Skip to main content

So bleibt der Adventskranz länger frisch und ist sicher

Bis zum Fest sind es noch zwei Wochen hin, aber schon fallen die ersten braunen Nadeln aus dem Adventskranz? Dem kann man vorbeugen. Für Kränze ideal geeignet sind Nobilistannenzweige, denn sie nadeln nicht, allerdings, duften sie auch nicht so schön.

Wenn man die herkömmliche Weißtanne nehmen möchte, sollte man den Kranz auf frische, befeuchtete Steckmasse binden. Um Wasserflecken auf dem Tisch zu vermeiden, alles auf einen großen Teller oder Brett stellen. Der Kranz bleibt länger frisch, wenn man die Tannen und die Steckmasse von Zeit zu Zeit leicht mit Wasser besprüht. Das besprühen mit Wasser hat auch den Vorteil, dass die Brandgefahr nicht so groß ist.

Doch sollte man den Kranz nie aus den Augen lassen, wenn die Kerzen brennen und die Kerzen müssen immer gut befestigt sein. Dazu eignen sich sogenannte Kerzenteller, aber bitte niemals die Kerzen nur mit Draht befestigen. Zur zusätzlichen Sicherheit sollte man die Kerzen niemals auspusten, dabei können Funken entstehen und den Kranz in Brand setzen.

Alternativ, schützt ein leichter Film aus Haarspray die Nadeln vor zu schnellem Austrocknen. Der Nachteil hierbei ist allerdings, dass der Kranz etwas künstlich wirkt und der Tannenduft verloren geht. In jedem Fall sollte man beim Kauf der Tannen darauf achten, dass sie wirklich frisch sind und sie bis zum Advent kühl lagern.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Bitte bewerten!
Kategorie: Pflanzen, Sicherheit
Thema: , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com