Du möchtest gesundes und schönes Haar? Mit effektiven Hausmitteln kannst du auf einfache Weise die Schönheit deiner Haare pflegen und so dein Wohlbefinden erhöhen.

Manche Frau klagt darüber, dass ihr Haar beginnt dünn, spröde und stumpf zu werden. Und guter Rat ist teuer. Dieser besteht auf keinen Fall darin, sich damit abzufinden! Denn du kannst etwas gegen trostlose Haare tun. Wir zeigen dir wie du deine Haare wunderschön pflegst.

Gesunde und schöne Haare

Viele Frauen wünschen sich langes und schönes Haupthaar. Dabei denken viele, dass schöne Kopfhaare genetisch bedingt sind. Folglich nichts zu machen ist bei einer unliebsamen Haarpracht. Doch die Tatsache ist, dass schon einfache Tipps und Tricks zu schönen Haaren verhelfen können. Insbesondere ist eine gesunde Kopfhaut wichtig für schöne Haare. Wir zeigen dir welche Tipps am effektivsten für eine gesunde und schöne Mähne sind. Die folgenden Schönheitstipps gelten natürlich nicht nur für Frauen, sondern gleichermaßen auch für Männer.

1) Richtig Haarkämmen für gesundes Haar

Zunächst einmal ist es wichtig, dass du dein Kopfhaar richtig bürstest. Ansonsten kannst du deiner Haarpracht schaden. Hierfür solltest du nie vom Ansatz aus bürsten. Da du so Knötchen in die Längen bürstest. Dadurch steigt die Gefahr, dass deine Spitzen brechen. Ebenso solltest du es vermeiden deine Kopfhaare im nassen Zustand zu kämmen. Und am aller wichtigsten ist die Verwendung der richtigen Haarbürste. Denn jede Haarstruktur ist anders. Demnach informiere dich, welche Haarbürste sich für deine Haarstruktur eignet. Zudem solltest du deine Mähne häufiger bürsten. Denn das befördert dein gesamtes körperliche und seelische Wohlbefinden. Wenn du deine Haare abwechselnd in verschiedene Richtungen kämst, regt es zudem die Durchblutung der Kopfhaut an. Somit ist es ein toller Trick das Wachstum der Haare anzuregen.

2) Selbstgemachte Haarkuren verwenden

Ab und zu solltest du dir eine natürliche Haarkur selber machen und dich damit verwöhnen. Hierfür eignet sich eine Kur mit Eigelb und einigen Spritzern Zitrone. Denn diese wirkt hervorragend und stärkt deine Haarpracht. Zudem gibt es viele weitere Rezepte zum Haarkuren selber machen. Demnach massierst du diese Haarkuren in deine Mähne und lässt sie je nach Kur für eine Weile einwirken. Du wirst sehen wie gut sie deinem Haarschopf tun. Deshalb wende solche selbstgemachten Haarkuren regelmäßig an. Ebenso kannst du nach einer Haarwäsche Birkenhaar Wasser in dein Kopfhaar geben. Denn das fördert Wachstum, Stärke und Glanz deiner Haarpracht.

3) Starke Hitze vermeiden

Gleichfalls solltest du nicht jedes Mal den Föhn nutzen, um deine Haarpracht zu trocknen. Denn das schädigt dein Kopfhaar sehr. Deshalb lasse deine Haarpracht lieber an der Luft trockneten. Zudem sorgt zu heißes Föhnen und zu heißes Haarewaschen für sprödes und trockenes Kopfhaar. Also möglichst mit kühlen oder lauwarmen Wasser auswaschen. Wenn du häufig zum Föhn greifst und bereits an trockenen Haaren leidest, dann beachte unsere Hausmittel gegen spröde und trockene Haare. Ebenso solltest du deine wilde Mähne nur selten glätten. Da auch dies deine Haarstruktur angreift.

4) Vitamine für gesundes Haar

Für schöne Haare ist eine vitaminreiche Ernährung ratsam. Deshalb solltest du so oft wie möglich rohes, unbehandeltes Obst und Gemüse essen. Damit tust du nicht nur dir sondern auch deinem Haupthaar etwas Gutes. Hierfür solltest du unbedingt B-Vitamine zu dir nehmen. Insbesondere Vitamin B3, B5 und B6. Denn sie sorgen für kräftiges Haar. Zudem sind sie für die Regulation der Talgproduktion und Stoffwechsel Vorgänge der Haarwurzel zuständig. Ebenso kannst du ein oder zwei Mal im Jahr eine Kur mit dem Nahrungsmittelergänzung Kieselsäure machen. Da es nicht nur für Wachstum und Schönheit der Haarpracht sorgt, sondern auch die der Fingernägel und der Haut insgesamt. Ebenso ein gutes Hausmittel bei

5) Die richtigen Haarpflegeprodukte

Gleichfalls solltest du darauf achten die richtigen Haarpflegeprodukte zu nutzen. Viele Shampoos enthalten Silikone. Zwar machen sie deine Haarpracht geschmeidig, doch auf die Dauer bewirken sie das Gegenteil. Folglich sorgen sie dafür, dass dein Kopfhaar kraftlos und müde erscheinen. Deshalb solltest du ein Shampoo ohne Silikone verwenden. Oder nutze eines unserer Rezepte für selbstgemachte Shampoos. Zudem verzichte auf die Verwendung zu vieler Haarprodukte. Denn diese können dafür sorgen, dass dein Haaransatz schneller fettet. Beachte auch unsere natürlichen Hausmittel gegen fettiges Haar.

6) Stress vermeiden

Auch deine Mähne spiegelt deinen Gemütszustand wieder. Deshalb solltest du Stress vermeiden und einen gesunden Lebensstil pflegen. Ansonsten können dünnes Haupthaar und Haarausfall die Folge sein. Zwar gibt es gute Hausmittel gegen Haarausfall, aber so weit sollte es erst gar nicht kommen. Also entspanne dich öfter. Gehe spazieren oder nehme ein Entspannungsbad. Außerdem kannst du deine Kopfhaut massieren. Entweder mit den Händen oder mit einem Kopfmassagegerät. Dabei stärkst du gleichzeitig deine Haarwurzel.

Keine Produkte gefunden.

7) Feuchtigkeit für eine schöne Haarpracht

Gleichfalls ist es sehr wichtig, dass du deine Haarpracht mit Feuchtigkeit versorgst. Denn so bleiben sie schön und glanzvoll. Hierfür kannst du verschiedenste Hausmittel nutzen. Zum Beispiel eignet sich die Verwendung von Wundermittel Kokosöl als Hausmittel gegen trockenes Haupthaar. Auch Olivenöl als Hausmittel wirkt wahre Wunder und spendet Feuchtigkeit. Ebenso kannst du Avocado für glänzendes Haar nutzen und in dein Kopfhaar einarbeiten.

8) Apfelessigspülung für schönes Haupthaar

Ebenso kannst du deine Mähne mit einer Apfelessigspülung verwöhnen. Damit kann dein Kopfhaar wieder glänzend und kräftig wirken. Die Anwendung mit Apfelessig ist schnell und einfach. Wie es funktioniert, siehst du im Video. Darüber hinaus beachte unsere Tipps zum Locken selber machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anleitung zur Nutzung einer Apfelessigspülung für schöne Haare.

Häufige Fragen und Antworten

Wie bekomme ich schöne Haare?

Du kannst schon mit einfachen Tipps und Tricks gesunde und schöne Haare erzielen. Hierzu zählen das richtige Kämmen. Demnach solltest du nie vom Ansatz an kämmen und die richtige Haarbürste für deine Haarstruktur wählen. Verzichte zudem auf zu viel Hitze beim Föhnen und Waschen. Darüber hinaus solltest du Stress vermeiden, auf eine gesunde Ernährung achten und selbstgemachte Haarkuren anwenden und dein Haar mit ausreichen Feuchtigkeit versorgen.

Welche Hausmittel kann ich nutzen für schöne Haare?

Selbstgemachte Haarkuren aus Ei und Zitronensaft können deine Haare zum glänzen bringen. Darüber hinaus können dir Hausmittel wie Apfelessig, Kokos- oder Olivenöl und Avocado helfen deine Haarpracht zu pflegen und schöne Haare zu bekommen.

Welcher Tabletten sind gut für die Haare?

Für schöne Haare solltest du auf eine gesunde Ernährung achten. Zudem solltest du vor allem Vitamin B3, B5 und B6 zu dir nehmen. Ebenso kann das Nahrungsmittelergänzung Kieselsäure helfen dein Haar zu kräftigen. Außerdem solltest du für eine schöne Haarpracht zinkhaltige Lebensmittel essen.