Skip to main content

Die passende Schneiderpuppe wählen zum selber Nähen

Schneiderpuppen sind für Menschen, die gerne selbst schneidern und nähen das A und O und bilden die Grundlage für die kreative Näharbeit. Sowohl Profis als auch Laien arbeiten mit entsprechenden Schneiderpuppen, um bestmöglich ihre Näharbeiten abstecken zu können.

Vor allem wenn eine direkte Anprobe nicht möglich ist. Doch die richtige Schneiderpuppe für sich und seine Nähkünste zu finden, ist nicht immer ganz einfach und erfordert die Berücksichtigung einiger Kriterien.

Schneiderpuppe

© pixabay.com | CC 0

Eine Schneiderpuppe hilft als Basis und Grundlage für passgenaues selber Nähen und Schneidern.

Erst Eine Schneiderpuppe macht es passgenau

Wer beim Selber Nähen sicherstellen möchte, dass das eigene Schneiderergebnis möglichst passgenau ist, wird um den Kauf einer Schneiderpuppe wohl nicht herum kommen. Denn in den meisten Fällen steht eine Person aus Fleisch und Blut zur Anprobe nicht immer zur Verfügung. Eine Schneiderpuppe ist für die Näharbeit unersetzlich, denn an dieser können Schneiderinnen nicht nur ihre Schnittmuster prüfen und planen, sondern die Stoffe auch Drapieren und fürs Nähen abstecken.

Bei der Wahl einer geeigneten Schneiderpuppe sollten Verbraucher auf einige Kriterien achten, beispielsweise wie die Maße der Puppe ausfallen soll oder ob die Puppe verschiedene Einstell- und Bewegungsmöglichkeiten besitzt. Auch die Kosten für eine Schneiderpuppe können sich zum Teil erheblich voneinander unterscheiden und sind unter anderem von der Materialbeschaffenheit abhängig.

Verstellbare Schneiderpuppe

Wer Nähen zu seinem festen Hobby zählt oder auch professionell schneidert, benötigt in der Regel eine verstellbare Schneiderpuppe, da die Näharbeiten größtenteils für verschiedene Personen angedacht sind. Wer jedoch in erster Linie nur für sich selbst schneidern möchte, wird auch mit einer festen Schneiderpuppe seine Freude haben, um sich ganz individuelle Kleidungsstücke selbst zu kreieren. Ein langfristiger Einsatz von Schneiderpuppen gelingt am besten mit einer verstellbaren Variante, da bei vielen Personen die Maße in Laufe der Zeit auch nicht konstant bleiben.

Vor der Anschaffung ist es unbedingt ratsam, die Maße der betreffenden Person zu nehmen, damit die Wahl der entsprechenden Büsten-Größe nicht auf reinen Schätzungen basiert. Die Auswahl an Modellen von Schneiderpuppen ist bei den meisten Anbietern sehr groß, es gibt weibliche und männliche Büsten, aber auch Kinder-Torsos für Kinderbekleidung. Manche Schneiderpuppen-Hersteller bieten sogar Modelle für Umstandsmode und aufwendige Designerpuppen an.

Auf die Materialbeschaffenheit achten

Frühere Schneiderpuppen wurden hauptsächlich aus Holz gefertigt und waren sehr robust. Heutzutage bestehen die meisten Puppen im Handel aus Polyurethan-Schaum oder Styropor. Der Bezug der Puppe sollte im Idealfall abziehbar und damit auch waschbar sein, damit neue Schnittmuster oder Stoffe nicht schmutzig werden.

Bei der Farbauswahl bieten sich helle Farben hervorragend an, da sich bei hellen Tönen die eingezeichneten Schnittmuster besser abzeichnen. Ansonsten ist die Optik der Schneiderpuppe Geschmacksache, viele Puppen werden auch als Dekorationselemente verwendet, wenn die Maße nicht mehr übereinstimmen.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Die passende Schneiderpuppe wählen zum selber Nähen
Bitte bewerten!
Kategorie: Handarbeit
Thema: ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com