Einfach Polstermöbel pflegen

7 Hausmittel zum Polster reinigen und pflegen

Von Zeit zu Zeit solltest du Polstermöbel reinigen und pflegen. Dabei helfen dir einfache und natürliche Hausmittel. Sie sorgen für ein frisches Aussehen und das einfache Entfernen von Flecken. Somit wird das Polster reinigen zum Kinderspiel

Polstermöbel werden täglich genutzt, doch nur selten richtig gereinigt. Meist werden sie vom groben Schmutz befreit oder ausgeklopft. Doch eine regelmäßige Pflege und Reinigung der Polsterstücke ist selten. Aber mit einigen Hausmitteln ist das Reinigen schnell erledigt.

Effektiv Polster reinigen© depositphotos.com
Effektiv Polster und Polstermöbel reinigen mit natürlichen Hausmitteln und Tricks.

Polstermöbel reinigen mit natürlichen Hausmitteln

Ein Polster ist eine meist feste Auflage auf Sitz- und Liegemöbeln. Polstermöbel sind in vielfältigen Varianten verfügbar und meistens mit einem festen Stoff oder Leder überzogen. Wenn der Stoff nicht abnehmbar ist, fällt die Reinigung in der Waschmaschine weg. Dann sind Hausmittel gefragt. Und wenn es wieder an der Zeit ist deine Polstermöbel zu reinigen, dann helfen dir je nach Material unterschiedliche Hausmittel. Dabei kannst du diese effektiv vom Staub befreien und hartnäckige Flecken entfernen. Und das beste ist, das die meisten Hausmittel im Haushalt griffbereit sind. Ebenfalls beachte nützliche Tipps zur Teppichreinigung.

1) Wasser und fettlösliches Spülmittel

Ein effektives Hausmittel gegen fettige Flecken auf deinen Polstermöbeln ist warmes Wasser und fettlösliches Spülmittel. Demnach gebe es auf ein Tuch und tupfe es auf den Fleck. Dann reibe vorsichtig von außen nach innen, damit sich der Fleck nicht vergrößert. Abschließend kannst du das komplette Möbelstück feucht abwischen, um das Polster vollständig reinigen zu können.

2) Feuchtes Mikrofasertuch

Wenn du die Polster deiner Autositze reinigen möchtest, dann reicht ein feuchtes Mikrofasertuch zur Reinigung. Zuerst solltest du grobe Verschmutzungen entfernen, zum Beispiel mit dem Staubsauger. Dann befeuchte das Mikrofasertuch mit lauwarmen Wasser uns starte mit der Polsterreinigung. Anschließend kannst du mit einem Handtuch alles trocken reiben. Darüber hinaus beachte unsere Hausmittel zum Spiegel streifenfrei reinigen.

3) Stoffpolster mit Essigwasser säubern

Gleichfalls kannst du das Hausmittel Essig verwenden um deine Polstermöbel aufzufrischen. Dabei kann es ebenfalls schlechte Gerüche beseitigen und Staub entfernen. Hierzu mische ca. 500 ml mit einem Teelöffel Essig. Dann kannst du ein Putztuch darin tränken, auswringen und deine Polstermöbel damit reinigen. Darüber hinaus beachte unsere Tipps zum Matratzen reinigen.

4) Mit Natron Polster reinigen

Der Alleskönner Natron hilft dir auch beim Polstermöbel reinigen. Denn es kann Flecken entfernen und schlechte Gerüche aus dem Polster entfernen. Hierfür gebe etwas Natronpulver auf einen feuchten Schwamm. Dann reibe damit den Fleck ein oder das komplette Sofa, falls es stinkt. Lasse das Ganze kurz einwirken und wische dann mit einem feuchten Tuch nach. Anschließend lasse alles gut trocken. Oder nutze die Trockenreinigung mit Natron, hierfür verteile das Pulver auf dem Möbelstück, lasse es über Nacht einwirken und sauge es morgens wieder ab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Polster reinigen mit dem Hausmittel Natron.

5) Polsterreinigung mit Soda

Ähnlich wie Natron, kannst du das Hausmittel Soda anwenden. Dabei ist es für helle Polster gut geeignet. Denn das Soda kann dunkle Verfärbungen beseitigen. Hierfür befeuchte ein Tuch mit warmen Wasser und gebe etwas Soda hinzu. Dann wische damit das ganze Polstersofa ab. Durch erneutes Anfeuchten verstärkst du den reinigenden Effekt.

