Skip to main content

Richtige Kleidung beim Schneespaziergang mit der Familie

Der Winter hat auch so seine Reize. Wenn nur die Kälte nicht wär. Aber dagegen kann man sich schützen.

Bekleidung

  1. Jedes Bekleidungsgeschäft hat zur Winterzeit Spezialbekleidung im Sortiment. Die ist zwar funktionell aber auch teuer. Normale Kleidung, vernünftig angezogen genügt auch, denn beim Spaziergang sorgt der Körper für eigen produzierte Wärme. Dem Wärmeverlust können Sie vorbeugen, in dem Sie sich langer Unterwäsche bedienen. Und hat man das erste Problem: Sie haben keine lange Unterhosen. Irrtum, Sie haben. Sicherlich haben Sie einen Schlafanzug mit einer langen Hose! Also, da Sie nirgendwo sich öffentlich entkleiden wollen, wird das Teil zur langen Unterhose erklärt.
  2. Für Männer ein zusätzlicher Tipp: Ziehen Sie unter die „lange Unterhose“ einen normalen Slip. Warum? Ganz einfach, die Anatomie des Mannes lässt ein bestimmtes Teil hin und her baumeln und das stört beim Gehen oder Sie scheuern sich wund und jeder Schritt schmerzt.
  3. Ein Tipp für beide Geschlechter: Gegen kalte Füße bevorzugt man dicke Wollsocken. Diese haben die unangenehme Eigenschaft zu scheuer und das verursacht Blasen, meist an den Fersen oder den Fußballen.
  4. Nylonkniestrümpfe unter den Wollsocken wirken Wunder. Der Fuß wird nicht aufgescheuert, es gibt keine Blasen. Männer sollten sich nicht genieren, Nylons zu tragen.
  5. Pullover schützen den Oberkörper vor Wärmeverlust. Notfalls kann man zwei ünereinander tragen

Schuhwerk, Handschuhe, Kopfbedeckung

  1. Die Schuhe sollten fest sein, bis zum oder über den Knöchel gehen und ein kräftiges Profil der Sohle sollte vor Ausrutschern schützen.
  2. Zu empfehlen wäre eine Pudel- oder Fellmütze, ein normaler Hut schützt keine Ohren.
  3. Bei den Handschuhen sollten Sie nicht auf die Optik schauen. Modisch ist zwar gut, Zweckmäßigkeit besser. Ziehen Sie Fäustlinge an. Die Finger haben mehr Platz und wärmen sich gegenseitig.
  4. Im Handel kann man Taschenwärmer verschiedenster Art kaufen. Solche, bei denen man nur ein Metallblättchen knickt und schon erwärmt es sich auf etwa 50 Grad. Die Wärme hält sich ca. 1 – 2 Stunden. Diese Taschenwärmer gibt es auch in lustigen Variationen für Kinder. Die Luxusausführung ist ein Benzin-Taschenwärmer, der bis zu 12 Stunden wohlige Wärme produziert. Es gibt diese Ausführung auch mit einem Holzkohlestick. Der ist nicht so gut und riecht unangenehm. Preis zwischen 5 und 10 Euro

Tiere

So, nun wären wir für eine langen Winterspaziergang gerüstet. Aber haben wir auch an unseren Hund gedacht? Ihr Hund hat ein zotteliges Fell?

  1. Die Haare an den Pfoten sollten gekürzt werden, da sich hier richtige Bommeln bilden können und den Hund beim Gehen behindern.
  2. Dann reiben Sie seine Pfoten mit Vaseline ein. Streusalz hat keine Chance sich zwischen den Krallen festzusetzen.
Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Allgemein, Zuhause
Thema: , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com