Skip to main content

Schimmel und Schmutz von Markisen entfernen

Nützliche Tipps und Tricks zum Schmutz oder Schimmelflecken entfernen von dreckigen Markisen. Leider verschmutzen Markisen sehr schnell. Kein Wunder, sind sie doch ständig Einflüssen wie Pollenflug ausgesetzt, und auch Vögel hinterlassen schon mal unappetitliche Spuren. Sie sollten Ihre Markise also regelmäßig reinigen. Damit sie dabei keinen Schaden nimmt, muss man jedoch einige Dinge beachten.

Nützliche Tipps um Schmutz und Schimmel einfach von einer dreckigen Markisen zu entfernen.

Ob über der Terrasse, vorm Wintergarten oder auch an Fenstern: Markisen sind ideal, um sich vor zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Denn mit ihrer Hilfe können Sie immer schnell reagieren, wenn sich das Wetter ändert. Fängt die Sonne an zu nerven, können Sie die meisten Modelle mittlerweile per Knopfdruck innerhalb weniger Augenblicke ausfahren. Kündigt sich Regen an, sind sie genauso schnell wieder in ihren Kästen verschwunden.

Beim Markisen-Kauf lassen sich Probleme vermeiden

Wer sich für die richtige Markise entscheidet, wird später bei der Reinigung deutlich weniger Aufwand betreiben müssen. Denn natürlich werden die praktischen Außenrollos in verschiedenen Materialien und mit unterschiedlichen Beschichtungen angeboten. Werfen Sie mal einen Blick auf diese Website – dort finden sie diverse Markisentypen und mit Sicherheit auch ein Modell, das Ihnen zusagt.

Generell gilt: Eine Markise aus Synthetik-Fasern ist leichter zu säubern als eine aus Stoff. Ist sie zusätzlich mit einer Nanobeschichtung versehen, wird Schmutz von vorneherein besser abgewiesen. Empfehlenswert ist auch eine Bürste am Rollkasten: So werden lose Verschmutzungen direkt beim Einfahren abgebürstet, ohne dass Sie aktiv etwas tun müssen.

Markisen Flecken entfernen

Dennoch werden hartnäckigere Flecken nicht ausbleiben. Um die zu entfernen, gibt es je nach Art der Verschmutzung verschiedene Tricks.

  • Schimmelflecken werden Sie am besten mit einem speziellen Schimmelentferner los. Das oft empfohlene Essigwasser bringt bei solchen Flecken allerdings nichts.
  • Sollten sich Stockflecken bilden, empfiehlt es sich, Backpulver zu verwenden. Rühren Sie es mit Wasser zu einem Brei an und tragen Sie diesen auf den Fleck auf. Ist die Masse getrocknet, können Sie sie einfach abbürsten.
  • Abbürsten können Sie auch Vogelkot, zumindest dann, wenn er schon getrocknet ist. Erwischen Sie das Federvieh in flagranti, sollten Sie den Fleck direkt mit einer Lösung aus Feinwaschmittel und lauwarmem Wasser abwaschen.
  • Pollenflecken und ähnliche Verschmutzungen sollten Sie mit dieser Mischung problemlos entfernen können. Gehen Sie bei jedem Fleck von außen nach innen vor, um diese nicht unnötig zu vergrößern.

Diese Fehler sollten Sie vermeiden

Um die empfindliche Beschichtung oder die Markise selbst nicht zu zerstören, sollten Sie beim Reinigen immer eine weiche Bürste oder ein Tuch verwenden. Ist die Bürste zu hart, greifen Sie den Stoff an, so Martin Bürgel vom Bundesverband Rollladen und Sonnenschutz. Zudem sollte das Reinigungsmittel mit ausreichend Wasser verdünnt werden. Ein Verhältnis von 1:10 reicht aus, um den Schmutz komplett zu entfernen, ohne bleibende Schäden zu hinterlassen.

Außerdem sollten Sie darauf achten, folgende Fehler zu vermeiden:

  • Niemals Hochdruckreiniger verwenden. Das scheint zwar bequem und effektiv, sorgt aber leider auch dafür, dass Nähte platzen oder gar der Stoff reißt.
  • Tiefer sitzende Verschmutzungen niemals trocken ausbürsten. Dadurch wird der Fleck nicht entfernt, sondern nur noch tiefer ins Gewebe gerieben.
  • Die Markise niemals nass einfahren. Nach einer gründlichen Reinigung sollten Sie so lange warten, bis sie vollständig getrocknet ist, um Schimmel und Stockflecken zu verhindern.
Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Schimmel und Schmutz von Markisen entfernen
2 (40%) 1 Vote
Kategorie: Flecken entfernen, Putzen
Thema: , , , , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com