Skip to main content

Der richtige Drucker für zu Hause

Drucker ist nicht gleich Drucker. Und nicht für jeden Bereich ist auch wirklich jeder Drucker sinnvoll. Besonders dann, wenn er für den privaten Hausgebrauch reichen soll und nicht gewerblich genutzt wird. Nutzt man das Gerät nur im privaten Bereich, reichen oftmals die einfachsten Funktionen eines Druckers aus – und dass dieser leicht und unkompliziert zu bedienen ist. Einige Funktionen und Ansprüche sollte allerdings jeder Drucker bedienen können und auch einige wichtige Voraussetzungen sollte er auf jeden Fall erfüllen können.

Der richtige Drucker für zu Hause.

Zum täglichen Gebrauch muss er leistungsfähig sein

Drucker mit jeglicher Ausstattung und von jeglicher Marke müssen und sollten in erster Linie qualitativ hochwertig sein. Ein günstiger Drucker, der womöglich äußerst preiswert als Angebot deklariert wird, muss nicht zwingend der beste sein und der Kauf eines solchen Druckers muss auch nicht unbedingt ein Schnäppchen sein – auch wenn es zunächst so erscheint.

Zwar werden Drucker schon sehr häufig sehr preiswert angeboten, doch besonders bei der Bedienung und auch insbesondere bei Auswechseln der Farbpatronen beispielsweise zeigt sich am Ende, ob er wirklich sein Geld wert war. Der Leistungsumfang eines Druckers hängt in erster Linie auch vom Umfang des täglichen Gebrauchs ab. Soll er nur hin und wieder im Einsatz sein, um beispielsweise ganz sporadisch Dokumente ausdrucken, wie Flugtickets, oder andere Dokumente, die nicht regelmäßig ausgedruckt werden sollen, reicht es vollkommen aus, ein ganz einfaches Modell zu kaufen. Sie sind klein und handlich, lassen sich in jeder Ecke gut verstauen und erfüllen ihren Zweck.

Allerdings sollten sie mit den Anschlussgeräten, wie dem PC zu Hause, auch absolut kompatibel sein und das Austauschen der Farbpatrone sollte einfach sein und die Patrone an sich nicht zu teuer sein und womöglich schon in die Nähe der Druckerpreise geraten. Ein einfacher Drucker kann ausdrucken, kopieren und meistens auch scannen. Die Leistungsfähigkeit des Gerätes muss gewährleistet sein und die Farbpatrone sollte auch hier nicht schon nach wenigen Druckvorgängen unterschiedlichster Farben den Geist aufgeben. Hier kann man sogar überlegen, ob es sich rechnen könnte, einen Farbdrucker zu wählen, dessen Farbkammern und -patronen in den jeweils gewünschten Farben einzeln nachzukaufen sind.

Mehr Funktionen und hohe Qualität

Wer mehr will und den Drucker auch regelmäßig für hochwertige und hochauflösende Farbausdrucke wie beispielsweise für Farbfotos nutzen möchte, der sollte sich einen Farblaserdrucker zulegen. Diese kleinen Geräte haben es durchaus in sich und können jedes Foto in Farbe und Auflösung qualitativ hochwertig auch am besten ausdrucken. Ein guter Farblaserdrucker kann anhand seiner ausgeklügelten Technik wahre Meisterwerke vollbringen.

Dank ihrer Toner, die in der Regel mit Schwarz, Magenta, Cyan und Gelb als Standardfarbtoner angeboten werden, und ihrer besonderen Lasertechnik können Farblaserdrucker gestochen scharfe Druckergebnisse erzielen. Und dies bei einem Leistungsumfang von in der Regel 1.000 Seiten in höchster Farbqualität. Gegenüber seinem Kollegen Tintenstrahldrucker ist der Farblaserdrucker dank einer Duplexeinheit in der Lage, jedes Blatt Papier beidseitig zu bedrucken. Das spart nicht nur Papierkosten, sondern ist auch äußerst umweltfreundlich. Fotos ausdrucken in voller Farbqualität, ist das Spezialgebiet dieses Druckers. Er druckt im Gegensatz zum Tintenstrahldrucker jedes Foto sehr schnell und in einem Schritt aus. Auch die Farbqualität und Farbtreue jedes einzelnen Ausdruckes ist intensiver und widerstandsfähiger gegen Sonneneinstrahlung, Nässe und Co, da das Tonerpulver direkt ins Blatt eingebrannt und nicht aufgesprüht wird.

Kosten sparen

Wartungskosten und auch Druckkosten sollten bei jedem Drucker vor dem Kauf genauestens unter die Lupe genommen und nicht unterschätzt werden. Denn hier zeigen sich nach dem Kauf schließlich die wahren (teils etwas versteckten) Kosten, die bei jedem Wechsel des Toners beispielsweise entstehen. Der Vorteil des beidseitigen Bedruckens liegt klar auf der Hand: Man spart eine Menge Papierkosten ein.

Verwandte Artikel zum Thema

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Der richtige Drucker für zu Hause
Bitte bewerten!
Kategorie: Onlineshopping
Thema: , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com