Skip to main content

Passende Backform für Kuchen wählen

Anleitung und Hinweise zum passende Backform für Kuchen auswählen. Kuchen gehört nach wie vor zu den beliebtesten Leckereien: Köstliche Rezepte für die verschiedensten Kuchenarten finden sich zu genüge. Was viele jedoch immer wieder vergessen ist, dass es nicht nur auf das Rezept ankommt, sondern auch auf die richtige Backform.

Beim Backen kommt es nicht nur auf das passende Rezept an, sondern auch auf die richtige Kuchenbackform. Diese wird von der Backform bestimmt und davon gibt es viele verschiedene: Silikonbackformen und Blechformen aus verschiedensten Metallen, mit und ohne spezielle Beschichtung.

Ebenfalls gibt es gewöhnliche Standartformen, sowie sehr aufwendige Motivbackformen. Und das in den unterschiedlichsten Größen. Nicht nur das Material ist also grundverschieden, sondern tatsächlich auch die spätere Kuchenform.

Passende Backform für Kuchen wählen

© pixabay.com | CC 0

Passende Backform für Kuchen wählen mit Vergleich.

Know-how der richtigen Backform

Doch welche Bockform ist für den Einzelnen die richtige? Jeder Bäcker und auch jede Hobbybäckerin hat ihre eigenen Vorlieben und Anforderungen. Das trifft auf den Geschmack des Kuchens, aber eindeutig auch auf die Beschaffenheit der Backform zu.

Ich für meinen Teil bevorzuge zum Beispiel Silikonbackformen, meine Schwägerin schwört jedoch von je her auf Metallbackformen mit einer hochwertigen Email-Beschichtung. Probiert haben wir bisher beide Varianten – stets mit guten, als auch weniger guten Erfolgen. Um eine individuelle Wahl treffen zu können, sollte man sich die Eigenschaften, Vorteile und Nachteile einer jeden Backformart genauer anschauen.

Silikon oder Metal? Mit oder ohne Beschichtung?

Mein Favorit ist, wie bereits erwähnt, die Silikonbackform. Formen aus Silikon sind sehr flexibel, hitzebeständig und lästiges Einfetten vorher und Anpappen im Nachhinein fallen weg. Der fertige Kuchen lässt sich nach dem Backen so gut wie immer problemlos und ohne großen Aufwand – und vor allem ohne unschönes Bröckeln – aus der Form lösen. Zudem kann Silikon nicht nur im Ofen, sondern auch im Kühlschrank verwendet werden. Das trifft heute aber auch auf viele Blechformen zu.

Metallbackformen sind hingegen um einiges robuster, als Silikonbackformen. Sie verschleißen langsamer und halten, auf lange Sicht gesehen, um einiges mehr aus, als eine Kuchenbackform aus Silikon. Hier kommt es aber stark auf die Qualität der einzelnen Form an – die Lebensdauer der Backform kann also stark variieren. Das muss aber nicht heißen, dass eine günstige Backform eine schlechte sein muss. Überprüfen Sie beim Kauf einfach ausgiebig die Verarbeitung, den Eindruck des Materials und mögliche Nähte oder Übergänge. Bei der richtigen Pflege können Sie auch mit einer günstigen Backform köstliche Kuchen und Torten zaubern, und werden lange Freude an dieser haben.

Bleibt der Teig übrigens trotz allem an der Form haften, hilft es oft, die noch lauwarme Form einfach für ein paar Minuten in den Kühlschrank oder auf den kühlen Balkon zu stellen. Ein nasses Handtuch, welches um die Form gewickelt wird, hilft nach meinen Erfahrungen nur bedingt und ausschließlich bei einer Form aus Metall.

Welche Backform und welcher Kuchen passen zusammen?

Zum Schluss stellt sich die Frage, welche Backform die richtige für welchen Kuchen ist. Auch hier gibt es zahlreiche Varianten, Motive und Blecharten. Meine Kinder lieben verspielte Formen für ihre Geburtstagskuchen, nur eignen sich diese wirklich nur für sehr einfache und trockene Kuchensorten: beispielsweise Marmor-, Schokoladen oder Sandkuchen. Empfindliche und eher klebrige Teigarten bleiben an den „Details“ einer Motivform leider schnell haften – selbst wenn diese sehr gut gefettet oder aus hochwertigem Silikon ist.

Etwas unkomplizierter sind die handelsüblichen Standartformen: Springformen, Kuchenbleche und Kastenformen. Übrigens lassen sich kühle und frische Obsttorten am besten in Springformen backen, warmer Obstkuchen auf einem Backblech, oder ebenfalls in einer Springform, und Sand- oder Napfkuchen in einer Gugelhupf- oder Kastenformen.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Bitte bewerten!
Kategorie: Backtipps
Thema: , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com