Skip to main content

Rhizinusöl – Infos, Tipps & Hausmittel

Rhizinusöl wird aus den Samen der Rhizinuspflanze gewonnen. Das qualitativ hochwertigste Rhizinusöl erhält man durch das Verfahren der Kaltpressung. Um einen Liter Öl zu erhalten, benötigt man bis zu 1700 Samen der Pflanze Ricinus Communis, bekannt auch unter dem Namen Wunderbaum. Schon im alten Ägypten wurde die Heilwirkung des Rhizinusöls geschätzt und bis heute wird der Wirkstoff in der Medizin und Kosmetik erfolgreich eingesetzt.

Als Hauptanbaugebiete der Rhizinuspflanzen gelten Indien, Thailand, Brasilien, Vietnam und China. Die schnell wachsenden, nicht frostsicheren Pflanzen wachsen im subtropischen Klima innerhalb von 4 Monaten auf eine Höhe von bis zu 5 Metern heran, blühen von August bis Oktober, und setzen nach der Blüte die charakteristisch, stacheligen Samenstände an, die jeweils einen etwa bohnengroßen Samen herareifen lassen. Die ausgereiften Samen sind der Lieferant des reinen Rhizinusöls. Dieser Rohstoff ist leicht gelblich, dickflüssig, brennbar und ohne Weiterverarbeitung ca. 8 Monate haltbar.

Verwendung von Rhizinusöl im Haushalt

Die bekannteste Wirkungsweise des Rhizinusöls geht auf die abführende Wirkung zurück. Bei Verstopfung oder zeitnah gewünschter Darmentleerung, zum Beispiel im Vorfeld von Operationen, wird die zuverlässig abführende Wirkung von Präparaten aus Rhizinusöl geschätzt. Hebammen wissen seit Jahrhunderten um die Anregung der Gebärmutter-Kontraktion durch Rhizinusöl, die Substanz ist daher bis heute Hauptbestandteil der sogenannten Wehen-Cocktails, die die zur Geburtseinleitung nötigen Wehen einleiten sollen.

Äußerlich angewendet wird Rhizinusöl in den Bereichen Haar – und Hautpflege. Es hilft gegen Schuppen, Haarausfall und spröde, trockene Haare. Zur Hautpflege wird das Öl einmassiert und regt die Collagenproduktion an. Dadurch bleibt die Haut elastisch und alten werden gemindert. Erfolge bei der Behandlung von Warzen und Narben gehören ebenfalls in den Wirkungsbereich des Rhizinusöls.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Bitte bewerten!
Kategorie: Naturheilmittel
Thema:

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com