Pudding selber machen

Tipps zum Pudding selber machen und Rezepte für einen leckeren Vanillepudding und Schokopudding. Jetzt deinen schmackhaften Pudding selbst machen.

Wer hat nicht schon einmal einen fertigen Pudding im Becher oder eine Pulvermischung zum Anrühren gekauft und gegessen? Doch welche Inhaltsstoffe befinden sich eigentlich in diesen fertigen Puddings? Da macht man ihn lieber selber! Nur so kennen wir zu 100% die Zutaten und können den Pudding ganz nach unserer Vorliebe kochen. Ob Vanille, Schokolade, Nuss oder auch Erdbeere sowie Himbeere – jede Art von Pudding ist möglich.

Pudding selber machen© depositphotos.com
Tipps zum Pudding selber machen mit Rezepten für Vanillepudding und Schokopudding.

Das Pudding-Zutaten Grundrezept

Für einen guten Pudding benötigen wir ein paar Grundzutaten: Milch, Speisestärke, Zucker und Ei dürfen in keinem Pudding fehlen. Für die individuelle Pudding-Gestaltung fügen wir dem Pudding dann Vanille, Schokolade, Himbeeren oder je nach Vorliebe Erdbeeren hinzu. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Du machst Nachtisch gerne selber? Hier findest du Tipps und Rezepte zum Eis selber machen.

Rezept für einen Vanillepudding

  • 300ml Milch
  • 200ml Sahne
  • 1 Vanilleschote (Ein Päckchen Vanillezucker)
  • 60g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 40g Speisestärke

Zubereitung für Vanillepudding

Zuerst 200ml Milch zusammen mit der Sahne in einen Topf geben und langsam auf der Herdplatte erhitzen.
Entweder das Päckchen Vanillezucker hinzufügen oder eine Vanilleschote der Länge nach mit einem scharfen Messer einritzen und das Mark zusammen mit der Schote in den Topf mit der Milchmischung geben. Danach die Milchmischung vorsichtig aufkochen. Der restlichen Zutaten wie Milch, Zucker, die beiden Eigelbe und die Speisestärke langsam unterrühren. Dabei dürfen keine Klumpen entstehen. Die Vanilleschote aus der kochenden Milchmischung entfernen und die Hitze reduzieren.

Dann die Mischung aus Zucker, Ei und Speisestärke langsam in die heiße Milch einrühren und unter ständigem Rühren aufkochen. Wenn die Masse dick wird, den Pudding vom Herd nehmen und gleichmäßig in kleine Schüsseln verteilen. Übrigens helfen fettarme Kuhmilchsorten, ständiges Rühren oder das Spannen einer Klarsichtfolie über den Pudding gegen Haut auf dem Pudding. Zum Abkühlen wird der leckere Pudding eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. Lasst es euch schmecken! Besonders lecker schmeckt er mit heißen Himbeeren oder einer leckeren Schokoladensauce. Das Rezept hat dir gefallen? Probiere auch unseren Grießbrei mit Zimt und Zucker.

Variante für Schokopudding

  • 50g Zartbitterschokolade
  • 300ml Milch
  • 200ml Sahne
  • 50g Zucker
  • 1EL Kakaopulver
  • 2 Eigelb
  • 40g Speisestärke

Zubereitung für Schokopudding

Du liebst den Geschmack von Schokolade? Du kannst nicht nur Schokolade selber machen, sondern auch Schokopudding. Dafür Zartbitterschokolade grob hacken und mit 200ml Milch und Sahne in einem Topf langsam erhitzen. Während die Mischung langsam zu kochen beginnt, die übriggebliebene Milch mit Kakaopulver, Speicherstärke und dem Eigelb mit einem Schneebesen in einer Schüssel mischen. Dabei wieder darauf achten, dass keine Klumpen mehr da sind. Danach die Mischung aus Zucker, Ei und Speisestärke langsam in die heiße, kochende Milch einrühren und unter ständigem Rühren aufkochen. Wenn die Masse dick wird, den Pudding vom Herd nehmen und gleichmäßig in kleine Schüsseln verteilen.

Ein Video zur Zubereitung

Ein Video zur Zubereitung für Pudding findet ihr hier:

Zum Abkühlen wird der leckere Pudding eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. Fertig ist der leckere Schokopudding. Dieser lässt sich gut mit heißer Vanillesauce genießen, wie du sie von Omas Dampfnudeln nach Hausfrauenart kennst. Dazu könnt ihr das Rezept für den Vanillepudding nehmen und die Mischung mit etwas mehr Milch strecken. Reduziert die Menge an Speisestärke und genießt eine exzellente Vanillesauce zum leckeren Schokoladenpudding! Die Vanillesauce passt auch gut zu unseren gefüllten Bratäpfeln in der Winterzeit.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schlagwörter: