Skip to main content
Anzeige

Schimmel vermeiden durch Dämmung mit HOMATHERM

Tipps zur Schimmelvermeidung für ein gesundes Raumklima durch eine natürliche Hausdämmung mit HOMATHERM. So kannst Du bei der nächsten Haussanierung den gefährlichen Schimmel für immer fernhalten.

Entstehung vom Schimmel im Haus

Schimmelpilze übernehmen in der Natur die wertvolle Aufgabe der Zersetzung abgestorbener Bakterien und Organismen. Dadurch dass Schimmelpilze also organisches Material zersetzen, erfüllen sie eine wichtige Aufgabe im Ökosystem, weil sie anorganische Stoffe wie Kohlenstoffdioxid oder Wasser herstellen.

Dämmung mit HOMATHERM

Schimmelvermeidung durch Dämmung mit HOMATHERM.

Es gibt in der Außenluft jederzeit eine geringe Konzentration von Schimmelpilzen, die durch Türen und Fenster in die Wohnung gelangen und sich dann in geschlossenen Räumen vermehren können. Dazu müssen die Schimmelpilze jedoch optimale Bedingungen vorfinden. Je mehr Schimmel vorhanden ist, desto mehr giftige Ausdünstungen entstehen und können damit zu einem gesundheitlichen Risiko werden.

Voraussetzungen für die Schimmelbildung

Damit Schimmelpilze in der Wohnung wachsen und gedeihen können, brauchen sie ein Raumklima mit optimalen Wachstumsbedingungen. Je mehr dieser Bedingungen erfüllt sind, desto mehr Schimmel entsteht:

  1. Die Feuchtigkeit der Wände und die Luftfeuchtigkeit ist die Grundlage zur Schimmelbildung.
  2. Ein geeigneter Untergrund wie Mauerwände mit einer Oberflächenfeuchte ab 80%.
  3. Es muss eine passende Temperatur vorhanden sein.
  4. Ein ph-Wert zwischen 4,5 und 6,5 ist ideal für die Schimmelbildung.
  5. Pilze brauchen Sauerstoff zum Atmen.

Schimmelvermeidung durch gute Dämmung

Gefährdet sind vor allem ungedämmte Außenwände oder Dächer ohne Dämmung, da sie schneller abkühlen als Wände im Hause. Durch die geringere Temperatur der Außenflächen gibt aufprallende Luft Wasser an die Wand ab, da warme Luft mehr Feuchtigkeit speichert als kalte Luft. Außerdem kann Wasser auch mechanisch ins Mauerwerk geraten und Schimmelbildung ist dann nur eine Frage der Zeit.

Eine gute Dämmung von Dach und Wänden ist daher der optimale Schimmelschutz, weil damit die Feuchtigkeit gar nicht erst ins Haus gelangen kann und der Schimmel keinen Nährboden hat. Für die optimale Dämmung mit natürlichen Dämmstoffen bietet der Hersteller HOMATHERM drei Dämmstoffe, die den Anforderungen des Sanierens gerecht werden. So kannst Du langfristig Schimmel vermeiden und erzielst zudem eine ordentliche Energieeinsparung.

1) Flexible Dämmmatten aus Holz

Diese flexiblen Dämmmatten sind für die Dämmung von Außenwänden, Steildächer oder Innenwände geeignet. Eine solche Dämmung von HOMATHERM schütz somit vor Lärm, Hitze und Kälte. Die natürlichen Dämmmatten sorgen außerdem für ein gesundes Raumklima und der Feuchteschutz schützt aktiv vor Schimmelbildung. Ein Alleskönner, der auch den Energieverbrauch reduziert und eine gesunde Innenluft sicherstellt.

 

 

 

2) Zellulosedämmflocken zum Einblasen

Die Zellulosedämmflocken von HOMATHERM sind ein natürlicher Zellulosedämmstoff für die Zwischenräume von Dächern oder Wänden. So kann man bis in den letzten Winkel Lufträume füllen und schützt somit das gesamte Haus aktiv gegen Wärmeverlust. Auch für die oberste Geschossdecke im Inneren des Hauses geeignet. Somit sind Zwischenräume von Dächern und Wänden einfach und schnell gedämmt. Ideal für eine einfache und schnelle Sanierung durch Einblasen in Wänden oder als Zwischendämmung in Decken.

 

 

3) Druckfeste Dämmplatten

Die druckfesten Dämmplatten von HOMATHERM dienen als Windsicherung und als Zusatzdämmung. Zudem verbessern Sie den Schall- und Hitzeschutz und sind durchgehend wasserabweisend. Die Dämmplatten sind geeignet zur Dämmung von Bestandsdächern und sind mit üblichen Werkzeugen für den Holzbau einfach zu bearbeiten, also ideal für eine Holzdämmung. Als winddichte Dämmschicht unter Dachdeckungen oder als Zusatzdämmplatte zur Außendämmung hinter Fassaden.

 

Schimmelbekämpfung durch Hausmittel

Falls der Schimmel sich erstmal in der Wohnung ausgebreitet hat, gibt es einige wirkungsvolle Hausmittel zum Schimmel entfernen. Damit kann man die lästigen Schimmelsporen in der Wohnung vertreiben und wieder ein gesundes Raumklima schaffen.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Schimmel vermeiden durch Dämmung mit HOMATHERM
2 (40%) 1 Vote
Kategorie: Heimwerkertipps, Renovierungstipps
Thema: , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com