Skip to main content

Ratgeber Kofferkauf: Infos über Kofferarten und Ausstattung

Bei der Anschaffung neuer Koffer sollten einige Faktoren geprüft werden. Nachfolgend werden Hart- und Weichschalenkoffer sowie praktische Extras thematisiert. Jetzt informieren und von zuverlässigem Reisegepäck profitieren!

Koffer müssen teilweise immensen Strapazen standhalten. Insbesondere Flugreisen verlangen den Gepäckstücken viel ab. Nicht nur Förderbänder strapazieren das Material, auch der teilweise ruppige Umgang damit und die Aufbewahrung im Frachtraum von Flugzeugen erfordern Strapazierfähigkeit. Werden beim Kauf wesentliche Punkt beachtet, bereichern langlebige Modelle die Reise mit ihren positiven Eigenschaften.

Ratgeber Kofferkauf© pixabay.com | CC 0

Infos über Kofferarten und Ausstattung.

Vor- und Nachteile von Weichschalen- und Hartschalenkoffern

Die weiche Hülle von Weichschalenkoffern erlaubt die Ausdehnung des Volumens, was beim Kofferpacken durchaus vorteilhaft sein kann. Die Schale gibt nach. Das kann außerdem beim Verreisen mit dem Pkw von Vorteil sein: Beim Beladen des Kofferraums lässt sich ein solcher Koffer den Platzverhältnissen anpassen. Das geht mit einem Hartschalenkoffer nicht. Weichschalenkoffer können unter anderem aus Synthetik und Leder bestehen. Die Entscheidung für ein hochwertiges Material ist hier elementar, da minderwertige Alternativen einreißen und stark ausbeulen können. Formbeständigkeit ist wichtig. Bei Flugreisen bringen Hartschalenkoffer zwei wesentliche Vorteile mit sich:

  1. Der Diebstahlschutz: Anders als bei Weichschalenkoffern lässt sich die solide Kofferhülle nicht einfach aufschneiden.
  2. Die Stabilität: Hartschalenkoffer meistern nahezu jede Herausforderung und schützen den Inhalt vor diversen äußeren Einflüssen. Koffer aus innovativen Materialen zeigen sich selbst von heftigen Schlägen unbeeindruckt. Wird zusätzlich ein Schloss angebracht, haben es Diebe schwer.

Hinsichtlich des Materials gibt es auch bei Hartschalenkoffern deutliche Unterschiede. Das Spektrum reicht von minderwertigem Kunststoff, der schnell spröde wird und brechen kann, über Aluminium und ABS bis hin zu Polycarbonat. Letzteres Material begeistert mit geringem Eigengewicht bei gleichzeitiger Robustheit. Eine Besonderheit ist Curv, ein Hightech-Gewebe, das beispielsweise für kugelsichere Westen genutzt wird und aus dem Fahrzeugbau stammt. Als eines der robustesten Materialien mit minimalem Gewicht eignet es sich hervorragend für Hartschalenkoffer. Solche Koffer sind teilweise deutlich leichter, als so mancher Weichschalenkoffer aus Leder. Im Onlineshop für Reisegepäck und Taschen koffer24.de lassen sich aktuelle Angebote diverser Marken nach Material sortieren, was die Suche nach geeigneten Koffern erleichtert. Alle hier genannten Materialien sind vertreten. Unter anderem Produkte von Samsonite, ein Hersteller, der Curv verarbeitet.

Tipp: Ein Schloss mit Travel Sentry Approved System, kurz TSA-Schloss, schützt Koffer vor Langfingern. Zudem erlaubt es Sicherheitsbehörden das Öffnen von Gepäckstücken, ohne Schäden zu hinterlassen. Nähere Informationen unter travelsentry.org.

Empfehlungen zur Innenkonzeption

Damit Kleider, Schuhe und Co. ordentlich verstaut werden können, muss der Koffer mit einem durchdachten Innenleben ausgerüstet sein. Fixierungsgurte, Reißverschlussfächer und Feuchtfächer sind lohnenswerte Extras. Auch mehrere Abteile machen Sinn, um Gepäck zu sortieren. Flexible Abteile sind optimal, weil sie sich individuell an den persönlichen Bedarf anpassen. Sämtliche Reißverschlüsse müssen leichtgängig sein.

Wie Koffer clever gepackt werden und worauf es beim Reisegepäck außerdem ankommt, ist unseren verlinkten Ratgebern zu entnehmen.

Rollen und Teleskopstangen

Koffer am Flughafen© pixabay.com | CC 0
Im Idealfall hat ein Koffer vier Rollen und eine Teleskopstange. Während sich die Teleskopstange flexibel an die Körpergröße des Besitzers anpassen lässt und die rückenfreundliche Handhabung garantiert, fördern Rollen den bequemen Transport. Vier Rollen haben den Vorteil, dass der Koffer ohne Weiteres kippsicher abgestellt und aufrecht geschoben werden kann. Der Mechanismus der Teleskopstange muss jedoch einwandfrei funktionieren. Bei billigen Koffern lässt die Zuverlässigkeit zu wünschen übrig und die Stange bleibt beispielsweise nicht in der favorisierten Position. Die Rollen sollten aus hochwertigem Material gefertigt sein. Bei einigen Konstruktionen sind sie integriert, sie schließen quasi mit der Kofferhülle ab. Das mindert das Risiko, dass sie bei Schlägen und übermäßigem Druck abbrechen oder anderweitig Schaden nehmen. Allerdings mindert das nicht selten die Belastbarkeit, weil die Rollen zum Integrieren kleiner sein müssen. Da renommierte Marken ohnehin ausschließlich mit besten Komponenten und Verbindungsteilen arbeiten, besteht auch bei abstehenden Rollen kein Grund zur Sorge.

Tipp: Eine Griffleiste am Kofferboden sowie ein Griff oben machen das Anheben von Gepäckstücken noch komfortabler.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Ratgeber Kofferkauf: Infos über Kofferarten und Ausstattung
Bitte bewerten!
Kategorie: Onlineshopping, Warenkunde
Thema: , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com