Rauchfrei werden mit einer E-Zigarette

Wer sich dazu entschließt mit dem Rauchen aufzuhören, der hat einen langen Weg vor sich. Denn nur die wenigsten Raucher sind in der Lage beim ersten Versuch mit dem Rauchen aufzuhören, da viele von ihnen wieder rückfällig werden. Denn egal wie stark der Vorsatz zum Aufhören ist, oft überwiegt die Sucht.

Deshalb ist es wichtig sich nicht nur vorzunehmen mit dem Rauchen aufzuhören, sondern auch eine geeignete Strategie zu überlegen. Denn fast jeder ehemalige Raucher berichtet davon, dass auf dem Weg zur Abstinenz immer wieder Situationen kommen, die viel Selbstbeherrschung benötigen. In solch einem Fall ist es am einfachsten stark zu bleiben, wenn bereits im Voraus geplant wurde, wie jetzt verfahren werden soll.

Rauchfrei werden mit E-Zigarette© pixabay.com | CC 0

Rauchfrei werden mit einer E-Zigarette.

Viele Menschen entscheiden sich für eine E-Zigarette, da diese schon vielen Menschen geholfen hat von herkömmlichen Zigaretten loszukommen. Da sie deutlich gesünder ist, muss sich auch nicht nur eine vorübergehende Lösung sein. Gerade in Verbindung mit unseren Tipps zur Rauchentwöhnung kann die E-Zigarette eine enorme Hilfe sein, um endlich mit dem Rauchen aufzuhören.

Wie sollte ein Laie mit dem Rauchen von E-Zigaretten anfange

Wer sich noch gar nicht mit dem Thema E-Zigaretten befasst hat, der sollte sich in einem Online Shop wie Liquido24 erst einmal ein Einsteigermodell und einige Sorten Liquid bestellen. So kann er erst einmal herausfinden, ob ihm das Rauchen von E-Zigaretten grundsätzlich zusagt. Darüber hinaus besteht bei einer umfangreichen Auswahl an Liquids nicht das Risiko, dass das Thema E-Zigarette nur wegen eines einzigen Liquids, welches nicht dem eigenen Geschmack entspricht, direkt wieder abgehakt wird.

Wie kann ich mit einer E-Zigarette mit dem Rauchen aufhören?

Wer sich definitiv dazu entschlossen hat mit dem Rauchen aufzuhören und die mit Hilfe einer E-Zigarette zu versuchen, der sollte zunächst in Ruhe planen, wie genau er den Umstieg durchführen möchte. Denn bei einem ruckartigen Umstieg wird der Körper schnell nach herkömmlichen Zigaretten verlangen, da er zwar das erwünschte Nikotin weiterhin bekommt, er allerdings auf die Zusatzstoffe und die Aromen von Zigaretten verzichten muss. Deshalb ist ein langsamer Umstieg zu empfehlen. So kann erst einmal jede zweite oder dritte Zigarette durch das Rauchen mit der E-Zigarette ersetzt werden. Später kann die Frequenz der Nutzung der E-Zigarette immer weiter erhöht werden, um so die Anzahl der herkömmlichen Zigaretten pro Tag zu reduzieren. Spätestens nach 2-3 Wochen sollte der Körper sich an die E-Zigarette gewöhnt haben. Es ist also an der Zeit den Tabakkonsum einzustellen und nur noch zur E-Zigarette zu greifen. Sobald dies erfolgreich war, kann auch die Nikotinmenge im Liquid konstant verringert werden.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schlagwörter:

Ein Gedanke zu „Rauchfrei werden mit einer E-Zigarette“

  1. Ich persönlich denke eher das einem Raucher vor allem Nikotin fehlt, weniger die Zusatzstoffe. Habe 25 Jahre geraucht und bin von heute auf morgen umgestiegen. Nikotin? Ja ohne wäre es nicht möglich gewesen, aber ich habe es bis heute nicht bereut und es nur jedem empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.