6) Rasierschaum als Reiniger nutzen

Wenn du einen Fleck vom Polstermöbelstück entfernen möchtest kannst du Rasierschaum verwenden. Folglich sprühe etwas Rasierschaum auf den Fleck und lasse ihn ca. 10 Minuten einwirken. Anschließend bürste den Fleck in eine Richtung gehend aus. Ebenfalls eignet sich Rasierschaum gut zum Autositze reinigen.

7) Maismehl zum Lederpolster reinigen

Falls du auf deinem Ledersofa einen Fettfleck findest, keine Sorge! Denn mit Maismehl kannst du diesen effektiv entfernen. Dafür musst du zunächst eine Wärmflasche auf den Fleck legen und anwärmen. Danach streue das Maismehl darüber und lasse es einige Stunden oder über Nacht einwirken. Abschließend sauge das Mehl auf und schon fertig ist das Polster reinigen. Darüber hinaus beachte clevere Tipps zum Leder reinigen und pflegen.

Weitere Tipps zur Polsterpflege

Wenn du regelmäßig deine Polster reinigst und pflegst, bleiben sie dir lange erhalten. Und folglich kannst du dich über einen guten Zustand deiner Polstermöbel erfreuen. Neben den bereits genannten Tipps zur Geruchs- und Fleckenentfernung solltest du folgende Dinge beherzigen:

  • Regelmäßig grobe Verschmutzungen entfernen mit dem Staubsauger. Somit verhinderst du hartnäckige Flecken.
  • Abnehmbare Polsterbezüge mit der Waschmaschine waschen. Dabei achte auf die empfohlene Reinigung der Bezüge.
  • Flecken schnell entfernen. Denn um so schneller du dich um die Fleckenbehandlung kümmerst, desto erfolgreicher wirst du sein.
  • Zwischenräume der Polster reinigen nicht vergessen. Denn hier sammelt sich schnell viel Schmutz und es entstehen unangenehme Gerüche.
  • Immer die Pflegehinweise der Hersteller beachten. Folglich bist du auf der sicheren Seite und läufst nicht der Gefahr dein Möbelstück zu ruinieren.
Tipps zur regelmäßigen Polsterreinigung.

Ausklopfen der Polstermöbel ohne Staubwolken

Polstermöbel sollten von Zeit zu Zeit ausgeklopft werden, um den darin abgelagerten Staub zu entfernen. Um zu verhindern, dass sich der herausgeklopfte Staub dabei durch das ganze Zimmer verteilt, gibt es einen einfachen Trick. Demnach lege ein mit Essigwasser angefeuchtetes Laken über die Polstermöbel. Dann schlage mit dem Teppichklopfer darauf. Folglich bleibt der aufgewirbelte Staub am Laken hängen und verteilt sich nicht durch den Raum. Zudem beachte unsere Tipps zum Staub wischen.

Haare vom Polster entfernen

Fusseln und Tierhaare sind schwer von Polstern zu entfernen. Doch es gibt einen einfachen Trick : Klebeband. Folglich wickle dir das Klebeband mehrmals um deine Hand. Und zwar so dass die Klebefläche sich außen befindet. Dann kannst du damit die Haare ganz einfach vom Polster abziehen. Ebenso beachte weitere Tricks und Hausmittel zum Tierhaare entfernen.

Häufige Fragen und Antworten

Welche Hausmittel nutzt man zum Polster reinigen?

Zum Polster reinigen kannst du folgende Hausmittel nutzen: warmes Wasser und fettlösliches Spülmittel, Natron, oder Essig. Ebenso gut funktioniert die Reinigung der Polstermöbel mit Rasierschaum, Maismehl oder Soda. Zusätzlich solltest du die Pflegehinweise der Hersteller beachten.

Wie kann man Polstermöbel ausklopfen ohne Staubwolke?

Wenn du ein Handtuch in Essigwasser tränkst und auswringst, kannst du es auf das Möbelstück legen. Dann beginne mit dem Ausklopfen. Das Handtuch sorgt dafür, dass der Staub daran hängenbleibt.

Wie entferne ich Haare vom Polster?

Eine einfache Methode zum Haare vom Polster entfernen ist mit Hilfe von Klebe band. Hierfür wickle es um deine Hand, so dass die klebende Seite nach außen zeigt. Dann bearbeite damit die von haaren betroffenen Stellen.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.