Skip to main content

Putzen mit System im Haus

Sicherlich wird man es mögen, wenn das Haus gut geputzt ist und man sich zu Hause auch wohlfühlt. Trotzdem aber wird irgendwann der Zeitpunkt kommen, wo man sich dem Thema Hausputz stellen muss. Denn wer regelmäßig zum Frühling seine Wohnung oder sein Haus putzt, der wird es die folgenden Monate wesentlich einfacher haben. Dies ist darauf zurückzuführen, dass beim Frühjahrsputz das ganze Inventar auf den Kopf gestellt wird.

So wird jede noch so unerreichbare Ecke gesäubert. Dazu zählen übrigens auch das Aussortieren von überflüssigen oder funktionsuntüchtigen Geräten und abgelaufene Lebensmittel. Manche Menschen sortieren auch Kleidung aus, welche ihnen zu klein geworden ist. Auf jeden Fall macht sich die Mühe bezahlbar. So schafft man wieder ein Zuhause, welches gut organisiert ist und wo man sich wieder richtig wohl fühlt. Nach dem Putz kann man zum Beispiel Spinde online kaufen, um den Haushalt besser zu strukturieren.

Gründlicher Hausputz

Das Putzen ist sicherlich mit viel Arbeit und jede Menge Schweiß verbunden. Natürlich kann man auch eine Reinigungskraft bestellen. Dies kostet aber zusätzlich Geld was nicht jeder hat. Zudem kann eine Reinigungskraft auch nicht entrümpeln, weil sie die Inhalte nicht so gut kennt wie der Hausbesitzer.

Entscheidend ist beim Hausputz, dass man sich von oben nach unten durcharbeitet. Dabei sollte man aber nicht mit dem Boden beginnen. Zu schnell kann es passieren, dass etwas herunterfällt und schon kann man wieder von vorne beginnen. Wer seine Schränke ausräumt, der findet ganz bestimmt so einiges, was nicht mehr gebraucht wird. Dies kann dann rasch in eine Kiste wandern, die auf den Flohmarkt oder zu einem Wohltätigkeitsladen gebracht werden kann.

Sind die Schränke endlich von innen gereinigt, kann man nun das hineinlegen, was man wirklich braucht. Ganz bestimmt ergibt sich nun zusätzlicher Platz, der für schöne Neuanschaffungen verwendet werden kann.

Zum gründlichen Hausputz gehört auch dazu, dass die Fenster und elektrischen Geräte gesäubert werden. Nun ist auch die Tiefkühltruhe dran. Es muss überprüft werden, was wegkann und was weggeworfen werden muss.

Als Nächstes muss man die Textilien auffrischen. Was man waschen kann, das wandert sofort in die Maschine. Jedoch gibt es einige Sachen, die man nicht so leicht waschen kann. Dazu gehören schwere Vorhänge. Diese sollte man lediglich absaugen. Sollten Teppiche Flecken bekommen, so sollte man die betroffenen Stellen mit Reinigungsmittel behandeln. Davor aber sollte man das Reinigungsmittel an einer anderen Stelle ausprobieren.

Ein gründlicher Hausputz kostet Zeit und Geld. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert schon einige Wochen zuvor auf Sonderangebote für Reinigungsmittel zu achten. Gute Angebote bekommt man immer in Diskounter-Ketten. Wenn man die Umwelt schonen möchte, so sollte man in einen Bioladen schauen. So kann man beim Putzen auch Einiges für die Umwelt tun.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Putzen
Thema: , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com