Plissees für kleine und schräge Fenster

Das Fenster ist eher recht klein, hat keine üblichen Standardmaße, befindet sich zudem auch noch an der Dachschräge eines Raumes und lässt ihn dank intensiver Sonneneinstrahlung ordentlich aufheizen. Und schon steht man vor einem Problem: Wie und vor allem womit, lässt sich ein solch kleines Fenster am besten abdunkeln? Ist es überhaupt möglich, für diese ungewöhnlichen Maße ein Rollo, eine Jalousie oder Ähnliches finden?

Die Antwort ist: Ja, das gibt es tatsächlich und es ist gar nicht allzu schwer, selbst für die unmöglichsten Außenmaße eines Fenster einen Sicht- und Sonnenschutz zu finden. Plissees haben sich besonders für solche Zwecke als ideale Partner bewährt. Sie sind leicht zu handhaben, es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen und Farben und sie lassen sich ebenso leicht anbringen und auswechseln.

Plissees für kleine und schräge Fenster© pixabay.com | CC 0

Plissees lassen sich an jedes noch so kleine und schräge Fenster wunderbar anbringen.

Für jedes Fenster das passende Plissee

Besonders bei Fenstern, die an Dachschrägen liegen, haben sich Plissees sehr bewährt. Dank ihrer Leichtigkeit, der einfachen Anbringung und schließlich auch, weil sie sich farblich wunderbar in jeden Raum integrieren lassen, sind sie die Meister unter den Faltrollos. Der Einfall des Lichtes sowie auch der indirekte Sonnenschutz können ganz nach Belieben selbst gesteuert und variiert werden. Die unterschiedlichen Einstellungen der Lamellen lassen so einen Blick nach draußen zu, aber dennoch sind sie für einen Blick von außen ins Innere absolut dicht. Besonders bei Bädern und Gäste-WCs werden Plissees deshalb sehr gerne genutzt.

Aber den häufigsten Einsatz finden sein nun mal an ungewöhnlichen Fensterlagen, wie an Dachschrägen. Die Passform eines Plissees kann exakt zugeschnitten werden und auch in Farbe und Größe der einzelnen Lamellen gibt es jede Menge Spielraum bei der Auswahl. Selbst das jeweilige Material und auch die jeweilige Bedienung des Plissees können sehr unterschiedlich sein. Das Angebot an den verschiedensten Modellen ist riesig. Viele wichtige und nützliche Informationen über Plissees findet man unter anderem auch unter sonnenschutz-riese.de/plissees/.

Plissees sind auch an Türen zu finden

Dass Plissees außerordentlich vielseitig einsetzbar sind, zeigt sich bei Plissees, die spezielle an Haustüren beispielsweise angebracht werden. Durch einfache Bedienung lassen sich solche Plissees an Türen ohne Weiteres anbringen schließlich bedienen. Dabei sind Plissees, die sich von unten nach oben und umgekehrt schieben lassen, besonders beliebt. Diese besonderen Faltrollos sind meistens aus einem sehr leichten und dennoch äußerst strapazierfähigen Material. Die Falttechnik erlaubt es, dass sie ähnlich wie bei einer Ziehharmonika, sich ganz leicht zusammenschieben und auseinanderziehen lassen. Wählt man nun ein Plissee in einem leichten Gelbton für die Küchentüre beispielsweise, so wird das einfallende Tageslicht und vor allem das Sonnenlicht verstärkt, ohne dass jedoch zu viel Sonneneinstrahlung den Raum erhitzen kann. So wirkt der Raum freundlich, hell und ist gefüllt mit sommerlicher Atmosphäre und ist dennoch absolut blickdicht.

Plissees für Kinderzimmer und Schlafzimmer

Eben weil Plissees so einfach zu handhaben sind, werden sie in Kinderzimmern ebenso häufig genutzt, wie in Schlafzimmern. Für Kinderzimmer eignen sich Plissees, die aus Metall sind, so können sie jederzeit wunderbar gereinigt werden. Ein kräftiger Farbton verhindert zu viel Sonneneinstrahlung, ist aber dennoch ein schöner und frischer Farbfleck des Raumes. Die Flexibilität bei der Höheneinstellung erlaubt es, dass sie zur Schlafenszeit des Kindes schnell nach unten gezogen werden können und bei Tag auf halber Höhe nur so viel Sonnenlicht einfallen lassen, wie nötig ist, zum Spielen und Toben. In Schlafzimmern sind Plissees die idealen Partner. Sie lassen Sonnenlicht bedingt und nach Belieben einfallen, sind blickdicht und lassen trotzdem den Blick nach draußen zu. Bei offenen Fenstern lassen sie Dank ihre feinen Lamellen immer genügend Luftzirkulation zu, auch wenn sie komplett geschlossen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: