Skip to main content

5 geniale Rezepte, wenn es schnell gehen muss

Nichts kann zermürbender sein, als dass die Zubereitung eines einzigen Menüs Ewigkeiten dauert. Die Zutaten, das Vorbereiten und auch die Zusammensetzung der einzelnen Komponenten kann schon Zeit in Anspruch nehmen, die viele schlichtweg nicht haben. Zudem fehlt vielen einfach die Lust, sich stundenlang hinter den Herd zu stellen.

Es geht auch einfach, und zwar ganz einfach. Viele Rezepte sind schnell und wirklich simpel nachzukochen, nehmen nur wenig Zeit in Anspruch und sind zudem äußerst gesund. Hier sind fünf zauberhafte Rezepte, die in nur 15 bis 20 Minuten fertig serviert werden können.

Zucchini Spaghetti Bolognese

Üblicherweise nutzen wir für die Zubereitung klassischer Spaghetti Nudeln. Wir zaubern aber hier Spaghetti aus Zucchini und für die Bolognese wird Putenhackfleisch benutzt. Die Zutaten sind: Zwei Zucchini, 500g Putenhackfleisch, 1 Pck. Passierte Tomaten, 3 EL Tomatenmark, 100 ml Milch, 3 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer, etwas Oregano, eine Zwiebel und zum Schluss noch etwas frisch geriebener Parmesankäse. Für die Zubereitung braucht man lediglich nur rund 15 Minuten.

Einfache Zucchini Spaghetti mit Bolognese.

Die Zwiebeln klein schneiden, in Olivenöl andünsten, das Hackfleisch hinzufügen, leicht anbraten und sofort das Tomatenmark und die passierten Tomaten hinzufügen. Aufkochen und mit Milch, Salz und Pfeffer verfeinern und rund 15 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit kann man wunderbar die Zucchini waschen, das Fruchtfleisch mit den Körnern entfernen und die Zucchini mit einem Gemüseschäler in Streifen schneiden. Die Streifen leicht salzen und in einen etwas größeren Topf geben, mit kochendem Wasser übergießen und fünf Minuten ruhen lassen, also nicht kochen lassen. Die gegarten Streifen auf einen tiefen Suppenteller garnieren, mit der Putenbolognese auf die Portionen verfeinern, Parmesankäse am besten frisch reiben, fertig!

Blattsalat mit Roter Bete und Schafskäse

Ein weiteres Kaltgericht. Die Zutaten: Einen Blattsalat, 3 Rote Bete mit Grün, 1 Zwiebel, 100g Schafskäse, Schwarze Johannisbeeren, 1 Zehe Knoblauch, glatte Petersilie, 1 TL Senf, 3 EL Himbeeressig, 5 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Die Rote Bette richtig gut putzen, in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Ofen eine Stunde backen. Den Salat waschen und trocknen. Fürs Dressing Essig, Senf, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden. Dann die Rote Bete aus dem Ofen nehmen, in dicke Scheiben schneiden und den Salat auf den Teller geben, darauf die Rote Bete, dann die Zwiebeln, das Dressing und zum Schluss den Käse. Die Johannisbeeren darüber geben und etwas Petersilie, fertig.

Im Sommer köstlich: Büffelmozzarella mit Mango

Im Sommer sind Kaltgerichte wie Büffelmozzarella mit Mango beispielsweise das Beste und sie sind ruckzuck fertig. Man braucht hierfür: Etwa 200g Büffelmozarella, wer will, kann auch normalen oder laktosefreien Mozzarella nutzen, eine frische Mango, eine halbe Chilischote, eine Zwiebel, etwas Koriander oder Kerbel, 1 EL Honig, 3 EL Aprikosen- oder Pfirsischessig, 4 EL Sesamöl, etwas Salz und Pfeffer.

Büffelmozzarella mit Mango im Sommer.

Die Mango in der Länge einschneiden, schälen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Den Mozzarella ebenfalls in gleichgroße Scheiben schneiden und im Wechsel mit den Mangoscheiben auf einen Teller drapieren. Die rote Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden, hierzu am besten eine Küchenhilfe (Hobel) nutzen. Die Zwiebelscheiben ebenfalls auf die Mozzarella-Mango-Mischung gleichmäßig verteilen. Nun das pikante Dressing: Das Sesamöl mit dem Aprikosenessig vermischen und mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer will, kann auch anstatt Aprikosenessig hellen Balsamicoessig nutzen. Nun das Dressing auf die Scheiben träufeln, fertig. Ciabattabrot passt übrigens hierzu besonders gut.

Rosen aus Salami

Nicht nur fürs Auge ein Genuss. Die Zutaten: 200g Salami, 1 Paket Pizzateig plus ein Glas Pizzasoße, 50g Mozzarella, gerieben.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, eine gefettete Muffinform müssen vorbereitet sein. Den Teig ausrollen und in sechs gleichgroße Streifen schneiden. Die Soße drauf verteilen. Die Salamischeiben halbieren und auf die Teigstreifen legen. Die Salami sollte dabei etwas den Teigrand überlappen. Etwas Mozzarella in die Mitte geben, die Teigstreifen von unten angefangen aufrollen und in die gefetteten Formen einsetzen. Nach etwa 20 Minuten sind die Rosen fertig für den Verzehr.

Pommes Rot-weiß mal anders

Köstlich frisch und herrlich süße Pommes? Ja, das geht und zwar ganz einfach mit Ananas und Himbeeren. Die Zutaten hierfür sind überschaubar: 250g Ananas und 150g Himbeeren, tiefgekühlt.

Die Ananas wird der Länge nach geschnitten, halbiert und geviertelt und schließlich in Streifen geschnitten. Die Himbeeren auftauen und mit einer Gabel zerdrücken, dann durch ein Sieb passieren und mit Vanillezucker oder Puderzucker abschmecken. Die Ananasstreifen in eine Pommesschale geben, das Sirup als Ketchup dazugeben, fertig.

Diese und viele weitere zauberhafte und wirklich einfache Rezepte sind auf 1001 Kochrezepte zu finden.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Bitte bewerten!
Kategorie: Kochtipps
Thema: , ,

 

 


Kommentare


Gisela Benedikt 19. April 2017 um 11:50

Ich habe gelesen, dass man die Frische von Eiern in einem Wasserglas testen kann. Weiß aber jetzt nicht mehr wie es gemacht wird. Wann sind die Eier frisch, wenn sie oben schwimmen oder wenn sie sinken?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com