Vor allem Frauen kennen das Problem: ein kleiner Ausrutscher und schon ist der Nagellack auf die Kleidung gekommen. Und als ob dies nicht schon schlimm genug wäre, hat man gerade das neue und vor allem teure Oberteil an. Dass Nagellack sehr aggressiv ist und daher nicht ohne Weiteres zu entfernen ist, ist allgemein bekannt. Doch mit den richtigen Mitteln, die überwiegend im eigenen Haushalt zu finden sind, lassen sich die Nagellackflecken sehr gut aus der Kleidung entfernen. Wichtig ist vor allem, schnell zu handeln, wenn man sich den Gang zur teuren Reinigung ersparen möchte.

Schnell tupfen – nicht reiben

Schöne Nägel werden oft mit Nagellack bemalt. Wer sich die Fingernägel mit Nagellack lackiert, sollte in jedem Fall ein Wattebausch oder einen Lappen parat legen. Diese kommen dann zum Einsatz, wenn etwas schief geht und der Nagellack dort landet, wo er nicht hingehört – auf der Kleidung. Darüber hinaus beachte weitere Tipps zum Nägel lackieren.

Wichtig ist hierbei schnelles handeln. So schnell wie möglich sollte der Fleck mit dem Wattebausch oder einem Handtuch abgetupft werden – niemals reiben! Durch das Reiben würden die Texturen der Kleidung zerstört, wodurch der Nagellack noch tiefer in die Kleidung gelangen würde. Folglich ist es später noch schwerer, den Fleck vollständig zu entfernen.

Den Fleck mit Nagellackentferner beseitigen

Nachdem der größte Teil des Fleckes abgetupft wurde, kann Nagellackentferner verwendet werden.
Bevor der Fleck allerdings damit behandelt wird, sollte die Anwendung an einer unbeachtlichen Stelle des Kleidungsstücks getestet werden. Eventuell reagiert die Kleidung schlecht auf den Nagellackentferner, wodurch der Schaden noch vergrößert würde. Ist dies nicht der Fall, so sollte zunächst ein Blatt Papier oder ein Handtuch unter die betroffene Stelle gelegt werden. Dadurch wird im nächsten Schritt des eventuell hinaustropfende Nagellackentferners aufgefangen.

Ein Handtuch bzw. ein Wattebausch wird nun leicht in den Nagellackentferner getunkt. Der Nagellackfleck wird nun mit diesem solange abgetupft, bis der Fleck vollständig verschwunden ist. Eventuelle Rückstände des Nagellackentferners kann mit einem nass-warmen Tuch beseitigt werden.

Nagellack entfernen mit Waschbenzin

Eine gute Alternative zum Nagellackentferner stellt Waschbenzin dar, auch wenn dieses eventuell nicht in jedem Haushalt zu finden sein wird. Die Anwendung dieses empfiehlt sich vor allem dann, wenn ein Kleidungsstück schlechte Reaktionen auf Nagellackentferner aufweist.

Auch hier gilt: Ein Wattebausch oder ein Handtuch in etwas Waschbenzin tunken und den Fleck solange abtupfen, bis dieser vollständig entfernt wurde. Sollte es auch hier zu Rückständen kommen: mit einem nass-warmen Tuch einfach wieder beseitigen.

Nagellack entfernen mit Aceton als Fleckenentferner

Wer weder Nagellackentferner noch Waschbenzin zur Hand hat, kann überlegen, ob sich nicht irgendwo im Haushalt Aceton befindet. Auch dies eignet sich hervorragend dazu, Nagellackflecken aus der Kleidung zu entfernen. Hierbei gilt die gleiche Anwendung wie beim Nagellackentferner und dem Waschbenzin.

Im Anschluss in die Waschmaschine

Nagellackentferner, Aceton und Waschbenzin mögen zwar gute Fleckenentferner sein, doch ihr Geruch ist sicherlich nicht angenehm. Daher ist es ratsam, nach der Textilbehandlung das jeweilige Kleidungsstück in die Waschmaschine zu geben. Hierbei sollte das ansonsten übliche Waschprogramm genommen werden – die Gerüche sind nun auch verschwunden, das Kleidungsstück kann wieder getragen werden.

Nagellack aus Kleidung entfernen

  • Wenn möglich den Nagellack sofort mit einem Wattebausch oder Handtuch abtupfen
  • Niemals reiben!
  • Nagellackentferner, Waschbenzin oder Aceton auf ein Wattebausch / Handtuch geben
  • Den Fleck solange abtupfen, bis dieser verschwunden ist
  • Anschließend das Kleidungsstück in der Waschmaschine waschen