterranen italienischen Küche.


Wie bereitest du eine Melanzane alla Parmigiana zu? Hast du noch weitere Rezeptideen oder Tipps zur Zubereitung? Dann lasse sie uns gerne wissen! Außerdem beachte das Rezept für einen Nudelauflauf mit viel Gemüse.

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken